Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
UNFRIENDLY TAKEOVER lädt ein zur Fortset
 

0

UNFRIENDLY TAKEOVER lädt ein zur Fortsetzung von "Performing Lectures":

PAUL GRANJON (GB/F)
"Reflections and constructions of a button pusher"

am Donnerstag, 26. Oktober 2006, 20.30 Uhr
im AtelierFrankfurt, Hohenstaufenstr. 13-27, Frankfurt.

Heimwerker mit philosophischen Ambitionen und ohne Furcht vor wagnisreichen Herausforderungen (sprechende Würste, Robotervögel, Riesentamagotchis): Aufgepasst! Denn Paul Granjon ist in der Stadt mit seinen rührenden Robotern, genialischen Maschinen und absurden Ideen.
Granjon ist nicht nur ein begnadeter Performer, er ist vor allem ein unvergleichlicher Erfinder und nimmt so eine Sonderstellung unter den experimentellen Theaterkünstlern ein. In seinem Forschungs- und Entwicklungsinstitut Z-Lab für angewandte Kunst in Cardiff bastelt er, was das Zeug hält, nichts landet bei ihm auf dem Schrott, alles findet eine Verwendung. Und da Granjon eine pädagogische Ader zu haben schein, erläutert er das Erfundene in Songs, Vorträgen und Videos, die eine gewisse Ähnlichkeiten mit der Sendung mit der Maus haben. Nachbasteln ist erwünscht, dürfte aber eher selten vorkommen.
In seiner Lecture Performance für Unfriendly Takeover präsentiert Granjon eine Auswahl seiner jüngsten Machinen. Einige davon, wie die "Sexed Robots", die für den Walisischen Pavillon der Biennale in Venedig 2005 entwickelt wurden, werden auf Video gezeigt, andere, wie die "Heart Beat Machine" ist live dabei - mit einer ungewöhnlichen musikalischen Begleitung.
 
22. Oktober 2006, 00.00 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Am Dienstagabend ist es im Stadtteil Oberrad zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen, die mit schweren Verletzungen endete. Auslöser soll der vermeintlich nicht eingehaltene Mindestabstand gewesen sein. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: red
 
 
Die Datenspende-App des Robert-Koch-Instituts sammelt Vitaldaten von Smartwatches und Fitnessarmbändern, um mögliche Coronavirus-Symptome früher zu erkennen. 50 000 Nutzerinnen und Nutzer haben sich bereits angemeldet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Fitnish Media/Unsplash
 
 
In Zeiten der Corona-Pandemie müssen auch die hessischen Hochschulen ihren Lehr- und Prüfungsbetrieb anpassen. Wissenschaftsministerin Angela Dorn und die Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten haben in einem Schreiben gemeinsame Leitlinien veröffentlicht. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: red
 
 
 
Am Dienstag wurden mehrere Wohnungen von mutmaßlichen Rechtsextremisten durchsucht. Dabei seien laut Innenministerium neben rechtsextremistischen Devotionalien auch Schuss- und Kriegswaffen sichergestellt worden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild © Bernd Kammerer
 
 
Mord an 22-Jährigen in Hofheim
0
Tatmotiv Eifersucht?
Etwa ein halbes Jahr nach dem Mord an einer jungen Frau auf einem Reiterhof nahe Hofheim im Taunus, klagt die Staatsanwaltschaft Frankfurt ihren 55-jährigen Ex-Freund an. Er soll das Beziehungsende nicht akzeptiert haben. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1530