eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop
|
Jobs
Foto: Stadt Frankfurt/Maik Reuß
Foto: Stadt Frankfurt/Maik Reuß

UEFA Euro 2024

Stadt will 30 Millionen Euro in Fußball-EM investieren

Rund 30 Millionen Euro will die Stadt als einer von zehn Austragungsorten der Fußball-Europameisterschaft 2024 ausgeben. Etwa die Hälfte fließt dabei ins Public Viewing und die Fan-Zone am nördlichen Mainufer.
Fünf Spiele der UEFA Euro werden 2024 in Frankfurt ausgetragen, darunter ein Achtelfinale sowie ein Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft. Damit ist Frankfurt einer von zehn deutschen Austragungsorten für die Fußball-Europameisterschaft im eigenen Land. Die passende Fußball-Stimmung im und außerhalb des Stadions lässt sich die Stadt einiges kosten: Rund 30 Millionen Euro sollen in die Austragung der EM investiert werden. Das hat die Stadtverordnetenversammlung am Donnerstagabend beschlossen.

Unter allen Austragungsorten liege auf Frankfurt der Fokus bei der Turnierorganisation, heißt es in der entsprechenden Vorlage des Magistrats. Das liege zum einen daran, dass unweit des Waldstadions auch die EURO 2024 GmbH, ein Zusammenschluss aus UEFA und DFB, sitzt. Zum anderen findet bereits am 9. Oktober dieses Jahres die Auslosung für die Qualifikationsspiele zur Europameisterschaft in der Festhalle statt.

Im Juni und Juli 2024 soll es während des gesamten Turniers dann eine Fan-Zone entlang des nördlichen Mainufers geben. Dafür ist knapp die Hälfte des Budgets vorgesehen. Etwa 30 000 Fans sollen dort Platz finden; neben zahlreichen Attraktionen wird es dort auch ein Public Viewing geben. Die Tourismus+Congress GmbH, die für die Umsetzung von Fan-Zone und Public Viewing verantwortlich ist, bekommt dafür einen Zuschuss von rund 14 Millionen Euro. Für eine entsprechende Bildqualität beim Public Viewing soll die UEFA besonders hochwertige Bildschirme finanzieren. Damit es dazu auch kommt, musste die Stadt Frankfurt eine Frist einhalten und die Organisation und Finanzierung der Euro 2024 am Donnerstagabend sehr kurzfristig beschließen.

Die Investitionen von rund 30 Millionen Euro sind etwa doppelt so hoch wie sie noch bei der Bewerbung als Austragungsort 2016 geplant waren. Damals seien die Kosten allerdings zu gering geschätzt worden, hieß es nun vonseiten der Stadtregierung. In seinem Antrag erklärte der Magistrat, die Anforderungen an die Ausrichtungsorte seien in den vergangenen Jahren gestiegen. Darunter fallen demnach neben einem höheren Anspruch an Professionalität, Kommerzialisierung, Digitalisierung und Nachhaltigkeit sowie Hygiene- und Pandemiekonzepte, die nun mitgedacht werden müssten. Auch im und um das Stadion soll bis zum Start der EM noch investiert werden.
 
23. September 2022, 12.12 Uhr
loe
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
Am 6. November findet der Bürgerentscheid zur Abwahl des Frankfurter Oberbürgermeisters statt. Mit einer gemeinsamen Kampagne wollen Grüne, SPD, FDP, Volt und CDU nun die Frankfurterinnen und Frankfurter zum Wählen bewegen.
Text: Elena Zompi / Foto: red
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
2. Oktober 2022
Journal Kultur-Tipps
Theater / Literatur
  • Kabale und Liebe
    Staatstheater Mainz | 15.00 Uhr
  • Blues Brothers
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 18.00 Uhr
  • Der süßeste Wahnsinn
    Willy–Brandt–Halle | 16.00 Uhr
Kunst
  • Korallenriff
    Senckenberg, Forschungsinstitut und Naturmuseum | 09.00 Uhr
  • PotzBlitz! Vom Fluch des Pharao bis zur Hate Speech
    Museum für Kommunikation | 10.00 Uhr
  • Das Ende der Rache?
    Jüdisches Museum | 11.00 Uhr
Klassik / Oper/ Ballett
  • Die Zauberflöte
    Oper Frankfurt | 18.00 Uhr
  • Rigoletto
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 18.00 Uhr
  • Junge Talente der Cello Meisterkurse
    Casals Forum | 21.15 Uhr
Kinder
  • Emil und die Detektive
    Papageno-Musiktheater im Palmengarten | 16.00 Uhr
  • Blau
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 15.00 Uhr
  • See You
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
Kinder
  • Emil und die Detektive
    Papageno-Musiktheater im Palmengarten | 16.00 Uhr
  • Blau
    Hessisches Staatstheater Wiesbaden | 15.00 Uhr
  • See You
    Schauspiel Frankfurt | 20.00 Uhr
und sonst
  • Frankfurter Oktoberfest
    Zeltpalast am Deutsche Bank Park | 10.30 Uhr
  • Das Fürstliche Gartenfest und Feinwerk
    Schloss Fasanerie | 10.00 Uhr
  • Mittelaltermarkt
    Brentanobad | 12.00 Uhr
Pop / Rock / Jazz
  • Ragawerk Record Release Party
    Titania | 20.00 Uhr
  • hr-Bigband
    Casals Forum | 11.00 Uhr
  • Jochen Diestelmeyer
    Brotfabrik | 20.00 Uhr
Freie Stellen