Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Verkehr
Startseite Alle NachrichtenVerkehr
Für 31 Millionen Euro
 

Für 31 Millionen Euro

2

100 Straßenbaustellen für Frankfurt in Planung

Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
In diesem Jahr müssen sich Frankfurter und Pendler auf rund 100 Straßenbaustellen einstellen. Neben vielen kleinen Maßnahmen sind auch größere Projekte geplant, die zu Verkehrsbehinderungen führen können.
Es ist viel geplant für Frankfurts Straßen in 2018: Rund 100 Projekte will die Stadt in den kommenden Monaten realisieren, wie in einer am Donnerstag veröffentlichten Übersicht bekannt gegeben wurde. Dafür sollen rund 31 Millionen Euro investiert werden. Doch obwohl die Summe genauso hoch ist wie in 2017, liege die Zahl der Baustellen noch über der des vorigen Jahres, sagte Verkehrsdezernent Klaus Oesterling. Das liege daran, weil zahlreiche kleinere Maßnahmen geplant seien wie das Umbauen von Bushaltestellen, um sie barrierefrei zu machen, so dass auch Rollstühle und Kinderwägen ohne Hindernisse in Fahrzeuge rollen können.

Auf der Eschersheimer, Hanauer und Offenbacher Landstraße in Oberrad werden jedoch drei größere Baustellen für Behinderungen sorgen, die bis Ende des Jahres abgeschlossen werden sollen. In diese Projekte fließen mehr als 18,5 Millionen Euro. Auch auf der Zeil wird gebaut werden, denn die Konstablerwache bekommt eine neue Pflasterung. Zu allen Straßenbaumaßnahmen kommt auch der Ausbau der Radwege, bestätigte die Leiterin des Amtes für Straßenbau und Erneuerung, Michaela Kraft. Frankfurter und rund 350 000 Pendler müssen sich bald auf Verzögerungen und Behinderungen einstellen.
12. Januar 2018
ms
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Norbert Guenzel am 12.1.2018, 20:43 Uhr:
@ M.Risse
wahre Worte, bin da ganz bei Ihnen. Ich mag diese sich selbst überschätzenden Stümper, die Verantwortlichen in dieser Stadt schon lange nicht mehr. Es gäbe noch so viel aufzuzählen..........
Salute amigo........
BG NG
 
Michael Risse am 12.1.2018, 17:12 Uhr:
nach Rücksprache mit Gott,dem Herrn,weiss ich wann definitiv die letze Frankfurter Baustelle geschlossen wird,in diesem nervigen Kaff: Am 29.August 2047,morgens. AmTag davor werde ich 99 Jahre alt geworden sein.
Und das ist das Geburtstagsgeschenk der Stadt Frankfurt an seinen grossen Sohn,mich.
Saluti
Don Michele
iL Padre Padrone
Local Resident der n' drangheta
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Verkehr
 
 
Bürgerentscheid unwahrscheinlich
0
Magistrat hält Radentscheid für nicht zulässig
Der Frankfurter Radentscheid fordert eine bessere Fahrradinfrastruktur. Genügend Unterschriften hatte die Initiative gesammelt – doch der Magistrat hält ihn nach derzeitigem Stand für unzulässig. Jetzt sollen Gespräche geführt werden. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Frankfurter Radentscheid
 
 
Die Fraktion stellt Antrag für Verkehrsberuhigung
0
Autofreies Bahnhofsviertel
Die Verkehrslage im Bahnhofsviertel ist chaotisch, eine Verkehrsberuhigung wurde bereits häufiger diskutiert – bisher erfolglos. Die FRAKTION (Die PARTEI, Piratenpartei und Freie Wähler) hat nun einen Antrag zur Optimierung der Verkehrssituation im Viertel gestellt. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Journal Frankfurt
 
 
Am Dienstag streiken die Sicherheitskräfte am Frankfurter Flughafen. Es soll zwischen 2 und 20 Uhr zu erheblichen Beeinträchtigungen kommen. Die Fraport bittet Fluggäste, in diesem Zeitraum von einer Anreise zum Flughafen abzusehen. – Weiterlesen >>
Text: tm / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Witterungsbedingte Flugausfälle
0
120 Flüge gestrichen
Das winterliche Wetter wirkt sich auch auf den Flughafen Frankfurt aus: Witterungsbedingt fallen am Freitag 120 geplante Flüge aus. Damit ist jede zehnte Verbindung annulliert worden. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Harald Schröder
 
 
Rekordjahr für den Frankfurter Flughafen
0
Nachtflugverbot so häufig missachtet wie noch nie
2018 wurde gegen das Nachtflugverbot am Frankfurter Flughafen 1098-mal verstoßen. Das Land hat wegen Verdachts auf Missbrauch der Bestimmungen seit Frühjahr 160 Verfahren eingeleitet. Staatsminister Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen) fordert eine Erhöhung der Lärmgebühren. – Weiterlesen >>
Text: hei / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  37 

Twitter Activity