Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Sport
 

Corona-Krise

0

Ironman Frankfurt wird abgesagt

Foto: © Nicole Nadine Seliger
Foto: © Nicole Nadine Seliger
Die Absagen von Sportveranstaltungen aufgrund der Corona-Pandemie häufen sich. Nun wurde auch der Ironman Frankfurt abgesagt. Der Triathlon sollte ursprünglich am 28. Juni stattfinden; ein Ersatztermin steht noch nicht fest.
Aufgrund der bestehenden Corona-Krise werden weltweit Großveranstaltungen abgesagt, darunter auch Sportveranstaltungen wie die Fußball-Europameisterschaft und die Olympischen Spiele in Tokio. Nun wurde auch die Ironman-Europameisterschaft abgesagt, die am 28. Juni in Frankfurt stattfinden sollte. Zuletzt hieß es seitens der Organisatoren man wolle erst Ende April eine Entscheidung treffen. Am Montag wurde frühzeitig der Entschluss verkündet.

„Für uns haben die Sicherheit und das Wohlergehen unserer Athletinnen und Athleten besonders in Zeiten der weltweiten Covid19-Pandemie oberste Priorität. Dazu zählt auch, dass wir den Anweisungen und Empfehlungen der Gesundheitsbehörden und der Regierung genau Folge leisten“, heißt es seitens der Veranstalter. Einen Ersatztermin gebe es noch nicht, doch man wolle bis spätestens 30. April eine Alternative finden.

Betroffen sind davon etwa 3000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die jährlich bei dem Triathlon einen Tag lang das Rhein-Main-Gebiet durchqueren. Sie schwimmen durch den Langener Waldsee, fahren 180 Kilometer Rad und beenden das Rennen mit einem Marathonlauf, der am Römer endet. Für die Organisatoren könnte allein die Absage der Veranstaltung in Frankfurt laut einem Bericht der Frankfurter Rundschau ein Verlust von 1,9 Millionen Euro bedeuten.
 
7. April 2020, 12.29 Uhr
sie
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Sport
 
 
Neustart in der Frauen-Bundesliga
0
Der Ball rollt wieder zu Pfingsten
Die Männer kicken seit dem letzten Wochenende wieder, jetzt steigen auch die Vereine der Frauen-Bundesliga in einer Woche wieder in den Spielbetrieb ein. Der 1. FFC Frankfurt empfängt dabei den SC Sand am Freitag, den 29. Mai. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
Hessen unterstützt Präventions-Projekt
0
Gegen Gewalt im Fußball
Vergangenes Jahr kam es im hessischen Amateurfußball vermehrt zu gewalttätigen Angriffen auf Schiedsrichter. Um Gewalt und Aggressionen entgegenzuwirken, fördert die Hessische Landesregierung das Präventions-Projekt „Sicherheit im Fußball“ mit 90 000 Euro. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash
 
 
Die Vereine der Flyeralarm Frauen-Bundesliga haben sich deutlich für die Fortsetzung der Saison ausgesprochen. Wie die männlichen Kollegen trainieren sie und stehen in den Startlöchern. Eine Entscheidung könnte am 6. Mai fallen. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Detlef Kinsler
 
 
 
Bis mindestens 30. April ist der Spielbetrieb in den Fußballligen noch ausgesetzt. Großveranstaltungen wurden zuletzt bis 31. August verboten. Es bleibt die Frage nach Geisterspielen. Die Teams bereiten sich auf alle Eventualitäten vor. – Weiterlesen >>
Text: Detlef Kinsler / Foto: Markus Spiske/Unsplash
 
 
Eine weitere Großveranstaltung unterliegt den Schutzmaßnahmen gegen die Corona-Pandemie: Die Fußball-EM wird um ein Jahr verschoben und wird nun erst im Sommer 2021 stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: tevarak-phanduang/unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  150