Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Sommerfest des International Women’s Clubs
 

Sommerfest des International Women’s Clubs

0

14.000 Euro für soziales Musikprojekt

Foto: IWC
Foto: IWC
Jedes Jahr unterstützen die Frauen des International Women’s Clubs ein soziales Projekt mit Spenden. Diesmal durfte sich der Verein Live Music Now über die finanzielle Hilfe des Clubs freuen.
Seit vielen Jahren sammeln die Mitglieder des International Women’s Clubs Frankfurt Spenden, um soziale Projekte zu fördern. In diesem Jahr durfte sich der Verein Live Music Now über die zahlreichen Spenden freuen. 14.000 Euro sammelten die Mitglieder des IWC im Laufe eines Spendenmarathons für das Soziale Projekt 2017. Den Scheck übergab IWC-Präsidentin Susanne Held (Foto: In der Mitte, neben jungen geförderten Musikern) im Rahmen des Sommerfestes in der Orangerie in Bad Homburg. Die jungen Künstler des geförderten Vereins begleiteten die Veranstaltung musikalisch.

Der 1996 gegründete Frankfurter Verein Live Music Now ist ein Musikprojekt mit sozialem Engagement. Junge, aufstrebende Künstler erhalten ein Stipendium für die musikalische Entwicklung. Dafür verpflichten sich die Musiker, Konzerte in sozialen Einrichtungen zu geben. Unter dem Leitspruch „Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“ treten die Künstler etwa in Krankenhäusern, Gefängnissen oder Seniorenstiften auf. Um in das Programm und die Förderung aufgenommen zu werden, müssen die jungen Musiker vor einer Jury der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst bestehen. Der Frankfurter Verein geht auf den gleichnamigen 1977 in England gegründeten Verein zurück, mit dem der Violonist Yehudi Menuhin Musik zu Menschen bringen wollte, „die nicht zur Musik kommen können.“
13. Juni 2017
Nicole Nadine Seliger
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Fragwürdiges Treffen mit AfD
0
Aufklärung im Mendig-Fall gefordert
Das Treffen mit AfD-Bundessprecher Jörg Meuthen könnte dem Geschäftsführer der HessenFilm Hans Joachim Mendig zum Verhängnis werden. Zahlreiche Stimmen fordern Aufklärung; bei der Bekanntgabe der Nominierten des Hessischen Filmpreises wird Mendig erstmals nicht anwesend sein. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Jörg Meuthen/Instagram
 
 
Der Präsident des Landesamts für Verfassungsschutz, Robert Schäfer, warnt eindringlich vor rechtsextremistischer Gewalt. Die Szene sei gegenwärtig nicht isoliert und suche vermehrt den Anschluss an die bürgerliche Mitte. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: LfV Hessen
 
 
Amt für multikulturelle Angelegenheiten
0
Das Amt für ein besseres Miteinander feiert Jubiläum
Das Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) feiert 30-jähriges Bestehen – und beginnt ein neues Kapitel: Es ist ab sofort in der Mainzer Landstraße 293 im Gallus beheimatet. – Weiterlesen >>
Text: hes/ffm / Foto: v.l.n.r. Armin von Ungern-Sternberg, Sylvia Weber, Naika Foroutan, Peter Feldmann © Stadt Frankfurt/Heike Lyding
 
 
 
Im Interview mit Klaus Gietinger
0
„Das Auto ist eine Massenvernichtungswaffe“
In seinem neuen Buch schreibt Klaus Gietinger darüber, warum das Auto keine Zukunft hat. Im Interview mit dem JOURNAL FRANKFURT erzählt er, warum er dafür Morddrohungen erhält und wie er zu den IAA-Protesten steht. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Ein halbes Jahr nach der Wallraff-Reportage, die Missstände in der Psychiatrie am Klinikum Höchst aufgedeckt hat, hat ein externer Berater einen Zwischenbericht veröffentlicht. Darin kritisiert er vieles, lobt aber auch so manche bereits eingeleitete Veränderung. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Marius Becker/dpa
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1496