Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
Ressortverteilung der Koalition steht fest
 

Ressortverteilung der Koalition steht fest

0

Das ist die neue Landesregierung

Foto: Laurence Chaperon
Foto: Laurence Chaperon
Ministerpräsident und CDU-Landeschef Volker Bouffier hat heute die neuen Minister der CDU vorgestellt. Jene des grünen Koalitionspartners waren bereits bekannt. Damit steht nun fest, wer künftig das Land regiert.
Der hessische Ministerpräsident und CDU-Landeschef Volker Bouffier hat am heutigen Dienstagvormittag in Wiesbaden die Ministerinnen und Minister der von der CDU geführten Ressorts präsentiert. Jene des Koalitionspartners Bündnis 90/Die Grünen waren bereits zu einem früheren Zeitpunkt bekanntgegeben worden. Damit steht das Personal der Landesregierung fest. Den Ministerpräsidenten stellt weiterhin die CDU mit Volker Bouffier, sein Stellvertreter ist wie bisher Tarek Al-Wazir (Bündnis 90/Die Grünen). Die weiteren Ressorts verteilen sich wie folgt:

Chef der Staatskanzlei: Axel Wintermeyer (CDU)
Europa, Bundesrat und Bevollmächtigte beim Bund: Lucia Puttrich (CDU)
Digitale Entwicklung: Kristina Sinemus (parteilos)
Finanzen: Thomas Schäfer (CDU)
Innen und Sport: Peter Beuth (CDU)
Kultur: Alexander Lorz (CDU)
Justiz: Eva Kühne-Hörmann (CDU)
Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen: Tarek Al-Wazir (Grüne)
Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz: Priska Hinz (Grüne)
Soziales und Integration: Kai Klose (Grüne)
Wissenschaft und Kunst: Angela Dorn (Grüne)


Neu geschaffen wurde das Ministerium für Digitale Entwicklung, welches die CDU anführt. Für die Grünen sind die Ressorts Wissenschaft und Kunst sowie Soziales und Integration hinzugekommen. Die bisherigen Minister für Wissenschaft und Kunst Boris Rhein (CDU) und für Soziales und Integration Stefan Grüttner (CDU) scheiden aus.

Landtagswahl 2018

Die Koalitionsverhandlungen hatten sich verzögert, nachdem es bei der Landtagswahl am 28. Oktober zu Pannen bei der Auszählung gekommen war. Kurzfristig hatte sich die SPD, die ihr schlechtestes Wahlergebnis seit 1946 eingeholt hatte, noch Hoffnungen auf die Platzierung als zweitstärkste Kraft hinter der CDU und vor den Grünen gemacht. Doch auch nach der Fehlerkorrektur blieben die Grünen mit 19,8 Prozent zweitstärkste Kraft – für sie ist es das beste Ergebnis, das die Partei je bei einer hessischen Landtagswahl erreicht hat.



15. Januar 2019
hei
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
In der Wetterau-Gemeinde Altenstadt-Waldsiedlung wurde ein NPD-Funktionär zum Ortsvorsteher gewählt. Mitglieder von CDU, SPD und FDP hatten für den 33-jährigen Rechtsextremen gestimmt. Nun soll die Wahl rückgängig gemacht werden. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Gemeinschaftshaus Altenstadt-Waldsiedlung
 
 
Die CDU kämpft um Stimmen und Relevanz – und muss daher klarer formulieren, wofür sie steht, sagt Jan Schneider, Baudezernent und Vorsitzender der Frankfurter CDU. Im Gespräch hat er erklärt, für welche Werte seine Partei steht und weshalb eine Koalition mit der AfD für ihn nicht infrage kommt. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: © Alexander Paul Englert
 
 
In einer aktuellen Stunde wegen des Mordes an einem achtjährigen Jungen am Frankfurter Hauptbahnhof kam es am Donnerstagmorgen im Hessischen Landtag zu einer emotionalen Debatte zwischen der AfD und den übrigen Fraktionen. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Wechsel an der Landtagsfraktionsspitze der SPD
0
Nancy Faeser neue Vorsitzende der SPD-Fraktion
Seit dem heutigen Mittwoch ist Nancy Faeser die neue Vorsitzende der hessischen SPD-Landtagsfraktion. Damit tritt sie die Nachfolge von Thorsten Schäfer-Gümbel an, der sich aus der Politik zurückzieht. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Nancy-Faeser.de © Olaf Gallas
 
 
Bei der gestrigen Stadtverordnetenversammlung wurde klar: Vorerst wird Frankfurt kein sicherer Hafen für Geflüchtete. Der Antrag dazu wurde um vier Wochen verschoben. Zuvor gab es heftige Diskussionen im Römer. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  191