Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
 
Zoo nimmt Abschied
0
Goodbye, Jingi!
Foto: © Michael Leibfritz
Foto: © Michael Leibfritz
Sie hatte im Frankfurter Zoo viele Fans, doch nun ist sie mehr. Die lange an einer degenerativen Arthrose erkrankte weiße Trampeltier-Stute Jingi musste nun eingeschläfert werden, weil sich ihr Zustand so stark verschlechtert hatte.
Einige Zoobesucher werden traurig sein, weil Trampeltierdame Jingi nicht mehr durchs Gehege stapft. Doch ein längeres Leiden wollte der Frankfurter Zoo dem Publikumsliebling nicht antun. Schon lange hatte das Tier wohl unter einer degenerativen Arthrose zu leiden gehabt. Doch trotz Behandlung habe sich der Zustand akut verschlechtert, so dass sich die Mitarbeiter des Zoos dazu entschlossen hätten, das Tier zu erlösen, heißt es in einer Mitteilung.

Jingi war mit ihren 14 Jahren noch keines Falls alt. Die Arthrose muss sich aber schon sehr früh ausgebildet haben. Immerhin war der Zustand über einen langen Zeitraum stabil, was mit an der Jahre langen Behandlung lag. Heilbar aber war die Krankheit nicht. Doch binnen der vergangenen Wochen muss sich der Zustand des Tieres arg verschlechtert haben, bis zum Mittwochmorgen, also besc
hlossen wurde, dass endlich gehandelt werden müsse.
„Offensichtlich hatte Jingi große Schmerzen, das Laufen, aber vor allem das Aufstehen und Hinlegen, fielen ihr sichtlich schwer. Veterinärmedizinisch konnten wir nichts mehr tun, um ihren Zustand wirklich zu verbessern. Die Entscheidung zum Einschläfern ist uns nicht leicht gefallen, wir haben sie aber im Sinne des Tieres gemeinsam mit den Tierpflegern, die Jingi lange Jahre betreut haben, getroffen“, sagt Zoodirektor Manfred Niekisch.
19. Mai 2017
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Ungewöhnliche Waffensammlung in Sachsenhausen
0
56-Jähriger Schütze verfehlte die Polizei knapp
In der Wohnung eines 56-jährigen Mannes fanden Polizeibeamte Dienstagnacht mehrere Waffen, zwei Granaten und Munition und wurden zuvor mit Geballer begrüßt. – Weiterlesen >>
Text: ao / Foto: nb
 
 
Fliegerbombe am Flughafen entschärft
0
Nachts wurden Hotelgäste evakuiert
Am Dienstag wurde bei Bauarbeiten an der S-Bahn-Anbindung zum Flughafen eine 50 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden, die in der Nacht entschärft wurde. Hotels mussten evakuiert werden und die A3 wurde zeitweilig gesperrt. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Dreharbeiten in Frankfurt
0
Frankfurt wird wieder zum Tatort
Am Dienstag haben die Dreharbeiten des HR-Tatorts „Nachtblind“ begonnen. Gedreht wird dieses Mal ausschließlich an Schauplätzen in Frankfurt, unter anderem im derzeit leerstehenden Deutsche Bank-Turm. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: hr/Bettina Müller
 
 
 
Montagabend haben im Römer zahlreiche Gäste den Tag der deutsch-amerikanischen Freundschaft gefeiert. Unter anderem wurde hervorgehoben, wie wichtig besonders der Austausch zwischen Schülern für die Beziehung der beiden Staaten ist. – Weiterlesen >>
Text: Katharina Bruns / Foto: kab
 
 
Am Sonntagnachmittag versuchte ein 18-jähriger Taschendieb im Gallus, eine Reisende zu beklauen und verletzte sich dabei an der Hand. – Weiterlesen >>
Text: ao / Foto: nil
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1371 
 
 

Twitter Activity