Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Weihnachtsgans-Essen für Obdachlose
 

Weihnachtsgans-Essen für Obdachlose

1

Peter Feldmann: „Der Römer steht für alle Bürger offen.“

Foto: Heike Lyding
Foto: Heike Lyding
Am Donnerstag fand zum siebten Mal das Weihnachtsgans-Essen für Obdachlose im Römer statt. Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) kellnerten wieder viele Prominente bei dem Event der Stiftung „helfen helfen“ von Bernd Reisig.
„Mit dieser Einladung an Bedürftige ins Rathaus wollte und will ich ein Signal setzen. Der Römer steht für alle Bürgerinnen und Bürger offen. Jeder ist Teil unserer Stadt!“, sagte Feldmann am Donnerstag. An den Initiator Bernd Reisig richtete er folgende Worte: „Bernd Reisig hat es zum siebten Mal geschafft, ein Weihnachtsessen für mehrere hundert Menschen zu organisieren. Bernd, Du bist ein Mann mit Herz. Frankfurt braucht Menschen wie Dich!“



Uschi Glas. © Bernd Kammerer

Auch dieses Jahr folgten wieder über 600 Obdachlose Feldmanns und Reisigs Einladung in den Ratskeller. Erneut war auch der Andrang so groß, dass zwei Termine, 16 Uhr und 17.30 Uhr, zur Auswahl standen. Neben Feldmann und Reisig servierten über 30 Prominente aus Stadt, Gesellschaft und den Obdachlosen Gänsebraten, Klöße und Rotkohl. Jeder Obdachlose erhielt zudem ein Geschenk der DHL-Stiftung. Die Verkehrsgesellschaft Frankfurt unterstützte die Veranstaltung mit kostenlosen Bus- und Bahntickets für die Bedürftigen.



Oberbürgermeister Peter Feldmann und Sonya Kraus. © Bernd Kammerer

„Es macht mich sehr glücklich und stolz, dass so viele Obdachlose zu diesem Weihnachtsessen kommen und wir ihnen damit ein bisschen Ablenkung von ihrem schwierigen Alltag bieten können“, sagte Reisig.



Oberbürgermeister Peter Feldmann beim Servieren des Essens. © Heike Lyding

Feldmann forderte die Bürger auf, bei Armut nicht verschämt wegzuschauen, sondern hinzusehen und die Menschen, die Hilfe benötigen, zu unterstützen. „Solidarisch zu sein fördert die Gemeinschaft. Meine besondere Bitte an alle, die heute in den Ratskeller gekommen sind: Nehmen Sie die Hilfsangebote unserer Stadt an, besonders jetzt im Winter. Wir halten zusammen! Unsere Stadt ist eins!“

 
7. Dezember 2018, 11.51 Uhr
Karl Linsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Jürgen Werner am 7.12.2018, 14:13 Uhr:
Weihnachtsgans Essen ist ja ganz schön, einmal im Jahr richtig soldidarisch sein (sind wunderbare Fotos). Wie steht es in FFM z.B. damit jedem lange auf der Straße lebenden Frankfurter Obdachlosen ein Zimmer mit sozialer Betreuung anbieten zu können. Hier wäre wirklich Handlungsbedarf etwas zu verbessern.

J. Werner
Frankfurt
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Im Arbeitskampf zwischen der Lufthansa und der Gewerkschaft UFO gibt es neue Entwicklungen: Beide Seiten einigten sich auf die Einleitung eines Schlichtungsverfahrens. Bis zum Ende der Schlichtung wird es keine weiteren Streiks geben. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: © Lufthansa Group
 
 
Der gestrige Dienstag war vermutlich einer der wichtigsten Tage im Prozess gegen den Stadtplan-Erben Alexander Falk: Vier Wochen nachdem der Kronzeuge seine Aussage vor Gericht verweigerte, sagt er nun aus – und erhebt schwere Vorwürfe gegen Alexander Falk. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Der Angeklagte Alexander Falk (m) mit seinen Verteidigern Daniel Wölky (l) und Björn Gercke // picture alliance/Arne Dedert/dpa
 
 
BKA Lagebild „Cybercrime“
0
Mehr Straftaten im Internet
Mehr Kriminalität im Internet und eine riesige Dunkelziffer an Straftaten – im vergangenen Jahr ist die Anzahl gemeldeter Straftaten im Internet gestiegen. Das BKA geht davon aus, dass sich dieser Trend in den kommenden Jahren fortsetzen wird. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: Pexels/Markus Spiske
 
 
 
Jugendwohnheim „St. Martin“ in Goldstein
0
Caritas baut Jugendwohnhaus
Pünktlich zum Sankt Martinstag setzt die Caritas den ersten Spatenstich für ein neues Jugendwohnheim in Goldstein. Künftig sollen dort Jungen aus schwierigen Familienverhältnissen untergebracht werden. – Weiterlesen >>
Text: Armin Heinrich / Foto: Visualisierung © Königs Architekten
 
 
In Offenbach sind am Dienstagmorgen drei mutmaßliche Anhänger der Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) festgenommen worden. Sie sollen einen religiös motivierten Anschlag im Rhein-Main-Gebiet geplant haben. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1507