Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
...und wo war Joschka?
 

0

...und wo war Joschka?

Es ist lange her, da stand Frank Diedrich, der Bett-Betreiber, auf der Bühne der Batschkapp im Rahmen der legendären Material-Ausgabe-Reihen von und mit Heiner Goebbels. Jetzt also der späte Gegenbesuch (na ja, so lange gibt´s das Bett ja auch noch nicht...) von Kapp-Chef Ralf Scheffler in Sachsenhausen. Denn dahin zog es die Batschkapp-Hausband bei ihrem ersten außerhäusigen Konzert. Und The Terrible Noises haben inzwischen ein mehr als 20-Titel-Repertoire mit lauter 50er- und 60er-Jahre Knaller. Beispiele gefällig? "Not Fade Away", "Day Tripper", "Roadrunner", "Walking The Dog", "King Bee", "Carol", "Money", "Last Time" und und und.


Das klingt nach Party und die wurde dann auch - Ostern zum Trotz - in der Klappergass gefeiert. Die halbe Batschkapp stand auf der Bühne, das Nachtleben-Personal im Publikum, Schefflers Gitarrenlehrer Daniel Tochtermann (zuletzt in der "Popstars"-Band im TV zu sehen), mitten drin. Sogar Musikanwalt Dr. Udo Kornmeier, Moses P.`s Vertrauter, kam in die Klappergass. Ob er Nachwuchs fürs 3p-Label suchte? Aus Schefflers alter Clique ließ sich zumindest auch einer sehen. Nein, nicht Joschka und auch nicht der Chef des Tigerpalastes, Johnny Klinke. Der Afghanistan-erprobte Tom Koenigs lauschte den alten Gassenhauern und hatte nicht weniger Spaß als die Musiker, siehe Foto. Da war Sänger und Sologitarrist Matze gerade eine Saite gerissen und Ersatz ließ sich nicht wirklich finden. Egal, dann eben die Ersatzgitarre - ein selten schönes Stück (hieß es Saturn?) - genommen und weiter gerockt.


Foto © Kinsler

 
24. März 2008
detlef kinsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Die Frankfurter Feuerwehr hat ein neues System zur Standortlokalisierung vorgestellt. Anrufende, die nicht wissen, wo sie sich genau befinden, können unter bestimmten Voraussetzungen damit geortet werden. Menschen in Not soll damit schneller geholfen werden. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: © Stadt Frankfurt
 
 
Es ist jedes Jahr wieder ein Thema, das für Gesprächsstoff in der Stadt sorgt: Der Frankfurter Weihnachtsbaum. Nun ist das Exemplar, das den Römerberg in diesem Jahr zieren wird, gefunden: Eine 32 Meter hohe, 80 Jahre alte Fichte aus der Kurstadt Bad Orb. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Die 32 Meter hohe Fichte in der Mitte des Bildes wird ab dem 31.10. auf dem Römerberg stehen. © hes
 
 
Wer schon immer mal bei einem Filmdreh dabei sein wollte, der könnte am 3. November erste Schauspielluft schnuppern. Der Hessische Rundfunk sucht 30 Statistinnen und Statisten für den neuen Frankfurter Tatort. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: hr/Degeto/Bettina Müller
 
 
 
Die Lufthansa droht ihren Flugbegleiterinnen und Flugbegleitern für den Fall eines Streiks mit Konsequenzen. Für kommenden Sonntag hatte die Gewerkschaft Ufo zum Streik aufgerufen. Die Lufthansa zweifelt bereits seit längerem die Tariffähigkeit der Gewerkschaft Ufo an. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: © Lufthansa Group
 
 
Großveranstaltungen stehen bekanntermaßen unter besonderem Schutz und wohl nur selten kommen so viele Menschen zusammen wie auf der Frankfurter Buchmesse. Jüngste Ereignisse wie der Anschlag in Halle wirken sich nun auf die Sicherheitsvorkehrungen auf der Messe aus. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Ausstellung und Messe GmbH des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels/Frankfurter Buchmesse
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1502