Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Verkehr
Startseite Alle NachrichtenVerkehr
Gemeinsame Aktion von VGF und book-n-drive
 

Gemeinsame Aktion von VGF und book-n-drive

0

Experiment #Autofasten

Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt (VGF) und der Carsharing-Anbieter book-n-drive veranstalten gemeinsam eine Aktion zugunsten der Umwelt: Während der Fastenzeit geben Teilnehmer ihren Autoschlüssel ab – und können dafür kostenlos den ÖPNV und Carsharing-Angebote nutzen.
Von 6. März bis 18. April ist wieder Fastenzeit. Daran beteiligen sich immer mehr Menschen in Deutschland, auch ohne religiösen Hintergrund. Viele verzichten in der Zeit freiwillig auf Süßigkeiten, Alkohol oder Zigaretten. Doch warum nicht mal auf das eigene Auto verzichten? Brauche ich wirklich ein eigenes Auto? Wie verändert sich mein Alltag, wenn ich auf mein Auto verzichte und dabei für sechs Wochen auf Fahrrad, Fuß, ÖPNV und Carsharing umsteige? Das haben sich der Carsharing-Dienst book-n-drive und die VGF gefragt – und deshalb eine besondere Aktion ins Leben gerufen: das Experiment #Autofasten. Es werden vier Teilnehmer ausgesucht, die ihr Mobilitätsverhalten probeweise sechs Wochen lang umstellen. Zu Beginn der Fastenzeit geben sie ihren Autoschlüssel ab und bekommen im Gegenzug kostenlos ein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr, der die gewohnten Strecken abdeckt, sowie ein 250-Euro-Fahrtguthaben für book-n-drive. Während der Fastenzeit sollen die Teilnehmer ihre Erfahrungen ein Mal pro Woche in Text, Bild oder Video auf den Social-Media-Kanälen teilen. Vielleicht regt das ja den ein oder anderen ebenfalls dazu an, das Auto öfter mal stehen zu lassen.
26. Februar 2019
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Verkehr
 
 
Umweltministerin Hinz stellt zweites Ultimatum
2
Drohen nun doch Dieselfahrverbote?
In einem erneuten Schreiben wirft die hessische Umweltministerin Priska Hinz (Bündnis 90/Die Grünen) der Stadt Frankfurt mangelnde Bereitschaft zur Luftreinhaltung vor. Hinz sehe demnach die Vermeidung des Fahrverbots bedroht. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Maßnahme zur Vermeidung von Fahrverboten
1
Kürzere Wartezeiten an Ampeln für den ÖPNV
Entlang der Tramlinie 12 und der Buslinie 36 sollen 24 Ampelanlagen modernisiert werden. Dadurch sollen die Wartezeiten für den ÖPNV verkürzt, ein gesünderes Stadtklima geschaffen und Fahrverbote vermieden werden. – Weiterlesen >>
Text: ffm/ez / Foto: Unsplash/Paul Volkmer
 
 
Sperrung der Übergänge an der A-Strecke
2
Neue Einschränkungen an gesperrter U-Bahn-Strecke
Seit vergangenen Montag ist die meistbefahrene U-Bahn-Strecke der Stadt gesperrt. Nun hat der VGF weitere Einschränkungen bekannt gegeben, die nicht nur die Pendlerinnen und Pendler betreffen werden. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: red
 
 
 
Ergänzung im Frankfurter Mobiltätsmix
2
Die E-Roller sind da
Am vergangenen Samstag hat in Frankfurt der Verleih von E-Rollern begonnen. An 80 Orten im Stadtbezirk sind nun Stationen mit E-Rollern zu finden. Insgesamt stehen aktuell 400 Geräte zur Verfügung, die Zahl wird voraussichtlich noch steigen. – Weiterlesen >>
Text: Julia Heßler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Römer-Koalition stellt gemeinsamen Antrag
3
Straßenbahnstrecken sollen verlängert werden
Die Fraktionen von CDU, SPD und die Grünen im Römer haben einen gemeinsamen Antrag mit der Forderung nach einer Verlängerung von Straßenbahnstrecken gestellt. Betroffen sind die Strecken nach Neu-Isenburg, Bad Vilbel und Offenbach. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  40