Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Sport
Startseite Alle NachrichtenSport
Tag der offenen Tür bei der TGB
 

Tag der offenen Tür bei der TGB

0

Unser Fußballgott gibt sich die Ehre

Foto: Stefan Kriege
Foto: Stefan Kriege
Die Turngemeinde Bornheim 1860 (TGB) feiert am 14. September Tag der offenen Tür. Neben einem ausgiebigen sportlichen Rahmenprogramm dürfen sich Interessierte auf ein echtes Highlight freuen: Frankfurter Fußballgott Alex Meier wird zugegen sein.
Am kommenden Samstag, den 14.9. veranstaltet die TGB ihren Tag der offenen Tür. Zwischen 10 und 18 Uhr können sich Interessierte in der Inheidner Straße 64 einfinden, wo der traditionsreiche und stetig wachsende Sportverein sein Sportcenter hat. Stündlich wird ein anderer kostenloser Sportkurs angeboten, ab 15 Uhr gibt es ein Basketballturnier. Von den zahlreichen Kampfsportarten, die die TGB anbietet, werden an dem Tag einige vorgestellt und können ausprobiert werden. Dieser Tag soll jedoch nicht nur dem Selbstzweck dienen: Wer möchte, kann sich am Indoor Cycling-Marathon, beim Radeln für den guten Zweck beteiligen. Für jeden gefahrenen Kilometer wird ein Euro an den Verein Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V. gespendet. Auch die kleineren Besucherinnen und Besucher sollen nicht zu kurz kommen. Im Rahmen des Kinderprogrammes können sie sich schminken lassen sowie das TGB-Kindersportabzeichen erhalten.

Für die Fußballfans von Eintracht Frankfurt gibt es an diesem Tag ein ganz besonderes Highlight: Fußballgott Alexander Meier wird ab 11.30 Uhr zu Gast bei der TGB sein. Dann haben die Fans die Möglichkeit, ihrem früheren Torschützenkönig Fragen zu stellen und Autogramme zu bekommen. Alex Meier hat mit der Eintracht unzählige Höhen und Tiefen erlebt: Egal, ob es in die zweite Liga ging oder ob sie im Pokalfinale standen – Meier hat in seinen 14 Jahren bei der Eintracht immer treu zu dem Vernein gestanden. Der 1,96 Meter große kopfballstarke Stürmer ist mit seiner Leistung, seiner zurückhaltenden Art und seiner Vereinsverbundenheit zu einer Institution für die Frankfurter Fans geworden. Der stille Abgang von Meier sowie die Beweggründe des Vereines, den Vertag des Stürmers nicht zu verlängern, waren für viele Fans unverständlich. Umso schöner, ihn wieder in der Mainmetropole zu Gast zu haben.
 
13. September 2019, 10.05 Uhr
Ricarda Paul
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
 
 
Faschingsaktion beim FFC
0
Verkleidet ins Stadion
Manager und Mannschaftsarzt haben Büro und Praxis in Heddernheim. Da wütet am Dienstag der Klaa Pariser Fastnachtszug. Ist man deshalb auf die Idee einer „FFC-Faschingsaktion“ gekommen, um am Sonntag zusätzliches Publikum ins Stadion zu locken? – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Eintracht Frankfurt besiegt FC Salzburg
0
Ein Fußballabend mit wenigen Schönheitsfehlern
Mit einer eindrucksvollen Leistung hat sich die Eintracht am Donnerstag eine sehr gute Ausgangslage für das Europa League-Rückspiel kommende Woche erarbeitet. Auf den Rängen setzten die Frankfurter Fans einmal mehr ein Zeichen gegen Rassismus. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Nicole Nadine Seliger
 
 
Eintracht Frankfurt in der Europa League
0
Mit Vorfreude auf den „besonderen Gegner“
Mit Zuversicht startet die Frankfurter Eintracht am Donnerstagabend in die K.o.-Runde der Europa League. Die Freude auf die Partie gegen FC Salzburg wird allerdings von einem Verbot der UEFA überschattet. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Eintracht Frankfurt (Screenshot Eintracht TV)
 
 
 
Im Juni gehen wieder 70 000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim J.P.-Morgan-Lauf an den Start. Bei der Kick-off-Veranstaltung am vergangenen Mittwoch trafen sich Teamcaptains und Turmjogger und erklommen die 882 Stufen des Taunusturms. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Salome Roessler/lensandlight
 
 
In einer mitreißenden Partie hat Eintracht Frankfurt am Dienstagabend gegen RB Leipzig die Runde der letzten acht Teams im DFB-Pokal erreicht. Doppeltorschütze Filip Kostić, der Videobeweis und die Euphorie auf den Rängen bescherten den Frankfurtern einen gelungenen Pokalabend. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Nicole Nadine Seliger
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  148