Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Tag des Gorillas im Zoo
 

Tag des Gorillas im Zoo

0

Alte Handys abgeben und Gorillas helfen

Foto: Matthias Besant
Foto: Matthias Besant
Am Samstag feiert der Frankfurter Zoo wieder den Tag des Gorillas. Im Menschenaffenhaus können die Besucher Wissenswertes zu den Tieren erfahren. Wer ein altes Handy mitbringt und am Aktionstag abgibt, kann zudem aktiv beim Umweltschutz helfen.
Am Aktionstag können Zoobesucher erfahren, was sie schon immer über die großen Menschenaffen wissen wollten. So werden unter anderem folgende Fragen beantwortet: Wie alt kann ein Silberrücken eigentlich werden, wie gründen die Tiere in der Wildnis einen Familienverband und welche Unterschiede gibt es zum Leben in einem Zoo?

Über die Lebensweise der großen Menschenaffen informieren die Naturschutzbotschafter an ihren zebragestreiften Infomobilen. Bei einem Quiz kann man sein Wissen rund um die Tiere testen und junge Gäste können sich beim Kinderschminken in ihr Lieblingstier verwandeln, während die Erwachsenen im Gorilla-Café entspannen.

Altes Handy abgeben und Gutes tun
Die Naturschutzbotschafter sammeln an diesem Tag außerdem alte, ungenutzte Handys ein. Die Geräte werden recycelt, damit die enthaltenen Rohstoffe wieder dem Wertstoffkreislauf zugeführt werden können. Den Erlös aus der Sammlung lässt die Zoologische Gesellschaft Frankfurt (ZGF) dem Virunga Nationalpark in der DR Kongo zukommen, der Heimat der stark bedrohten Berggorillas. Dieser Lebensraum ist bedroht, da unter anderem in der Krisenregion des Ostkongos kostbare Erze unter der Erde lagern, und oftmals durch Rebellen unkontrollierter Rohstoffabbau betrieben wird. Illegal geförderte Metalle wie Gold und Coltan finden dann ihren Weg in unsere Handys.

Die ZGF fördert mit dem Erlös der Handysammlung unter anderem den Aufbau eines digitalen Funknetzes für die Ranger des Nationalparks. Dieses Funknetz erhöht nicht nur die Sicherheit und Einsatzfähigkeit der Ranger, sondern schützt den Park auch vor illegalen Aktivitäten wie der Abholzung des Waldes zur Holzkohle Gewinnung. Es hilft somit, den Lebensraum der letzten Berggorillas zu erhalten. Am Aktionstag informiert auch Amnesty International an einem Stand über ihre aktuelle Kampagne zum Kobalt-Abbau in der DR Kongo.

Wer sein altes Handy beim Aktionstag in die elektronische Handysammelsäule der Naturschutzbotschafter einwirft, erhält als Dankeschön eine frisch gebackene Waffel im Gorilla-Café.

>> Tag des Gorillas im Frankfurter Zoo, Samstag, 6. Oktober, 10-16 Uhr, im Menschenaffenhaus Borgori-Wald, Bernhard-Grzimek-Allee 1, regulärer Eintrittspreis des Zoos
5. Oktober 2018
nic/ ffm
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Stadtführung Weihnachtsspecial
0
Weihnachtliche Bootstour mit Glühwein
Kurz vor Weihnachten laden die Frankfurter Stadtevents zu einer besonderen Veranstaltung ein: Mit dem Boot geht es über den Main, um das weihnachtliche Frankfurt aus einer anderen Perspektive erlebbar zu machen. Mit dabei ist Guide Michael Quaas. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: kce
 
 
ANA MARIJA MILKOVICS KOLUMNE
0
Makis Milki Way
Unsere Kolumnistin Ana Marija Milkovic hat große Ziel für 2019: Auf ihrem neu gestarteten Instagram-Profil möchte sie innerhalb eines Jahres eine Million Follower erreichen. Wie sie das schaffen möchte, schreibt sie in ihrer Kolumne. – Weiterlesen >>
Text: Ana Marija Milkovic / Foto: © Harald Schröder
 
 
Meron Mendel leitet seit 2010 die Bildungsstätte Anne Frank. Im Gespräch mit dem JOURNAL FRANKFURT erzählt Mendel, wie sich die Einrichtung gegen Antisemitismus, Rassismus und Diskriminierung stark macht – und weshalb diese Bildungsarbeit heute wichtiger denn je ist. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Dirk Ostermaier
 
 
 
Neue Unterkunft auf dem Rebstockgelände
0
Flüchtlinge willkommen
Zwischen dem Rebstockpark und einer Kleingartenanlage sollen im Frühjahr 2019 sechs oder sieben zweistöckige Gebäude für rund 200 Flüchtlinge entstehen. Ende März soll mit dem Bau bereits begonnen werden. – Weiterlesen >>
Text: Karl Linsler / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Tombola „Redlight goes Charity“
0
Rekordsumme für die Kinderkrebshilfe
Die jährliche Benefiz-Tombola in der „My Way“-Bar im Bahnhofsviertel war so erfolgreich wie nie: 20.000 Euro wurden für den guten Zweck gesammelt. Mit der Spende wird der Verein „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.“ unterstützt. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Ulrich Mattner
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1459 

Twitter Activity