Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
UNESCO-Welttag des Buches
 

UNESCO-Welttag des Buches

0

Lesung im Instituto Cervantes

Foto: unsplash/ Jessica Ruscello
Foto: unsplash/ Jessica Ruscello
Heute, am 23. April, ist UNESCO-Welttag des Buches. In Frankfurt wird dieser Tag besonders im Instituto Cervantes gefeiert. Dort steht der Roman „Don Quijote de la Mancha“ im Mittelpunkt.
Am 23. April 1995 richtete die UNESCO den Aktionstag für das Lesen, Bücher und auch für die Rechte der Autoren ein. Seitdem feiern über 100 Länder den UNESCO-Welttag des Buches. Der Tag ist angelehnt an die katalanische Tradition, zum Namenstag des Volksheiligen St. Georg Rosen und Bücher zu verschenken. In Deutschland beteiligen sich 3500 Buchhandlungen an der Aktion „Ich schenke dir eine Geschichte“, bei der sich Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 4 und 5 sowie von Integrations-, Förder- und Willkommensklassen ein Exemplar des Fantasyromans „Der geheime Kontinent“ des Autors THiLO gegen Vorlage eines Gutscheines abholen können. In vielen Städten werden Veranstaltungen von Verlagen und Buchhandlungen angeboten. Die Aktionen zum Welttag des Buches sind eine gemeinsame Initiative von dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Stiftung Lesen, der Deutschen Post DHL Group, dem ZDF und dem Cbj-Verlag.

In Frankfurt steht anlässlich des Welttag des Buches im Instituto Cervantes der Roman „Don Quijote de la Mancha“ von Miguel de Cervantes im Mittelpunkt. Der 23. April ist neben dem Welttag des Buches auch der Todestag Cervantes. Kinder können sich von 15.30 bis 16.30 Uhr über spannende Geschichten rund um das literarische Meisterwerk freuen, die von den Vereinen Enie und El árbol que crece präsentiert werden. Von 17 bis 21 Uhr wird das Buch von Gästen in unterschiedlichen Sprachen vorgelesen. Jeder Leser trägt dabei eine Seite des Werkes in seiner Muttersprache vor. Zudem wird ab 18 Uhr aus dem Círculo de Bellas Artes in Madrid per Liveübertragung die uruguayische Schriftstellerin und Cervantespreisträgerin 2018, Ida Vitale, zugeschaltet, die die dortige Lesung eröffnet.
23. April 2019
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Open Doors Festival vom 19. bis 21. Juli
0
Dreitägiges Musikspektakel in Neu-Isenburg
Vom 19. bis 21. Juli verwandelt sich ganz Neu-Isenburg in eine große Bühne, wenn das Open Doors Festival zum 27. Mal an den Start geht. Besucherinnen und Besucher dürfen sich auf 44 Bands auf 12 Bühnen freuen. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Open Doors Festival/Buffalo&Wallace
 
 
HR2-Kultur soll in Klassikwelle umgewandelt werden
2
Hessischer Rundfunk setzt auf Digitalisierung
Der Hessische Rundfunk hat sich intensiv mit der veränderten Mediennutzung und den Folgen der Digitalisierung beschäftigt und plant verschiedene Änderungen für den Sender. Eine davon sieht vor, HR2-Kultur in eine Klassikwelle umzuwandeln. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Unsplash/Abigail Keenan
 
 
Ärger zwischen Alexander Lorz & Fridays for Future
1
Streiks mit finanziellen Folgen
Nachdem Hessens Kultusminister Alexander Lorz vergangene Woche behauptet hatte, die Fridays for Future-Demonstrierenden hätten ihr Ziel erreicht, fordern diese nun eine Entschuldigung. Derweil gab es in Mannheim erstmals Bußgeldbescheide wegen des Fernbleibens vom Unterricht. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Bernd Kammerer
 
 
 
Gewerbeverein Bornheim-Mitte mit neuem Konzept
0
Eine Kümmerin für die Berger Straße
Die Berger Straße bekommt eine Kümmerin, die sich für den Einzelhandel auf der 2,9 Kilometer langen Einkaufsstraße einsetzt. Wirtschaftsdezernent Markus Frank (CDU) sieht die Möglichkeit, das Pilotprojekt auf andere Quartiere in der Stadt zu übertragen. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Margit Martin-Marx und Franz Steul © Gewerbeverein Bornheim-Mitte e.V.
 
 
Prozess wegen Mordanschlag beginnt im August
0
Millionenerbe vor Gericht
Ab Ende August muss sich der Hamburger Millionenerbe Alexander Falk vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Ihm wird vorgeworfen, 2010 einen Auftragskiller mit dem Mord an einem Frankfurter Anwalt beauftragt zu haben. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Thomas Robbin/picture alliance/imageBROKER
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1485