Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
Ressortverteilung der Koalition steht fest
 

Ressortverteilung der Koalition steht fest

0

Das ist die neue Landesregierung

Foto: Laurence Chaperon
Foto: Laurence Chaperon
Ministerpräsident und CDU-Landeschef Volker Bouffier hat heute die neuen Minister der CDU vorgestellt. Jene des grünen Koalitionspartners waren bereits bekannt. Damit steht nun fest, wer künftig das Land regiert.
Der hessische Ministerpräsident und CDU-Landeschef Volker Bouffier hat am heutigen Dienstagvormittag in Wiesbaden die Ministerinnen und Minister der von der CDU geführten Ressorts präsentiert. Jene des Koalitionspartners Bündnis 90/Die Grünen waren bereits zu einem früheren Zeitpunkt bekanntgegeben worden. Damit steht das Personal der Landesregierung fest. Den Ministerpräsidenten stellt weiterhin die CDU mit Volker Bouffier, sein Stellvertreter ist wie bisher Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen). Die weiteren Ressorts verteilen sich wie folgt:

Chef der Staatskanzlei: Axel Wintermeyer (CDU)
Europa, Bundesrat und Bevollmächtigte beim Bund: Lucia Puttrich (CDU)
Digitale Entwicklung: Kristina Sinemus (parteilos)
Finanzen: Thomas Schäfer (CDU)
Innen und Sport: Peter Beuth (CDU)
Kultur: Alexander Lorz (CDU)
Justiz: Eva Kühne-Hörmann (CDU)
Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen: Tarek Al-Wazir (Grüne)
Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz: Priska Hinz (Grüne)
Soziales und Integration: Kai Klose (Grüne)
Wissenschaft und Kunst: Angela Dorn (Grüne)


Neu geschaffen wurde das Ministerium für Digitale Entwicklung, welches die CDU anführt. Für die Grünen sind die Ressorts Wissenschaft und Kunst sowie Soziales und Integration hinzugekommen. Die bisherigen Minister für Wissenschaft und Kunst Boris Rhein (CDU) und für Soziales und Integration Stefan Grüttner (CDU) scheiden aus.

Landtagswahl 2018

Die Koalitionsverhandlungen hatten sich verzögert, nachdem es bei der Landtagswahl am 28. Oktober zu Pannen bei der Auszählung gekommen war. Kurzfristig hatte sich die SPD, die ihr schlechtestes Wahlergebnis seit 1946 eingeholt hatte, noch Hoffnungen auf die Platzierung als zweitstärkste Kraft hinter der CDU und vor den Grünen gemacht. Doch auch nach der Fehlerkorrektur blieben die Grünen mit 19,8 Prozent zweitstärkste Kraft – für sie ist es das beste Ergebnis, das die Partei je bei einer hessischen Landtagswahl erreicht hat.



 
15. Januar 2019, 10.29 Uhr
hei
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Ginnheimer Spargel und Paulskirche
1
Millionen für Frankfurter Wahrzeichen
Der Bund beteiligt sich mit insgesamt 44 Millionen Euro an der Sanierung des Ginnheimer Spargels und der Paulskirche. Das beschloss der Haushaltsausschuss des Bundestags am gestrigen Donnerstagabend. Der Ginnheimer Spargel soll wieder für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Deutsche Funkturm
 
 
Hessischer Haushalt 2020
0
Einigkeit bei CDU und Grünen
Die Fraktionsvorsitzenden von CDU und Bündnis 90/Die Grünen, Michael Boddenberg und Mathias Wagner, haben die Schwerpunkte des Haushalts 2020 vorgestellt. Dabei signalisierten die beiden Fraktionschefs in erster Linie Einigkeit. Inhaltlich wurde es wenig konkret. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: © Peter Wolf
 
 
Städtische Gedenkveranstaltung an die Pogromnacht
0
Die Nacht, in der die Synagogen brannten
Am 9. November 1938 haben die Nazis Synagogen und jüdisches Eigentum in Brand gesetzt und versucht, das jüdische Leben auszulöschen. Am Donnerstag wurde in der Paulskirche der Opfer gedacht – und dazu aufgerufen, aktuellen rechtsextremen Entwicklungen die Stirn zu bieten. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: Rafael Herlich
 
 
 
„Women Who Inspire Rhein-Main“
0
Eine Frau in der Männerdomäne
In vielen Unternehmen findet derzeit ein Bewusstseinswandel statt: Bei der Veranstaltung „Women Who Inspire Rhein-Main“ haben vier Frauen einen Einblick in ihre Karrieren in männerdominierten Branchen gegeben. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: @Women Who Inspire Rhein-Main
 
 
Mike Josef ist der Vorreiter in Frankfurt, wenn es um eine autofreie Innenstadt geht. Im Interview erzählt der SPD-Politiker, wie für ihn die Mobilität der Zukunft aussieht und warum er davon überzeugt ist, dass die Sperrung des nördlichen Mainufers ein richtiger Schritt ist. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  193