Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Mobilität
 

24 Stunden Blitzer

0

Bitte lächeln!

Foto: nil
Foto: nil
Am 18. September wird wieder deutschlandweit geblitzt, um Temposünder und Raser ins Visier zu nehmen. Die 24-Stunden-Aktion startet um 6 Uhr – die meisten Blitzer werden aber vorab bekannt gegeben.
Im Rahmen der Aktion "(B)Rennpunkt Geschwindigkeit" beteiligt sich auch Hessen am bundesweiten 24-Stunden-Blitzer-Marathon, der bereits zum zweiten Mal stattfindet. Am Donnerstag, den 18. September wird ab 6 Uhr geblitzt – die Aktion dauert dann genau 24 Stunden und ist am 19. September um 6 Uhr zu Ende. Die Polizei will mit dieser Aktion Verkehrsteilnehmer auf die Gefahren hinweisen, die durch zu hohe Geschwindigkeiten entstehen. Ziel ist es, das Geschwindigkeitsniveau sowie die Toleranzgrenze für Geschwindigkeitsüberschreitungen zu senken.

Trotzdem sehen viele Verkehrsteilnehmer die Geschwindigkeitsmessungen sehr kritisch und hegen Zweifel, ob diese wirklich zur Verkehrssicherheit beitragen. Jedoch steht fest, dass die Unfallwahrscheinlichkeit bei zunehmender Geschwindigkeit steigt und die Unfallfolgen kritischer ausfallen. Vor diesem Hintergrund werden die Messstellen in den meisten Bundesländern schon vorab bekannt gegeben.
 
17. September 2014, 06.34 Uhr
jst
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Mobilität
 
 
In neun Stadtteilen im Frankfurter Süden und Westen sollen Qualität, Durchgängigkeit und Sicherheit der Radverbindungen verbessert werden. Dafür hat die Stadt nun ein Radverkehrskonzept in Auftrag gegeben, an dem sich auch die Frankfurter:innen beteiligen können. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Symbolbild © Pexels
 
 
Um weniger Emissionen zu produzieren, werden drei weitere Buslinien in Frankfurt auf Elektrobusse umgestellt: Insgesamt sollen 34 neue Fahrzeuge zum Einsatz kommen. Das Bundesumweltministerium stellt dafür rund acht Millionen Euro zur Verfügung. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: TraffiQ/Krutsch
 
 
Aufgrund der Corona-Pandemie starten und landen aktuell deutlich weniger Flugzeuge am Frankfurter Flughafen. Die Deutsche Flugsicherung nutzt diesen Umstand und testet aktuell ein neues Anflugverfahren, bei dem größere Städte umflogen werden. Das Ziel: weniger Fluglärm. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash/Tobias Rehbein
 
 
 
In einem Offenen Brief an Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) haben die Naturfreunde Deutschlands Bedenken hinsichtlich des Lückenschlusses der U-Bahn-Linie 4 geäußert. Sie empfehlen eine Strecke ohne direkten Anschluss an den Campus Westend. – Weiterlesen >>
Text: Laura Oehl / Foto: leg
 
 
Innenstadt: Weißadlergasse
0
Parkplätze sollen Gastronomie weichen
In der Weißadlergasse in der Innenstadt soll es künftig weniger Parkplätze geben. Damit wollen Planungs- und Verkehrsdezernat den Verkehr weiter beruhigen und mehr Platz für Außengastronomie schaffen. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Symbolbild © Unsplash/Maksim Zhashkevych
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  51