Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
Diskussion um Cannabis-Freigabe
 

Diskussion um Cannabis-Freigabe

0

Grünen-Politiker Omid Nouripour fordert: "Gebt das Hanf frei"

Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
In der Bild hatte der Vorsitzender des Bunds Deutscher Kriminalbeamten gefordert, Cannabis freizugeben. Der Frankfurter Bundestagsabgeordnete Omid Nouripour will das Geld durch eine Hanf-Steuer den Kommunen geben.
BDK-Chef André Schulz hatte der Bild-Zeitung gesagt: "Die Prohibition von Cannabis ist historisch betrachtet willkürlich erfolgt und bis heute weder intelligent noch zielführend. Es gab in der Menschheitsgeschichte noch nie eine Gesellschaft ohne Drogenkonsum, das muss man schlicht akzeptieren."

Ins gleiche Horn stößt nun der Grünen-Politiker Omid Nouripour: "Jugendliche werden durch ein strafrechtliches Verbot nicht vom Cannabiskonsum abgehalten. Gleichzeitig verhindert das Betäubungsmittelrecht durch den so geschaffenen Schwarzmarkt glaubwürdige Prävention und wirksamen Jugendschutz", sagt er. Er will ein Cannabiskontrollgesetz schaffen.

Heißt: Anbau, Handel und Abgabe von Cannabis sollen staatlich geregelt und kontrolliert, Inhaltsstoffe überwacht und Altersbeschränkungen eingehalten werden. Vom Geld durch eine Cannabis-Steuer sollen die Kommunen direkt profitieren. Dass es so kommt: Derzeit unwahrscheinlich, die Grünen haben schließlich keine Mehrheit im Bundestag. BDK-Chef André Schulz sagt dennoch: "Cannabis, so meine Prognose, wird in Deutschland nicht mehr allzu lange verboten sein."
 
5. Februar 2018, 13.05 Uhr
nil
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
Infektionen frühzeitig erkennen
0
Schnelltest-Studie mit 1000 Lehrkräften
Um Corona-Infektionen möglichst frühzeitig zu erkennen, setzt das Land Hessen auf Antigen-Schnelltests. Diese sollen nun in der „Safe School Studie“ geprüft werden, an der rund 1000 Lehrkräfte beteiligt sind. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Unsplash
 
 
Neue Steuereinschätzung Hessen
0
Mehr Steuerausfälle als erwartet
Hessen rechnet aufgrund der Corona-Krise mit Rekordeinbrüchen bei den Steuereinnahmen. Eine neue Prognose zeigt nun, dass diese noch größer ausfallen könnten als bislang vermutet. Bis 2024 könnten 7,8 Milliarden Euro im hessischen Haushalt fehlen. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Pexels
 
 
In der Debatte um das zunehmende Müllaufkommen in Frankfurt hat Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) am Dienstag den ersten Zwischenbericht des Sonderbeauftragten für Sauberkeit, Peter Postleb, vorgestellt. Die Bilanz: Weniger Werbung, strengere Kontrollgänge. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: Harald Schröder
 
 
 
Streit in Koalition
2
Die spinnen, die Römer
Am Sonntag hat die Frankfurter CDU über ein mögliches Ende der Koalition beraten. Grund seien die zunehmenden Konflikte mit Oberbürgermeister Feldmann. Dessen Büro reagiert mit Unverständnis. – Weiterlesen >>
Text: Sina Eichhorn/Ronja Merkel / Foto: red
 
 
Linke: Kipping und Riexinger treten nicht mehr an
0
Janine Wissler kandidiert für Bundesparteivorsitz
Die hessische Fraktionsvorsitzende der Linken Janine Wissler will für den Bundesparteivorsitz kandidieren, das gab die Politikerin am Freitag über Twitter bekannt. Die amtierende Parteispitze, bestehend aus Katja Kipping und Bernd Riexinger, will nicht erneut antreten. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  206