Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

Royaler Cha-Cha-Cha

0

Lisbet II. lädt im Historischen Museum zum Tanz

Foto: Frankfurter Stadtevents
Foto: Frankfurter Stadtevents
Thomas Bäppler alias Bäppi La Belle macht in seiner Paraderolle als Lisbet Windsor einen auf Dancing Queen. Am Mittwoch ist der Cha-Cha-Cha-Kurs schon ausgebucht, aber im März ist noch ein Termin frei.
Anmut und Grazie verbinden wir mit Lisbet Windsor II von Gottes Gnaden. Königin des Vereinigten Königreichs von Frankfurt und Nordend und ihrer anderen Territorien und Gebiete. Oberhaupt des Kommichoderkommichnet und Verteidigerin des Glaubens. Und eben diese Lisbet alias Tanzprofi Thomas Bäppler-Wolf zeigt seinen Untertanen im Historischen Museum wie man sich glamourös über das Parkett schwingt. „Eins-zwei-Cha-Cha-Cha“ wird es vermutlich am Mittwoch ertönen. Nachdem Lisbet durchs Haus geführt hat und die versammelten Tanzpaare mit einem Gläschen Sekt die nötige Heiterkeit vorweisen können, zeigt die Dancing Queen im Leopold-Sonnemann-Saal, wie man talentiert das Tanzbein schwingt.

Da der Kurs, der bei den Frankfurter Stadtevents buchbar ist, am Mittwoch schon ausgebucht ist, könnte es für manche royalistischen Tanzfans ein Trost sein, dass es auch am 30. März um 18 Uhr noch einen Termin zur einstündigen Führung nebst 30-minütiger Tanzstunde gibt. Der Spaß kostet 24 Euro.
 
4. Januar 2016, 10.58 Uhr
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Nach dem Anschlag in Hanau zeigen sich viele Menschen betroffen und drücken ihre Trauer, aber auch ihre Wut über das Geschehen aus. Allein in Frankfurt versammelten sich 3500 Menschen, um der Opfer zu gedenken. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © picture alliance / AP Photo
 
 
Hanau: Bildungsstätte Anne Frank
0
„Ein vergänglicher Moment der Empörung“
Der Anschlag von Hanau zeigt einmal mehr die Hilflosigkeit von Politik und Gesellschaft im Umgang mit dem zunehmenden Rechtsterrorismus. Bereits nach Bekanntwerden der Anschlagspläne der Gruppe S. fragte die Bildungsstätte Anne Frank: „Wo bleibt der Aufschrei?“ – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress
 
 
Frankfurter Auschwitzprozess
0
Gerhard Wiese: Der letzte Zeitzeuge
Gerhard Wiese ist der letzte verbliebene Ankläger aus dem Auschwitzprozess. Am Mittwochabend berichtete der 91-Jährige von „dem Prozess seines Lebens“ und dem Schicksal eines Häftlings, das ihm besonders in Erinnerung geblieben ist. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Am heutigen Mittwochabend verleiht die Karl Kübel Stiftung den Fairwandler-Preis 2020. Unter den Nominierten befindet sich das Projekt Radeln ohne Alter für Seniorinnen und Senioren, das bald auch in Frankfurt starten soll. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild @ Pexels
 
 
Frankfurter Kinderschutzbund
0
Vormünder für junge Geflüchtete gesucht
Jedes Jahr kommen zahlreiche unbegleitete Kinder und Jugendliche aus Krisengebieten nach Frankfurt. Der Kinderschutzbund sucht daher dringend Menschen, die eine Vormundschaft übernehmen und die minderjährigen Geflüchteten unterstützen möchten. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Brad Neathery/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1520