Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Politik
Startseite Alle NachrichtenPolitik
Bewerbung für den G20-Gipfel 2027 in Frankfurt
 
Bewerbung für den G20-Gipfel 2027 in Frankfurt
0
Die Satirepartei die Partei beantragt Bewerbung um G20
Foto: Lukas Gedziorowski
Foto: Lukas Gedziorowski
Die Satirepartei Die Partei hat nun einen Antrag gestellt, in dem die Stadt Frankfurt sich als Gastgeber für den G20-Gipfel 2027 bewerben soll und nicht nur für die EM 2024.
Über die Fraktion Die Fraktion im Römer hat nun die Satirepartei Die Partei einen Antrag eingereicht, in dem die Stadt Frankfurt sich als Gastgeber für den G20-Gipfel 2027 bewerben soll. Weiter heißt es in dem Antrag: "nicht nur als Austragungsort für die EM 2024". Stadtverordneter und Partei-Chef in Frankfurt, Nico Wehnemann: "Die Stadt Frankfurt ist für einen Gipfel und der damit einhergehenden Proteste bestens gerüstet. Frankfurt hat bei den Blockupy-Protesten gezeigt, dass wir würdig sind. Wir haben, wie Hamburg, exzellente Messehallen in Stadtkernnähe, haben einen Fluss für ein eventuelles kleines Kriegsschiff (Mainvertiefung nötig) und verfügen über eine rege Polizistenszene die sich mit der aus Hamburg durchaus messen kann. Ich sehe hier auch die Möglichkeit für ein Autofreies-Frankfurt. Notfalls setzen das dann die Demonstranten vor Ort einfach um, ohne das es Beschlüsse des Schwarz-Rot-Grünen Magistrats bedarf."
11. Juli 2017
tm
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Politik
 
 
AfD empfängt Vaclav Klaus am Südbahnhof
1
Ulli Nissen wirbt für No Fragida-Demo
Populisten unter sich: Am Freitagabend empfängt die AfD den einstigen tschechischen Staatspräsidenten Vaclav Klaus. Das Bündnis No Fragida hat eine Gegendemo angemeldet und auch Ulli Nissen will ein Zeichen pro EU setzen. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: DBT/ Stella von Soldern
 
 
Ein Jahr Bildungs- und Integrationsdezernat
1
Sylvia Weber zieht eine positive Bilanz
Vor einem Jahr hat Sylvia Weber (SPD) ihr Amt als Dezernentin für Integration und Bildung angetreten und jetzt eine erste positive Bilanz vorgelegt. Vor allem die hohe Nachfrage nach Kinderbetreuung und Schulen bleibt eine Herausforderung. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
Eigentlich ist der CDU-Innenpolitiker ein routinierter Talk-Show-Gast. Doch gestern Abend verließ Wolfgang Bosbach mitten bei Maischberger die Sendung. Die Frankfurter Stadtverordnete Jutta Ditfurth (ÖkoLinX) hatte ihn provoziert. – Weiterlesen >>
Text: Tamara Marszalkowski / Foto: WDR/Melanie Grande
 
 
 
Aktivisten aus den USA in Frankfurt gelandet
0
Kampagne gegen US-Atomwaffen in der Pfalz
Eine Delegation von elf Friedensaktivisten ist aus den USA nach Frankfurt gekommen. Ihr Ziel: Der Abzug der Atomwaffen, die die USA im pfälzischen Büchel mit Billigung der Bundesregierung stationiert hat. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: www.friedenskooperative.de
 
 
CDU-Abtrünnige macht für die AfD Wahlkampf
0
Jetzt bekennt Erika Steinbach Farbe
Jetzt ist es sicher: Die ehemalige Präsidentin des Bundes der Vertriebenen, Erika Steinbach, die im Januar aus der CDU ausgetreten war und seither als parteienlose Abgeordnete im Bundestag sitzt, wird Wahlkampf für die AfD machen. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  159 
 
 

Twitter Activity