Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
SwimRun Challenge Frankfurt
 

SwimRun Challenge Frankfurt

0

In Turnschuhen durch das Freibad Eschersheim

Foto: Veranstalter
Foto: Veranstalter
Locationwechsel für die erste SwimRun Challenge in Frankfurt: Aufgrund eines technischen Defekts findet die beliebte skandinavische Sportart nicht mehr im Brentanobad, sondern im Freibad Eschersheim statt.
Am Sonntag sollte das Brentanobad mit seinem 220 mal 57 Meter großen Becken Schauplatz der ersten SwimRun Urban Challenge in Frankfurt werden. Eigentlich. Doch in den Wochen vor dem Startschuss kämpfte das Schwimmbad mit technischen Problemen: Die Kunststofffolie des Beckens wies einige Löcher auf, weshalb sie an mehreren Stellen undicht war. Der Schaden konnte nicht klar lokalisiert werden, weshalb sich die Behebung verzögert hatte.

Am Montag soll die Befüllung des Beckens dann endlich stattfinden – aber zu spät, um der SwimRun Challenge als Location zu dienen, denn dies dauere im Durchschnitt eine Woche. Eine neue Location wurde aber bereits gefunden: das Freibad Eschersheim wird neuer Dreh- und Angelpunkt der Challenge. Die Veranstalter wollen die Trennwand zwischen dem Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken sowie die Rutsche als Hindernis für die Sportler nutzen; der Lauf-Abschnitt des Wettkampfs findet an der Nidda statt. Auch die Uhrzeit hat sich geändert: Classic-Teilnehmer starten um 10 Uhr, Sprinter um 12.30 Uhr,

>>SwimRun Challenge Frankfurt, Freibad Eschersheim, Alexander-Riese-Weg 2, 22.4., ab 10 Uhr, Startgeld: ab 59,-, Anmeldung unter: www.swimrun-challenge.com (bis zum 18.4.)
16. April 2018
ms
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Hoher Schaden bei H&M auf der Zeil
0
Heiße Höschen sorgen für Feuerwehreinsatz
Es waren keine Hotpants, die Feuer fingen, aber es war wohl Damenunterwäsche, die an einem Verkaufsstandbrannte und dafür sorgte, dass in der H&M-Filiale mitten auf der Zeil ein Schaden in Höhe von 100.000 Euro entstand. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Harald Schröder (Symboldbild)
 
 
Gipsarmiger scheitert beim Banküberfall
0
Gipsarm-Räuber rief: „Ich bin der Wolf of Wallstreet!
Ein skurriler Vorfall beschäftigt seit Mittwochmittag die Polizei und Mitarbeiter einer Bank in Niederrad. Die wurde nämlich von einem Mann mit zwei Gipsarmen aufgesucht, der die Filiale überfallen wollte, aber ohne Beute verschwand. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: jf
 
 
Es könnte einer der skurrilsten Fälle des Jahres sein: Ein Mann mit zwei blauen Gipsarmen hat am Mittwochmittag eine Bank in der Lyoner Straße betreten und "Überfall" gerufen. Ohne Geld verschwand er wieder. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: nb
 
 
 
Wohnungsdurchsuchung in Harheim
0
Rentner hortete ein ganzes Waffenarsenal
Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Harheim fanden Beamten bei einem 67-jährigen Rentner ein ganzes Waffenarsenal. Neben unzähligen Waffen und Munition hortete er auch Chemikalien zur eigenen Herstellung dieser. – Weiterlesen >>
Text: ms/ots / Foto: Polizei Frankfurt
 
 
Im vergangenen Jahr ist die Zahl der gemeldeten Einwohner in Frankfurt auf 741 093 gestiegen. Es wird erwartet, dass noch im Herbst die 750 000-Marke geknackt wird. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1417 
 
 

Twitter Activity