Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Verkehr
Startseite Alle NachrichtenVerkehr
Fraport veröffentlicht Zahlen von 2014
 

Fraport veröffentlicht Zahlen von 2014

0

Mehr Passagiere am Flughafen

Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Der Flughafenbetreiber Fraport zieht ein positives Fazit: 2014 waren so viel Passagiere wie noch nie auf FRA: Knapp 60 Millionen. Streiks und Schnee drückten jedoch leicht aufs Wachstum.
Rund 59,57 Millionen Passagiere nutzten Deutschlands größten Airport und brachten einen Zuwachs von 2,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Zuwachs wäre noch höher ausgefallen, wenn nicht durch die hohe Anzahl von hauptsächlich durch Streiks verursachte Flugannullierungen betroffen gewesen wäre - unter Berücksichtigung aller außerordentlichen Flugausfälle, also auch der witterungsbedingten, hätte das Passagierwachstum ansonsten etwa 3,9
Prozent betragen (auf ca. 60,3 Millionen Passagiere). Auch das
Cargo-Aufkommen in Frankfurt legte zu (plus 1,7 Prozent) und notierte
am Jahresende bei rund 2,2 Millionen Tonnen. Den weiteren Trend zu
größeren und besser ausgelasteten Flugzeugen bei steigender
Passagier- und Frachtzahl verdeutlicht der Rückgang der
Flugbewegungen um 0,8 Prozent auf rund 469.000.

Fraport-Chef Stefan Schulte: "Wenn sich dieser Trend mit Zuwächsen zwischen zwei und drei Prozent fortsetzt, überschreiten wir spätestens im Jahr 2021 die
Kapazitätsgrenze der bestehenden Terminals. Wir brauchen das Terminal
3, um unseren Passagieren auch künftig einen guten Service in einem
modernen und zukunftsgerichteten Ambiente bieten zu können."

Der Bau eines weiteren Terminals ist umstritten. Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hatte ein Moratorium gefordert, Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir will ein Gutachten untersuchen lassen, das den Bau empfiehlt.
 
15. Januar 2015, 09.42 Uhr
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Verkehr
 
 
Seit Anfang September ist der Mainkai wieder für den Autoverkehr geöffnet. Die CDU-Fraktion im Römer hat nun ein Konzept vorgestellt, das die Verschönerung der Strecke vorsieht. Autos sollen dabei trotzdem fahren – jedoch nur bei Tempo 30. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: © Simulation Marie-Theres Deutsch
 
 
Demonstrationen am Wochenende
1
Mainkai: Sperrung oder Öffnung?
Am 31. August endet die Testphase für den autofreien Mainkai, die Diskussionen laufen jedoch weiter. Am Wochenende sind mehrere Demonstrationen geplant: Die SPD setzt sich für eine dauerhafte Sperrung ein, eine Initiative fordert wiederum die Öffnung der Strecke. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Symbolische Besetzung: Mainkai für Alle
0
Der Mainkai soll autofrei bleiben
Ab dem 1. September sollen am bislang gesperrten Mainkai wieder Autos fahren dürfen. Die Initiative Mainkai für Alle wehrt sich gegen dieses Vorhaben und ruft alle Frankfurterinnen und Frankfurter zu einer symbolischen Besetzung des betroffenen Abschnitts auf. – Weiterlesen >>
Text: rom/red / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Viergleisiger Streckenausbau
2
S6-Ausbau: Erste Teilstrecke fertigstellt
Der viergleisige Ausbau der Bahnstrecke zwischen Frankfurt und Bad Vilbel schreitet voran: Am Montag können die ersten 2,5 Kilometer in Betrieb genommen werden. Die finale Strecke soll Ende 2023 fertig gestellt werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Deutsche Bahn AG / Uwe Miethe
 
 
Abgasmessungen des Umweltbundesamts
0
Frankfurt testet Abgasmesstechnologie
Abgase mit Infrarotlicht messen: Ab dem 15. August werden Tests an mehreren Straßen in Frankfurt durch das Umweltbundesamt durchgeführt. Diese sollen dabei helfen, die realen Emissionen von Fahrzeugen zu erfassen. Auch Autokennzeichen werden aufgenommen. – Weiterlesen >>
Text: ffm/jwe / Foto: Peter Mock/ © ICCT International Council on Clean Transportation Europe
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  47