Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
 

Endspiel

0

Frankfurts Basketballer verspielen Heimvorteil

Nach dem „Last-Minute“-Erfolg im ersten Spiel der „Best of Five“-Finalserie gegen die Brose Baskets aus Bamberg, müssen sich die Deutsche Bank Skyliners in der zweiten Partie geschlagen geben. Gegen die Gäste aus Franken kassieren die Hessen eine klare 68:77 (23:40) Niederlage.
Somit ist die Serie wieder komplett offen. Bereits am kommenden Sonntag haben beide Teams die Chance, sich einen ersten Matchball für den Titel zu erspielen.
Genau wie im ersten Spiel, kamen die Skyliners nur langsam und mühevoll ins Spiel. Angeführt vom ehemaligen NBA-Spieler Casey Jacobson, der einen blendenden Tag erwischte (24 Punkte), gingen die Franken schnell in Führung (5:11). Frankfurt konnte die Führung der Bamberger zunächst ausgleichen, ehe Kapitän Pascal Roller (19 Punkte), zum Ende des ersten Durchgangs per Dreier zur hauchdünnen Führung traf (17:16).
Das zweite Viertel stellte sich als ein rabenschwarzes für die Hausherren dar. Das Pech im Abschluss und eine beständige Unkonzentriertheit ließ die Frankfurter weit ins Hintertreffen geraten. Bamberg nutzte diese Schwächephase der Deutsche Bank Skyliners und gewann das Viertel deutlich mit 22:6 Punkten. So gingen beide Teams beim Spielstand von 23:40 in die Kabinen.
Nach einer kurzen Halbzeitansprache durch Trainer Gordon Herbert kamen die Frankfurter zurück aufs Feld. Entschlossen und deutlich aggressiver als noch im vorigen Viertel. Durch eine harte Fullcourt-Verteidigung bemühten sich die Skyliners, die Bamberger zu Ballverlusten und schlechten Abschlüssen zu zwingen. Diese Taktik brachte Früchte - so holten die Frankfurter langsam aber sicher auf (29:41).
Im letzten Viertel kam es zu einem erneuten defensiven Aufbäumen der Hessen. Bamberg jedoch reagierte nun cleverer und hatte im Endeffekt durch Pedrag Suput (13 Punkte) und Casey Jacobson genug Waffen in der Offensive um der Taktik der Skyliners entgegenzuwirken. Suputs Dreier, vier Minuten vor Ende der Partie, ließ die Führung der Baskets auf 14 Zähler steigen – ein Rückstand, von dem sich die Deutsche Bank Skyliners nicht erholen konnten.

Text: Florian Middelkamp
 
10. Juni 2010, 15.25 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
 
 
Eintracht Frankfurt darf das erste Heimspiel der kommenden Saison vor Publikum bestreiten: 6500 Zuschauerinnen und Zuschauer dürfen bei dem Spiel gegen Arminia Bielefeld am 19. September dabei sein. Auch der FSV Frankfurt darf erstmals wieder vor Publikum spielen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: © Eintracht Frankfurt
 
 
Eintracht wird Hauptmieter des Deutsche Bank Parks
0
Der Schlüssel zum Stadion
Seit dem 1. Juli ist Eintracht Frankfurt Hauptmieter des Deutsche Bank Parks. Am Montag fand die symbolische Schlüsselübergabe statt. Bis zur Saison 2023/24 soll die Gesamtkapazität der Arena auf 60 000 Plätze ausgebaut werden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Eintracht Frankfurt
 
 
Die Teams des 1. FFC Frankfurt spielen ab dem 1. Juli unter dem Dach der Eintracht Frankfurt. Nach monatelanger Planung wurden am Dienstag die Verträge zwischen den beiden Sportvereinen unterschrieben. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: © Eintracht Frankfurt
 
 
 
Der 1. FFC Frankfurt empfängt den SC Sand
0
Den positiven Lauf fortsetzen
Zwar dürfen keine Fans ins Stadion am Brentanobad, die Partie des 1. FFC Frankfurt gegen den SC Sand zum Re-Start der Frauen-Fußball-Bundesliga am Freitagabend wird aber live bei Eurosport im TV und online bei Magenta Sport gezeigt. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: © Detlef Kinsler
 
 
Neustart in der Frauen-Bundesliga
0
Der Ball rollt wieder zu Pfingsten
Die Männer kicken seit dem letzten Wochenende wieder, jetzt steigen auch die Vereine der Frauen-Bundesliga in einer Woche wieder in den Spielbetrieb ein. Der 1. FFC Frankfurt empfängt dabei den SC Sand am Freitag, den 29. Mai. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  150