Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Wenn’s mal nass und kalt wird
 

Wenn’s mal nass und kalt wird

0

Top fünf Indoor-Spaß

Foto: unsplash.com/ Roya Ann Miller
Foto: unsplash.com/ Roya Ann Miller
Sommer heißt nicht nur Hitze und Sonnenschein. Wer an kalten und nassen Tagen trotzdem nicht zu Hause sitzen möchte, für den haben wir fünf Möglichkeiten zusammengestellt, wie man trotz Regen mit der ganzen Familie oder Freunden Spaß haben kann.
Der Sommer hat Frankfurt regelrecht überrollt und bisher war das Wetter zum größten Teil auch immer recht schön: Nur an wenigen Tagen fiel das Thermometer unter 20 Grad und über den Mangel an Sonnenstunden kann sich auch keiner beklagen. Doch wie es meistens ist, gibt es auch Abschnitte, an denen Regen den Sonntagsausflügen einen Strich durch die Rechnung machen kann. Dann heißt es drinnen bleiben statt einen Spaziergang oder eine Grillaktion im Grünen zu starten. Dass ein Regentag aber nicht direkt eine schöne Ferienzeit vermiesen muss, zeigen wir Ihnen hier. Die Redaktion hat einige Aktivitäten zusammengestellt, die Spiel und Spaß für die ganze Familie garantieren, wenn es draußen nass ist.


Escape Rooms

Egal ob bei Sherlock Holmes im alten England, bei Alice im Wunderland oder bei Dracula in der Burg – bei Escape-Games ist vor allem Köpfchen gefragt. Jeder Raum hat ein eigenes Thema und so müssen die Teilnehmer innerhalb einer bestimmten Zeit Rätsel lösen, um wieder zur Freiheit zu gelangen. Die Genres reichen von dystopischen Visionen, bei denen die Teilnehmer die Welt retten müssen, bis hin zu Horrorfilm-Szenarien, wo Geister die Besucher heimsuchen. Escape-Games kann man zu zweit, in einer Gruppe oder als Familie spielen.

Escape-Events: www.escape-events.de
Room-Escape: www.roomescape-frankfurt.de
Secret Escape: www.secretescapegame.com
BreakOut: www.breakout-game.de
Team Escape: www.teamescape.com
Tumult: www.tumult-frankfurt.de, buchbar als Abo




Lasertag

Ein Team, ein Gegner und 15 Minuten Zeit – mehr braucht es für Lasertag nicht, denn bei dieser modernen Version von Räuber und Gendarm ist Geschwindigkeit, Geschicklichkeit und vor allem Gerissenheit wichtig. Ausgestattet mit sogenannten „Fasern“ geht es darum, so viele Punkte wie möglich für sein Team zu holen und den Gegner bei dieser spaßigen Punktejagd auszustechen.

Lasertag Frankfurt: www.lasertag-frankfurt.de
Laserzone: www.laserzone.de
Fabula: www.fabula-frankfurt.de, buchbar über die Frankfurter Stadtevents




Klettern und Bouldern

Bouldern ist das Klettern ohne Seil und Gurt – aber in sicherer Absprunghöhe, so dass auch Anfänger sicher sein können, dass sie immer weich auf Matten landen. An künstlichen Wänden und Griffen ist dann Kraft, Technik sowie Dynamik gefragt. Bis nach oben ist es kein weiter Weg, aber den richtigen Weg zu finden, das ist die Herausforderung. Doch am Ende zählt immer noch, dass man Spaß hatte. Und wer beim klassischen Klettern bleiben will, für den gibt es in der T-Hall auch Angebote.

Boulderwelt Frankfurt: www.boulderwelt-frankfurt.de
Dynochrom: www.dynochrom.de
T-Hall: www.t-hall.de



Flugsimulator

Hoch hinaus aber immer noch am Boden bleiben: Mit dem Flugsimulator kommen Hobby-Piloten und die, die es mal werden wollen, auf ihre Kosten. Sie fliegen einen Airbus A320: 78 Tonnen schwer, 38 Meter lang und mit 180 Passagieren an Bord. Wohin diese getragen werden, entscheidet alleinig derjenige am Steuer. Die Szenarien sind dabei schier unendlich und reichen von einem traumhaften Anflug am berühmten und spektakulären Airport Sint Maarten in der Karibik bis hin zu einem der gefährlichsten, ehemaligen Flughäfen der Welt, dem Kai Tak Airport in Hong Kong.

Flugsimulator Frankfurt: www.flugsimulatorfrankfurt.com
Happy Landings: www.happy-landings.org
Joffi: www.joffi.com, buchbar über die Frankfurter Stadtevents




Bowling

Ein Klassiker für die ganze Familie, für Freundesgruppen und Geburtstagsgesellschaften: Ein Bowlingcenter ist mittlerweile zu viel mehr geworden als einem Ort, an dem lediglich nur Kegel umgehauen werden. Neben der Hauptaktivität kommen Menschen für alle Anlässe zusammen, um sich auszutauschen, zu trinken und zu essen. Darüber hinaus bieten die Hallen mittlerweile auch weitere Freizeittätigkeiten wie Billard und Spielautomaten an.

Bowling World Frankfurt: www.frankfurt.bowlingworld.de
Bowlingzentrum Rebstock: www.rebstock-bowling.de
11. Juli 2018
Martina Schumacher
 
Martina Schumacher
Jahrgang 1991, Studium der Germanistik an der Goethe-Universität, seit 2016 beim Journal Frankfurt – Mehr von Martina Schumacher >>
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Polizeiliche Kriminalstatistik 2018 veröffentlicht
0
Hessen wird sicherer
Die Zahl der Straftaten in Hessen ist 2018 weiter gesunken, die Aufklärungsquote ist so hoch wie nie. Während Wohnungseinbrüche und Straßenkriminalität zurückgehen, nehmen Übergriffe gegen Polizisten und Einsatzkräfte zu. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Am 14. Februar ist der internationale Aktionstag gegen Gewalt an Frauen. One Billion Rising ruft an diesem Tag weltweit zu Tanzdemos auf – auch in Frankfurt finden gleich zwei Demos statt. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: One Billion Rising Deutschland/facebook
 
 
Mit einem Festakt in der Frankfurter Paulskirche haben die Volkshochschulen in Deutschland das Jubiläumsjahr zu ihrem 100-jährigen Bestehen eingeleitet. Volkshochschul-Präsidentin Kramp-Karrenbauer forderte eine digitale Bildungsoffensive. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Stadt Frankfurt
 
 
 
Gäste können das Intercity Hotel am Hauptbahnhof bereits seit Dezember beziehen, die offizielle Eröffnung fand allerdings erst am vergangenen Dienstag statt. Die 414 Zimmer im schlichten Design verteilen sich auf sieben Stockwerken. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Steigenberger Hotels AG
 
 
Mein Freund der Baum ist tot
0
Kettensägen am Glauburgbunker
Ein Investor will den Glauburgbunker abreißen und ein Wohngebäude errichten. Gegen den geplanten Abriss wehrt sich eine Bürgerinitiative. Am heutigen Donnerstag ist der erste Baum auf dem Gelände des ehemaligen Explora gefällt worden. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: mh
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1466 

Twitter Activity