Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Verkehr
Startseite Alle NachrichtenVerkehr
Gemeinsame Aktion von VGF und book-n-drive
 

Gemeinsame Aktion von VGF und book-n-drive

0

Experiment #Autofasten

Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) und der Carsharing-Anbieter book-n-drive veranstalten gemeinsam eine Aktion zugunsten der Umwelt: Während der Fastenzeit geben Teilnehmer ihren Autoschlüssel ab – und können dafür kostenlos den ÖPNV und Carsharing-Angebote nutzen.
Von 6. März bis 18. April ist wieder Fastenzeit. Daran beteiligen sich immer mehr Menschen in Deutschland, auch ohne religiösen Hintergrund. Viele verzichten in der Zeit freiwillig auf Süßigkeiten, Alkohol oder Zigaretten. Doch warum nicht mal auf das eigene Auto verzichten? Brauche ich wirklich ein eigenes Auto? Wie verändert sich mein Alltag, wenn ich auf mein Auto verzichte und dabei für sechs Wochen auf Fahrrad, Fuß, ÖPNV und Carsharing umsteige? Das haben sich der Carsharing-Dienst book-n-drive und die VGF gefragt – und deshalb eine besondere Aktion ins Leben gerufen: das Experiment #Autofasten. Es werden vier Teilnehmer ausgesucht, die ihr Mobilitätsverhalten probeweise sechs Wochen lang umstellen. Zu Beginn der Fastenzeit geben sie ihren Autoschlüssel ab und bekommen im Gegenzug kostenlos ein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, der die gewohnten Strecken abdeckt, sowie ein 250-Euro-Fahrtguthaben für book-n-drive. Während der Fastenzeit sollen die Teilnehmer ihre Erfahrungen ein Mal pro Woche in Text, Bild oder Video auf den Social-Media-Kanälen teilen. Vielleicht regt das ja den ein oder anderen ebenfalls dazu an, das Auto öfter mal stehen zu lassen.
26. Februar 2019
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Verkehr
 
 
Einjährige Probephase beginnt im August
0
Das nördliche Mainufer wird autofrei
In diesem Sommer kommt der autofreie Mainkai: Ab dem 2. August wird das nördliche Mainufer zwischen Alter Brücke und Untermainbrücke für Autofahrer gesperrt sein. Zunächst allerdings nur für ein Jahr, dann soll über eine dauerhafte Sperrung entschieden werden. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: red
 
 
Pläne zur Vermeidung des Diesel-Fahrverbotes
0
Hessens Umweltministerin Priska Hinz setzt Frankfurt Ultimatum
Für Frankfurt gibt es seit kurzem Druck von oben: Hessens Umweltministerin Priska Hinz fordert die Stadt dazu auf, ihre Pläne zur Vermeidung von Fahrverboten bis Ende Juni vorzulegen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
365-Euro-Ticket für Ü65-Jährige kommt
5
Senioren fahren günstiger
Zum 1. Januar 2020 soll es endlich kommen: das 365-Euro-Ticket für Senioren. Wer über 65 Jahre alt ist, kann dann für nur einen Euro am Tag den gesamten hessischen öffentlichen Nahverkehr nutzen. – Weiterlesen >>
Text: rom/red / Foto: RMV/Uwe Nölke
 
 
 
Erste Ergebnisse des Projekts von Hermes und VGF
1
Kommen die Pakete bald mit der Straßenbahn?
Seit April testen der Paketdienstleister Hermes und die Frankfurter Verkehrsgesellschaft paketausliefernde Trams. Sie sollen die Umwelt und den Innenstadtverkehr entlasten. Jetzt gibt es erste Ergebnisse dieser Testphase. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Stadt äußert Skepsis gegenüber E-Rollern
2
Lustgewinn statt Verkehrswende
In Frankfurt wird eine Vielzahl an elektrischen Tretrollern erwartet, mehrere Anbieter stehen in den Startlöchern. Die Stadt sieht ein Konfliktpotenzial mit anderen Verkehrsteilnehmern – und formuliert Regeln für Anbieter und Nutzer. – Weiterlesen >>
Text: ffm/hes / Foto: Adam Muise/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  39