Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Sport
Startseite Alle NachrichtenSport
Vertrag vorzeitig verlängert
 

Vertrag vorzeitig verlängert

0

Hasebe bleibt der Eintracht treu

Foto: Eintracht Frankfurt
Foto: Eintracht Frankfurt
Makoto Hasebe bleibt auch über die Saison hinaus ein Adlerträger. Eintracht Frankfurt und der Defensivspieler haben den ursprünglich zum Saisonende auslaufenden Vertrag vorzeitig um ein Jahr verlängert.
Auch nach seiner aktuell siebten Saison bei Eintracht Frankfurt wird Makoto Hasebe ein Adlerträger. Wie der Verein am Montag mitteilte, habe man den ursprünglich zum Ende der Saison auslaufenden Vertrag des Japaners vorzeitig bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Damit habe man wichtige Weichen über die laufende Saison hinaus gestellt, heißt es vonseiten der Eintracht.

Neben Timothy Chandler ist Hasebe der dienstälteste Spieler der Eintracht und nach wie vor ein Leistungsträger auf und neben dem Platz. Der 37-Jährige wechselte 2014 vom 1. FC Nürnberg an den Main und lief seitdem 228 Mal für die Eintracht auf. Damit ist er der am häufigsten eingesetzte Spieler aus dem aktuellen Frankfurter Kader. Auch außerhalb der Bundesliga ist Makoto Hasebe kein unbeschriebenes Blatt. Der ehemalige japanische Nationalspieler machte 114 Länderspiele; 2018 wurde er zu Asiens internationalem Fußballer des Jahres gekürt.

„Makoto Hasebe ist ein Bilderbuchprofi“, sagte Sportvorstand Fredi Bobic zur Vertragsverlängerung. „Er arbeitet mit einem großartigen Fleiß an seinem Körper und ordnet alles dem Profifußball unter. Dass er in seinem Alter noch immer ein Leistungsträger ist, der nicht aus der Mannschaft wegzudenken ist, ist vor allem seiner hochprofessionellen Einstellung geschuldet.“ Damit sei man bei der Eintracht überzeugt, dass Hasebe dem Verein auch in der kommenden Saison große Freude bereiten werde.
 
9. März 2021, 11.28 Uhr
loe
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
 
 
Nun ist es offiziell: Fredi Bobic verlässt die Frankfurter Eintracht zum Saisonende. Darauf haben sich die Eintracht und der Sportvorstand geeinigt. Bobics Vertrag wird demnach vorzeitig aufgelöst. Wohin es den 49-Jährigen zieht, ist noch unklar. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: Eintracht Frankfurt
 
 
Eintracht-Trainer Adi Hütter verlässt Frankfurt zum Ende der Saison. Das bestätigte die Eintracht am Dienstagvormittag offiziell. Trotz einer möglichen Frankfurter Champions-League-Teilnahme wechselt Hütter in der kommenden Saison zu Borussia Mönchengladbach. – Weiterlesen >>
Text: loe / Foto: © Eintracht Frankfurt (Screenshot Eintracht TV)
 
 
Eintracht Frankfurt-SC Freiburg 2:1
0
Den Pokal fest im Blick
Der Glaube versetzt Berge. Das 2:1 der Eintracht-Frauen gegen den SC Freiburg am vergangenen Sonntag ist ein Beleg dafür. Die Mannschaft hat damit zum 14. Mal den Einzug ins Pokalfinale geschafft. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Eintracht Frankfurt-MSV Duisburg 3:0
0
Silberstreif am Horizont
„Das hat uns allen gutgetan“, kommentierte Laura Feiersinger den Sieg ihrer Mannschaft gegen Tabellenschlusslicht MSV Duisburg. Ein Silberstreif am Horizont vor dem wichtigen DFB-Pokal-Halbfinale gegen den SC Freiburg am Samstag. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Eintracht Frankfurt - SV Meppen 1:1
0
Den Anspruch an sich selbst erhöhen
Haushoch überlegen waren die Eintracht-Frauen dem SV Meppen nun wahrlich nicht. Das Spiel endete am Freitag 1:1 wobei die Gäste lange geführt hatten. Am Mittwoch ist das nächste Heimspiel. Gegen die SGS Essen. Auf ein besseres Match. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  152