Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Verkehr
Startseite Alle NachrichtenVerkehr
Gute Neuigkeiten für Nachtschwärmer
 

Gute Neuigkeiten für Nachtschwärmer

1

Frankfurt führt flächendeckenden Nachtverkehr ein

Foto: traffiQ
Foto: traffiQ
Frankfurt baut seinen Nachtverkehr aus: Mit dem Fahrplanwechsel Mitte Dezember werden jeweils vier U-Bahn- und Straßenbahnlinien sowie 15 Buslinien in den Nächten vor Samstagen, Sonntagen und Feiertagen nachts fahren.
Seit vergangenem Jahr fahren viele S-Bahnen und einige U-Bahnen durchgängig durch die Wochenendnächte. Nun weiten traffiq und der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) das Angebot aus: Ab dem 14. Dezember werden zusätzlich jeweils vier U-Bahn- und Straßenbahnlinien sowie 15 Busse nachts fahren.

„Der städtische Nachtverkehr in Frankfurt vervollständigt endlich das Nachtfahrangebot im S-Bahn- und Regionalzugnetz. Damit bringen wir Nachtschwärmer an den Wochenenden rund um die Uhr und flächendeckend in die Frankfurter Stadtteile und raus in die Region“, sagte Frankfurts Oberbürgermeister und RMV-Aufsichtsratsvorsitzender Peter Feldmann (SPD). Auch Verkehrsdezernent Klaus Oesterling (SPD) freute sich: „Ab Dezember können Frankfurt und die Rhein-Main-Region einen der attraktivsten Nachtverkehre in Deutschland bieten. Zusammen mit dem neuen Nachtangebot auf den S-Bahn-Linien des Rhein-Main-Verkehrsverbundes schließt Frankfurt damit zu den internationalen Metropolen auf.“

Die U-Bahn-Linien U4 (Bockenheimer Warte – Seckbacher Landstraße), U5 (Hauptbahnhof – Preungesheim), U7 (Heerstraße – Enkheim) und U8 (Südbahnhof –Nieder-Eschbach) werden künftig nachts im 30-Minuten-Takt verkehren. Das gilt ebenso für die Straßenbahnlinien 11 (Höchst – Fechenheim), 12 (Schwanheim – Konstablerwache), 16 (Ginnheim – Offenbach Stadtgrenze) und 18 (Konstablerwache – Gravensteiner Platz). Die Busse sind zudem mindestens stündlich unterwegs. Unter der Woche wird der Nachtbusverkehr ab der Konstablerwache wie gewohnt weitergeführt

Ab dem 9. Dezember treten zahlreiche Neuerungen und Fahrplanänderungen in Kraft. Die Highlights neben dem erweiterten Nachtverkehr sind die Verbesserung des Straßenbahnangebots ins Gallus und die erste hessische Buslinie, die komplett mit Elektrobussen betrieben wird. Alle Fahrplanänderungen finden Sie auf der Seite des RMV unter www.rmv.de
7. Dezember 2018
Helen Schindler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Bla Blubb am 11.12.2018, 04:46 Uhr:
Regulärer Bus- und Bahnenverkehr am bzw. zum Wochenende gut und schön -
aber war nicht mal die Rede davon, wenigstens einen Teil der Bahnen, die jetzt am Wochenende durch fahren sollen, unter der Woche zu betreiben? Entsprechend des zunehmenden Ganztagsbetriebs der Stadt, bspw. auch für die vielen, die beim Flughafen ihren Arbeitsplatz haben, der sich alles andere als am Bankturm-9-to-5 orientiert?
Stattdessen müssen die "Normabweicher", die aber schon ganz und gar keine Minderheit mehr darstellen, weiterhin mit Nachtbus und stundenlangen Fahrplanlücken der regulären Verkehrsmittel zusehen, wie sie ihr Ziel erreichen, bzw. wo sie stattdessen bleiben, denn ankommen geht so nicht!
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Verkehr
 
 
Ergänzung im Frankfurter Mobiltätsmix
2
Die E-Roller sind da
Am vergangenen Samstag hat in Frankfurt der Verleih von E-Rollern begonnen. An 80 Orten im Stadtbezirk sind nun Stationen mit E-Rollern zu finden. Insgesamt stehen aktuell 400 Geräte zur Verfügung, die Zahl wird voraussichtlich noch steigen. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Römer-Koalition stellt gemeinsamen Antrag
3
Straßenbahnstrecken sollen verlängert werden
Die Fraktionen von CDU, SPD und die Grünen im Römer haben einen gemeinsamen Antrag mit der Forderung nach einer Verlängerung von Straßenbahnstrecken gestellt. Betroffen sind die Strecken nach Neu-Isenburg, Bad Vilbel und Offenbach. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Die Stadt Frankfurt und der Radentscheid Frankfurt haben sich nach viermonatigen Verhandlungen geeinigt. Durch einen Antrag der Koalitionsparteien soll Frankfurt anhand einer Vielzahl von Maßnahmen fahrradfreundlicher werden. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Radentscheid Frankfurt am Main
 
 
 
Autonome Fahrzeuge werden ab Herbst getestet
0
Fahren Frankfurter Busse bald ohne Fahrer?
Busse ohne Fahrer könnten wohlmöglich bald zum Alltag in Frankfurt gehören. Ab Herbst testen der RMV, die VGF und Traffiq zwei autonome Fahrzeuge am für den Autoverkehr gesperrten nördlichen Mainufer. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Nicole Brevoord
 
 
Rotgefärbte Radwege in Nied und Höchst
8
Der ADFC sieht rot
Mit neuen Rotmarkierungen versucht das Radfahrbüro des Straßenverkehrsamts, die Sicherheit von Radfahrenden zu steigern. Der ADFC Frankfurt übt jedoch Kritik an der Umsetzung des Verkehrsversuchs und fordert weitere Maßnahmen. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Jochen Tack/picture alliance
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  40