Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Shopping
Startseite Alle NachrichtenShopping
Frankfurterin veröffentlicht Back- und DIY-Buch
 

Frankfurterin veröffentlicht Back- und DIY-Buch

1

Süße Leckereien zum Nähen und Genießen

Wer viel auf Handmademärkten unterwegs ist, der ist sicher Kate Bernard mit ihrem Label „Minifilz“ schon begegnet. Jetzt hat die Frankfurterin ein Buch veröffentlicht mit Anleitungen und Rezepten für Macarons und Co aus Stoff und Teig.
Bei der Verkaufsmesse Fräulein Zuckerminz’ Designgesellschaft begegneten wir zum ersten Mal der Frankfurterin Kate Bernard. Vor allem die liebevoll gefertigten Tortenstückchen, Donuts und Erdbeeren, allesamt aus Filz, fielen uns an ihrem Stand als äußerst dekorativ ins Auge. Die Kuchen der 28-Jährigen, so sie genäht sind, verderben nie und kommen ganz ohne Kalorien aus. „Wie oft sagt man bei feinem Gebäck, das ist ja viel zu schön zum Essen!“, sagt die Halbphilippinin. „Meine Torten halten ewig!“ Die gelernte Maßschneiderin begann schon als Teenager mit dem Nähen, auch als das noch als uncool galt. Heute steht Do it yourself und Handgemachtes mit individuellem Charme hoch im Kurs. Das weiß auch Bernard, die anfangs Freunde zum Geburtstag mit selbstgenähten Torten beschenkte, dann daraus ihr Label „Minifilz“ entwickelte und viele Anleitungen und fertige Werke in ihrem Blog veröffentlichte und über DaWanda ihre appetitlich aussehenden Filz-Törtchen verkaufte.

„Ich kann beim Nähen prima entspannen und freu mich immer über das fertige Ergebnis, auch wenn mir auf dem Weg dorthin manchmal Zweifel an dem Projekt kommen.“ Zweifel sollten die Leser ihres ersten Buchs nicht haben, denn darin beschreibt die Frankfurterin Schritt für Schritt, was man zum Nähen der kleinen Leckerbissen benötigt, liefert Vorlagen und eine genaue Anleitung. „Früher hat man sein tollstes Kuchenrezept gehütet wie einen Schatz, heute teilt man es mit anderen im Internet“, sagt Kate Bernard, die ihre Leidenschaft für Süßes, nicht nur für die Leckereien aus Stoff, nun in ihr hübsch aufgemachtes Buch integriert hat. So finden sich darin Rezepte für Macarons, eine verführerische Himbeer-Baiser-Torte, feine Cupcakes, für Chocolate Chip Cookies, eine gehaltvolle Schokoladen-Cassis-Torte, Cronuts mit Rosenblüten, Schokoladentörtchen mit Himbeeren, eine dekorative Schokoladentarte mit Pralinen, Mini-Obst-Tartelettes und für einen Rosencocktail. All das muss herrlich schmecken, wenn man den ästhetischen Bildern des Buchs glauben darf.

Und wer doch Angst hat, zu viel Hüftgold aufzuhäufen, der kann ja einfach Petit Fours mit Obst, Tortenstücke, Cupcakes, Macarons, Cookiesglasuntersetzer, Lunchbeutel, Brotdosen-Gummibänder, Bonbons, Geburtstagstorten, Schleifen, Muffin-Ofenhandschuhe, Flechtkörbe, Donuts, Tartelettes mit Kirsche, Pralinen, Pancakes, Erdbeeren und Rosen selbstnähen. Nicht nur das Buch könnte für DIY-Fans und Leckermäuler ein schönes Geschenk sein, auch die genähten und gebackenen Törtchen aus dem 96 Seiten starken Buch sind das perfekte Mitbringsel bei der kommenden Einladung.

Das Buch „Minifilz. Süße Sachen zum Kaffeeklatsch nähen & backen“ von Kate Bernard ist in der Edition Michael Fischer erschienen und kostet 14,99 Euro.
10. Juni 2014
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Kommi Mauer am 16.7.2014, 19:21 Uhr:
Super Idee und schick anzuschauen. Ich frage mich allerdings, was man dann mit den Süßigkeiten macht?

Wer lieber richtige Schokolade herstellen will, ist hier richtig.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Shopping
 
 
Der Stoffmarkt Holland ist wieder da
0
Schee Stöffsche!
Zweimal im Jahr macht der Stoffmarkt Holland in Frankfurt Halt. Hobbyschneider wissen die große Auswahl an allem, was man zum Nähen braucht zu schätzen und finden am Sonntag in der Lindleystraße ihr Glück. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Aktion der Interessengemeinschaft Untere Berger
3
Ist wirklich der Onlinehandel am Ladensterben schuld?
MIt einer Protestaktion hat die Interessengemeinschaft Untere Berger versucht, die Passanten zum Nachdenken anzuregen. Die Schaufenster von rund 30 Läden wurden dazu mit Packpapier verhüllt, als stünden die Läden leer. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Mädchen Klamotte in der Jahrhunderthalle
0
Klamotten von Frauen für Frauen
Am Sonntag können Frauen in der Jahrhunderthalle nach Herzenslust shoppen, denn dann ist Mädelsflohmarkt. „Mädchen Klamotte“ spezialisiert sich auf Bekleidung, Schuhe und Accessoires für Frauen jedes Alters und Größe. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Mädchen Klamotte
 
 
 
Am Samstag öffnet der sechste Nightmarket in der Schwedlerstraße seine Tore. Bis um Mitternacht darf drinnen wie draußen nach Herzenslust Vintagemode und Kreatives von Jungdesignern gekauft werden und Livemusik gibt es auch. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Veranstalter
 
 
Boutique Schick & Schock ist umgezogen
0
Neueröffnung auf der Schweizer Straße
Die Frankfurter Filiale der Boutique Schick & Schock hat die Mainseiten gewechselt: Von der Berger Straße ist das außergewöhnliche Damenbekleidungsgeschäft auf die Schweizer Straße gezogen. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: nb
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  55 
 
 

Twitter Activity