Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Vortrag und Gesprächsrunde über Albert Schweitzer
 

Vortrag und Gesprächsrunde über Albert Schweitzer

0

Albert Schweitzer – 60 Jahre Ehrenbürger von Frankfurt

Foto: Albert-Schweitzer-Zentrum
Foto: Albert-Schweitzer-Zentrum
Im Jahr 1959 wurde Albert Schweitzer zum Ehrenbürger der Stadt Frankfurt erklärt. Anlässlich dieses 60-jährigen Jubiläums wird am 19.8. die Veranstaltung „Albert Schweitzer gestern und heute – 60 Jahre Frankfurter Ehrenbürger und nun?“ stattfinden.
Das deutsche Albert-Schweitzer-Zentrum in Frankfurt feiert in diesem Jahr 50-jähriges Bestehen und 60 Jahre Ehrenbürgerschaft Albert Schweitzers. Das wird mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert, von denen die nächste am 19. August stattfindet. Für diesen Abend hat das Zentrum einige namenhafte Persönlichkeiten geladen: Der Vorsitzende des deutschen Albert-Schweitzer-Stiftungs-Zentrums, Gottfried Schütz, wird einleitend einen Vortrag halten, in dem er das Verhältnis von Albert Schweitzer zur Stadt Frankfurt thematisieren wird. Zudem wird der Publizist und Schweitzer-Experte, Claus Eurich einen Vortrag mit dem Titel „Ehrfurcht vor dem Leben – die brennende Aktualität der Botschaft Albert Schweitzers“ über die Ethik Schweitzers halten. Anschließend werden Frauendezernentin Rosemarie Heilig (Bündnis 90/Die Grünen), Kulturdezernentin Ina Hartwig (SPD) und Bürgermeister Uwe Becker (CDU) über die aktuelle politische Bedeutung Schweitzers diskutieren. Die Moderation wird die Journalistin Ulrike Holler übernehmen.

Weitere Veranstaltungen im Jubiläumsjahr

In den kommenden Wochen wird es anlässlich des Albert Schweitzer Jubiläumsjahres noch einige weitere Veranstaltungen geben. Den Höhepunkt stellt die Festveranstaltung in der Paulskirche am 3. September dar, bei der Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) und Margot Käßmann anwesend sein werden und im Rahmen derer die Albert-Schweitzer-Medaille an Konstantin Wecker verliehen wird. Des Weiteren findet am 7. September ein Vortrag zu dem Thema „Albert Schweitzers Verhältnis zu Goethe“ und am 21. September eine geführte Radtour unter dem Motto „Mehr von Albert Schweitzer in Frankfurt erFahren“ statt.

Über das Albert-Schweitzer-Zentrum

Das deutsche Albert-Schweitzer-Stiftungs-Zentrum ist an sechs Tagen in der Woche für Interessierte geöffnet. Dort befinden sich das Albert-Schweitzer-Museum, in dem ganzjährig ausgestellt wird, sowie eine Bibliothek und ein Archiv, in dem Werke von und über Albert Schweitzer in 20 verschiedenen Sprachen zu finden sind.

>> Albert Schweitzer gestern und heute – 60 Jahre Frankfurter Ehrenbürger und nun?, 9. September, 19-21 Uhr, Haus am Dom, Domplatz 3, Eintritt frei, weitere Informationen unter: www.albert-schweitzer-heute.de
 
15. August 2019, 11.08 Uhr
Ricarda Paul
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der HessenFilm und Medien GmbH haben sich öffentlich zu dem Treffen ihres Geschäftsführers Hans Joachim Mendig mit AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen und Moritz Hunzinger geäußert. Man könne die politische Brisanz nachvollziehen. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Weltkriegsbombe im Riederwald
0
Evakuierung wegen Bombenentschärfung
Bauarbeiten im Riederwald förderten am Mittwoch eine Weltkriegsbombe zu Tage. Am heutigen Donnerstagabend soll sie entschärft werden. Dazu müssen 1200 Anwohnerinnen und Anwohner ihre Wohnungen räumen. – Weiterlesen >>
Text: lag / Foto: Screenshot Feuerwehr Frankfurt/Map data © OpenStreetMap contributors, CC-BY-SA
 
 
Bürgerinitiative ruft zur Demo auf
1
Proteste am Glauburgbunker
Die Bürgerinitiative (BI), die sich für den Erhalt des Glauburgbunkers im Nordend einsetzt, ruft für den morgigen Freitag zum lautstarken Protest auf. Sie will den Abriss noch verhindern – und macht auf viele offene Fragen aufmerksam. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Delom GmbH
 
 
 
Die Initiative HessenFilm hat kein Vertrauen mehr in den Geschäftsführer der HessenFilm und Medien GmbH, Hans Joachim Mendig; Gesprächsversuche seien gescheitert. Auch die Hochschule Darmstadt, an der Mendig als Honorarprofessor lehrt, hat sich inzwischen zu den Vorwürfen geäußert. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Hans Joachim Mendig (rechts) mit dem ehemaligen Wissenschafts- und Kunstminister Boris Rhein (CDU); © Bernd Kammerer
 
 
15 Stadtteil-Botschafter präsentieren Projekte
0
Gestalte dein Frankfurt
Am 20. September stellen 15 junge Stadtteil-Botschafterinnen und -Botschafter ihre Projekte vor. Ein Jahr lang arbeiten sie an kreativen Projekten in Frankfurter Stadtteilen – so wird beispielsweise ein ehemaliger Bunker in ein Jugendzentrum verwandelt. – Weiterlesen >>
Text: Ricarda Paul / Foto: Carl-Philipp Spahlinge © Stiftung Polytechnische Gesellschaft
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1497