Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Shopping
 
Frankfurter Startup
0
Charity-Silberschmuck zum Mieten und Kaufen
Foto: Huu
Foto: Huu
Das Frankfurter Start-Up Huu bietet Silberschmuck zum Mieten und zum Kaufen an. Mit dem Erlös der in Vietnam fair produzierten Schmuckstücke werden soziale Projekte gefördert.
Welche Frau hätte nicht immer wieder gerne neuen Schmuck, der das Outfit hübsch ergänzt und modische Akzente setzt? Doch Echtschmuck als Leidenschaft ist nun mal normalerweise teuer und irgendwann ist die Schmuckschatulle auch voll. All das ändert sich aber mit dem Onlineshop www.huu-silver.de des Frankfurter Unternehmers Huu-Thien Nguyen. Der gebürtige Vietnamese, der seit mehr als 20 Jahren in Deutschland lebt entwirft Schmuck. Die nachhaltig gefertigten Armbänder, Ketten, Ohrringe und Ringe werden in Vietnam aus Recycling-Sterling-Silber zu Fair-Trade-Konditionen gefertigt. Diese kann man bei Huu natürlich kaufen, man darf sie aber auch mieten und sich gegebenenfalls später für den Kauf entscheiden. Ab 19,90 Euro im Monat bekommen Abonnenten ein Punktekonto, mit dem sie einzelne Schmuckstücke ausleihen oder direkt kaufen können. Wer ein ausgeliehenes Stück erwerben möchte, erhält einen Nachlass von zehn Prozent.

Das Schöne an Huus Geschäftskonzept aber ist, dass der 36-jährige Marketingberater dauerhaft mit 5 Prozent des Schmuckerlöses gemeinnützige Projekte mitfinanzieren hilft. So unterstützt er etwa die Bildung von Slumkindern in Vietnam, die medizinische Behandlung von HIV-infizierten Schwangeren in Kenia sowie Erdbebenopfer in Nepal. „Im Jahr 2013 war ich auf einer Unterstützungsreise für Menschen entlang des Mekong-Delta und habe viele Hilfsbedürftige und Straßenkinder getroffen, die kein Geld und keine Unterkunft haben. Mit diesen Eindrücken entstand mein Entschluss, diesen Kindern möchte ich helfen. Künftig sollen die Huu-Kunden selbst auswählen, welches Projekt sie unterstützen möchten. „Mit dem Schmuck mit gutem Gewissen will ich zeigen, dass man durch das Tragen des Schmucks einerseits sich selbst verschönert und andererseits auch das Leben von Menschen, die mit weitaus weniger auskommen müssen. Das sind zum einen die Goldschmiede, die sonst unter unsozialen Bedingungen arbeiten und zum anderen Notleidende, die durch die ausgewählten Hilfsprojekte Unterstützung erhalten.

Im Bild zu sehen ist ein Anhänger aus Sterlingsilber, der vergoldet und mit einer Salzwasserperle verziert ist. Elf Stunden Handarbeit sollen darin stecken, der Anhänger kostet 119 Euro, oder man leiht ihn ab 19,90 Euro im Monat.
16. November 2015
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Shopping
 
 
G-Star RAW eröffnet Flagshipstore
0
Mit der Rolltreppe ins Denimreich
Die aus Berlin angereiste Schauspielerin und TV Moderatorin Palina Rojinski legte am Mittwochabend den Stromhebel um und schon kam die Rolltreppe des neuen G-Star Raw-Shops auf der Zeil in Bewegung. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Influencerin Galia Brener's neuester Wurf
1
Eine feministische Handtasche
Sie bloggt, schreibt für das JOURNAL FRANKFURT Onlinekolumnen und jetzt zeigt Galia Brener auch noch mit einer eigenen Taschenkollektion ihre Vielseitigkeit. Im Zentrum des Ganzen steht die gBag, eine Hommage an die Frau. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Der Kunstsupermarkt ist wieder da!
0
Kunden können Kunst kaufen
In Bockenheim öffnet der 19. Frankfurter Kunstsupermarkt wieder seine Türen – aber wie immer nur für kurze Zeit. Warum also nicht in Kunst investieren? – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Kunstsupermarkt
 
 
 
Die Message ist unmissverständlich: Uffbaue! Das Journal Frankfurt verkauft Pullis und T-Shirts, aus denen Spenden für den Wiederaufbau des Wahrzeichens Goetheturm gesammelt werden sollen. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: Viola Hacker
 
 
Der Frankfurter Geschäftsmann Josef Buchmann geht einen Pakt mit seinem stärksten Konkurrenten ein. Damit werden die Frankfurter Shopping-Malls nun sämtlich von der Firma ECE gemanagt. – Weiterlesen >>
Text: nil / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  53 
 
 

Twitter Activity