Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Rentner ruft die Polizei,...
 

Rentner ruft die Polizei,...

1

...weil der Wecker ihm auf den Wecker ging

Foto: Unsplash/ Mpho Mojapelo
Foto: Unsplash/ Mpho Mojapelo
Eine Streife der Autobahnpolizei wurde Montagnacht zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen, um einem Rentner eine ruhige Nacht zu garantieren: Sie mussten bei dem 77-Jährigen einen Schrank verrücken, so dass der Stecker seines Radioweckers gezogen werden konnte.
Am Montag wurde eine Streife der Autobahnpolizei zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen. Ein 77-jähriger Rentner rief gegen 23 Uhr bei der Leitstelle der Polizei ein, weil er in einer misslichen Lage steckte: Sein elektrischer Radiowecker funktioniere wahrscheinlich nicht mehr richtig, denn er gebe einen unaufhörlichen Signalton von sich, der sich nicht ausschalten lasse. Der Stecker des Weckers befinde sich aber hinter einem Schrank, den der Rentner aufgrund seiner körperlichen Beschwerden nicht mehr verrücken kann, um den störenden Ton aufzuheben.

Da alle Polizeistreifen zu diesem Zeitpunkt bei anderen Einsätzen waren, schickte die Leitstelle kurzerhand eine Streife der Autobahnpolizei zu dem Rentner. Die Beamten sind sonst auf Frankfurts Autobahnen unterwegs, halfen dem Mann jedoch trotzdem, indem sie den Schrank nach vorne rückten und ihm somit eine ruhige Nacht ermöglichten.
11. Juli 2018
ms/ots
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Gerhard Koning am 12.7.2018, 19:37 Uhr:
Ich hoffe, dass dem Rentner die Kosten für den Polizeieinsatz in Rechnung gestellt werden. Andernfalls muss man die Leitstelle wegen Steuergeldverschwendung anzeigen. Angeblich leidet doch die Polizei unter Personalmangel, hat aber für solchen Unfug Zeit. Den Rentner sollte man gleichzeitig auf seinen Geisteszustand hin untersuchen. Lustig ist das alles nicht, wenn man bedenkt, dass in der Zeit des Einsatzes irgendwo Unfallbeteiligte auf die Polizei warten müssen.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Erntedank und Herbstfest im Palmengarten
0
Eine Zeit der Dankbarkeit
Das Erntedankfest steht vor der Tür und besonders nach diesem heißen, trockenen Sommer gibt es vieles, wofür die Menschen dankbar sein können, findet der Verwaltungsleiter des Palmengartens, Bernd Ochs, und lädt zum Erntedank und Herbstfest ein. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: ms
 
 
Nach 88 Jahren wieder im Frankfurter Zoo
0
Bär oder Katze? Es ist ein Binturong!
Theo heißt das große schwarze Tier, das bei den Orang-Utans im Frankfurter Zoo lebt. Der Neuzugang im Menschenaffen-Haus ist ein Binturong - und in Frankfurt der erste seiner Art nach 88 Jahren. – Weiterlesen >>
Text: nic/ ffm / Foto: Zoo Frankfurt
 
 
Vor zwei Jahren hat die Kommunikationsdesignerin Justina Honsel das amerikanische Kreativ-Netzwerk „Ladies, Wine & Design“ in Frankfurt eingeführt – inzwischen sind über 1.500 Mitglieder dabei. Im Gespräch lässt sie die Zeit seit der Gründung Revue passieren. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Eda Temucin
 
 
 
Etwa 700 geladene Gäste werden am 28. September zur offiziellen Eröffnung der Altstadt in der Paulskirche erwartet. Als Leser des JOURNAL FRANKFURT können Sie mit etwas Glück bei dem Festakt dabei sein. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Steckt Antisemitismus dahinter?
1
Unbekannte greifen jüdischen Mann an
Ein jüdischer Mann wurde Anfang September im Bereich der Hauptwache von zwei Unbekannten angegriffen. Die Polizei geht von einem antisemitischen Hintergrund aus und sucht zurzeit nach den beiden Tätern. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: nil
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1447 

Twitter Activity