Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
 

Zoo nimmt Abschied

0

Goodbye, Jingi!

Foto: © Michael Leibfritz
Foto: © Michael Leibfritz
Sie hatte im Frankfurter Zoo viele Fans, doch nun ist sie mehr. Die lange an einer degenerativen Arthrose erkrankte weiße Trampeltier-Stute Jingi musste nun eingeschläfert werden, weil sich ihr Zustand so stark verschlechtert hatte.
Einige Zoobesucher werden traurig sein, weil Trampeltierdame Jingi nicht mehr durchs Gehege stapft. Doch ein längeres Leiden wollte der Frankfurter Zoo dem Publikumsliebling nicht antun. Schon lange hatte das Tier wohl unter einer degenerativen Arthrose zu leiden gehabt. Doch trotz Behandlung habe sich der Zustand akut verschlechtert, so dass sich die Mitarbeiter des Zoos dazu entschlossen hätten, das Tier zu erlösen, heißt es in einer Mitteilung.

Jingi war mit ihren 14 Jahren noch keines Falls alt. Die Arthrose muss sich aber schon sehr früh ausgebildet haben. Immerhin war der Zustand über einen langen Zeitraum stabil, was mit an der Jahre langen Behandlung lag. Heilbar aber war die Krankheit nicht. Doch binnen der vergangenen Wochen muss sich der Zustand des Tieres arg verschlechtert haben, bis zum Mittwochmorgen, also besc
hlossen wurde, dass endlich gehandelt werden müsse.
„Offensichtlich hatte Jingi große Schmerzen, das Laufen, aber vor allem das Aufstehen und Hinlegen, fielen ihr sichtlich schwer. Veterinärmedizinisch konnten wir nichts mehr tun, um ihren Zustand wirklich zu verbessern. Die Entscheidung zum Einschläfern ist uns nicht leicht gefallen, wir haben sie aber im Sinne des Tieres gemeinsam mit den Tierpflegern, die Jingi lange Jahre betreut haben, getroffen“, sagt Zoodirektor Manfred Niekisch.
19. Mai 2017
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Crowdfunding-Projekt Frankfurt43
0
Wie gut kennen Sie die Frankfurter Stadtteile?
Frankfurt hat 43 Stadtteile. Stadtforscher Christoph Siegl und Fotograf Dennis Hummel haben sie porträtiert für ein ungewöhnliches Buch, das zeigt: Frankfurt ist mehr als sein Klischee. Wie gut kennen Sie sich aus? – Weiterlesen >>
Text: Nils Bremer / Foto: Dennis Hummel
 
 
BGH-Urteil: Der Klub muss das Feld räumen
0
Schluss mit lustig auf der Rennbahn
Der Bundesgerichtshof hat am Mittwoch geurteilt, dass der Frankfurter Rennklub das Gelände der Rennbahn räumen muss. Eine Revision wurde zurückgewiesen und das Urteil des Oberlandesgerichts aufgehoben. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Harald Schröder
 
 
Der Künstler verstarb im Alter von 90 Jahren
0
Max Weinberg ist tot
Er hatte bereits einige Zeit im Krankenhaus verbracht und selbst dort noch gemalt. Doch so sehr man den Frankfurter Künstler Max Weinberg als Stehaufmännchen kannte, am Mittwoch erlosch sein Licht. Er wurde 90 Jahre alt. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Es war ein solides Jahr für die gemeinnützige Hertie-Stiftung: Die stabile Finanzlage ermöglichte eine Projektfinanzierung in Höhe von rund 25 Millionen Euro. Eine neue Aufstellung - sowohl thematisch als auch personell - führte zur Weiterentwicklung. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Hertie-Stiftung
 
 
Es hätte ein so schöner Abend werden können, wenn ein Pärchen am Sonntag weniger dem Alkohol zugesprochen hätte. So aber endete man bei der Polizei und bekam ordentlich Ärger. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1415 
 
 

Twitter Activity