Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
Mit Nico Wehnemann Kultur erleben
 

Mit Nico Wehnemann Kultur erleben

0

Mit dem zukünftigen Operbürgermeister in die Oper

Foto: privat
Foto: privat
"Triff den BABO, solange es noch geht", verkündet Die PARTEI und veröffentlicht eine Art Gewinnspiel, bei dem man mit Nico Wehnemann zur Premiere von Strauss' Capriccio in die Oper gehen kann.
„Frankfurt ist die Stadt, die ich schätze, aber kaum kenne“, sagt Nico Wehnemann, der in Höchst wohnt. Der in Mühlhausen geborene und in Berlin aufgewachsene 34-Jährige ist Stadtverordneter und Kandidat der aus dem Satiremagazin Titanic hervorgegangenen Partei Die PARTEI (Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative). Na klar hat sich Wehnemann für die Oberbürgermeisterwahl am 25. Februar aufgestellt und der Titel Oberbürgermeister der Herzen dürfte ihm kaum zu nehmen sein. Er hat ja etwas sehr Verbindendes: „Unser Frankfurt ist großartig. Und Frankfurter ist, wer Frankfurter sein will“, ist einer seiner berühmtesten Wahlslogans und das muss man sich auch erst mal zu sagen trauen. Am Ende wird er sogar Operbürgermeister. Auf Facebook lobt die PARTEI sogar einen Abend mit Nico Wehnemann aus. „Triff den BABO, solange es noch geht“, steht da. „Sobald er im Amt ist, wird er sich nicht mehr blicken lassen (wichtige Termine). Daher könne man den kommenden Oberbürgermeister privat bei dem erleben, was er nun mal so mache. Etwa beim Wein bestellen oder gleich beim Gang in die Oper. Am Sonntag ab 17 Uhr steht Richard Strauss‘ „Capriccio“ auf dem Plan und wer mit Wehnemann mitwill, soll sich mit einem Bewerbungsschreiben und einer Liebesbekundung unter OBprivat@die-partei-frankfurt.de bewerben können.
11. Januar 2018
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Fraktionsvorsitzender wird Büroleiter
0
Manuel Stock wechselt nach Wiesbaden
Bereits seit 2012 ist Manuel Stock Fraktionsvorsitzender der Grünen im Römer. Nun wechselt der 36-Jährige nach Wiesbaden – als Büroleiter der hessischen Wissenschaftsministerin Angela Dorn. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Bündnis 90/Die Grünen Frankfurt
 
 
Beschluss der Frankfurter Grünen
0
Solidarität mit Nicaragua
Der Kreisvorstand der Frankfurter Grünen hat eine Resolution verabschiedet mit der Forderung, die Menschen- und Bürgerrechtsverletzungen in Nicaragua zu ahnden. Durch die Städtepartnerschaft mit Granada habe man eine starke Verbindung zu dem mittelamerikanischen Land. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Wikimedia Commons
 
 
Eine Antifa-Gruppe verübte in Seckbach einen Farbanschlag auf ein Wohnhaus, in dem der mutmaßliche Brandstifter im Zusammenhang mit der Brandserie der vergangenen Monate lebt. – Weiterlesen >>
Text: hei / Foto: Marek Szturc/Unsplash
 
 
 
Gespräch mit Elfriede Harth über den Women's March
0
„Wir müssen das Patriarchat entsorgen"
Am kommenden Samstag, den 19.1., findet wieder der Women's March statt. Wir haben mit Elfriede Harth, Aktivistin und Mitgründerin des Care Revolution Netzwerk Rhein-Main, über die ungerechte Verteilung von Sorgearbeit gesprochen. – Weiterlesen >>
Text: Tamara Marszalkowski / Foto: Women's March Frankfurt/Facebook
 
 
Am Donnerstag wurden die Wohnungen zweier hessischer Polizeibeamter durchsucht. Sie sollen unter anderem gegen das Waffengesetz verstoßen und sich der Volksverhetzung strafbar gemacht haben. Der Fall reiht sich in eine Serie ähnlicher Vorfälle ein. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  179 

Twitter Activity