Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Shopping
Startseite Alle NachrichtenShopping
Boutique Schick & Schock ist umgezogen
 

Boutique Schick & Schock ist umgezogen

0

Neueröffnung auf der Schweizer Straße

Foto: nb
Foto: nb
Die Frankfurter Filiale der Boutique Schick & Schock hat die Mainseiten gewechselt: Von der Berger Straße ist das außergewöhnliche Damenbekleidungsgeschäft auf die Schweizer Straße gezogen.
In Gießen und in Marburg gibt es Schick & Schock schon länger, in Frankfurt erst seit 2015. Zunächst hatte die Boutique auf der Berger Straße eröffnet, seit Anfang März ist sie nun in Sachsenhausen, in der Schweizer Straße 19, beheimatet und hat dort sogar noch schönere Räumlichkeiten vorgefunden. Die rote, gemütliche Couch und der Zebrateppich sind gleichgeblieben und auch das umfangreiche und vor allem farbenfrohe Sortiment an Damenbekleidung in den Größen 34 bis 46 ist beibehalten worden.




Die Boutiquenbetreiberin achtet sehr auf Qualität, kauft gerne Kleidung aus Baumwolle aus kontrolliertem biologischen Anbau ein. „Wir haben hier einen sehr individuellen Stil, der ist außergewöhnlich und eigenwillig“, sagt Henrike Schütz. Die Mode der Schick und Schock-Boutique unterstreiche jeweils die Persönlichkeit der Kundinnen.





Wir schauen uns in den beiden durch ein paar Stufen getrennten Ladenräumen um und entdecken einen grauen, ungefütterten Übergangsmantel von Privatsachen für 279 Euro, die Nietengürtel von Silbergift für 89,95 Euro veredeln bestimmt jedes Outfit und das weiße Leinenkleid (219 Euro) von Backstage mit den blauen Blüten weckt die Vorfreude auf den Sommer. Bei Schick & Schock gibt es nicht nur Hanfshirts (39,90 Euro) und Handtaschen von Taschendieb Wien, sondern auch glitzernden und günstigen Schmuck von Pees, Crinkleschals und Hüte sowie an Trachtenmode erinnernde Strickjacken von Rosalie und Heidekönigin. Ansprechend ist eine Kleid-Jacken-Kombination von Pink Lotus, die Röcke von Diablo entpuppen sich als wahre Hingucker und mit den Jeans von AJJ hat man immer ein cooles Basic im Schrank.

Sachsenhausen, Schweizer Straße 19, Mo–Fr 10-19, Sa 10–18 Uhr, www.schickundschock.de
13. März 2018
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Shopping
 
 
Am Samstag darf in der Schwedlerstraße, sowohl im Hof als auch im Atelierfrankfurt selbst, nach originellen Kreationen und Vintageschätzen gestöbert werden. Musik und Streetfood gibt's auch. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: The Nightmarket
 
 
Stilblüten Pop Up am Wochenende
0
Auf ins schwungvolle Brückenviertel!
Das Stilblüten Festival für Mode und Design macht am Wochenende in einer Pop-Up-Version Station im Brückenviertel, in dem am Samstag auch wieder das Latenight Shopping stattfindet. Wir verraten, was es zu entdecken gibt. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Stilblüten
 
 
Stadt Eschborn betreibt Up-Cycling
0
Aus Radrennbannern werden Messenger Bags
Mehrfach wurde der Name des traditionellen Radrennens am 1. Mai schon geändert und schon mussten die alten Banner aussortiert werden. Die Stadt Eschborn hat daraus Messenger Bags für einen guten Zweck herstellen lassen. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Stadt Eschborn
 
 
 
Erster Stijlmarkt in FFM am Wochenende
0
Frankfurt geht stijl
In anderen Städten wie Mainz hat sich der StijlMarkt in den vergangenen zehn Jahren einen Namen gemacht, am Wochenende will er die Frankfurter mit seinem großen Angebot an Handgemachtem und jungen Labels begeistern. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Michelle Fischer
 
 
Der Stoffmarkt Holland ist wieder da
0
Schee Stöffsche!
Zweimal im Jahr macht der Stoffmarkt Holland in Frankfurt Halt. Hobbyschneider wissen die große Auswahl an allem, was man zum Nähen braucht zu schätzen und finden am Sonntag in der Lindleystraße ihr Glück. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  55 

Twitter Activity