Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Presserat: FAZ darf Friedman Juden nennen
 

0

Presserat: FAZ darf Friedman Juden nennen

Der Deutsche Presserat hat die Beschwerden des Zentralrats der Juden in Deutschland und des Fernsehsenders N24 über die Frankfurter Allgemeine Zeitung abgelehnt. Die FAZ hatte über eine TV-Sendung mit dem niedersächsische Ministerpräsident berichtet, in der dieser die derzeit allgemeine Kritik an Wirtschaftsmanagern mit einer „Progromstimmung“ verglichen. Die Zeitung schrieb, Wulff habe sich in der „von Michel Friedman, einem Juden, moderierten Talkshow auf N24 nicht von seiner Wortwahl distanziert.“ Der Hinweis auf Friedmans Religionszugehörigkeit empörte den Zentralrat der Juden und den Sender, woraufhin die Beschwerde eingereicht wurde.

Der Presserats erklärte nun, dass die Zeitung gegen keine „presseethischen Grundsätze“ verstoßen habe. Und weiter: „Die Charakterisierung einer Person mit den Worten ‚ein Jude’ weist alleine keine diskriminierende und stigmatisierende Wirkung auf.“ Jedoch sei die Formulierung „unglücklich gewählt“. Der Autor des Artikels erklärte zudem, er habe damit nur den Fehltritt Wulffs hervorheben wollen und keine anderen Absichten gehabt.

Text: Melina Kalfelis
 
28. März 2009, 08.28 Uhr
Jasmin_Takim
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Die Stadtteilbücherei in Bockenheim vergrößert sich. Dabei soll sie auch atmosphärisch aufgewertet werden. Die Umbauarbeiten sollen bereits im Frühjahr abgeschlossen sein und die Wiedereröffnung noch vor der Sommerpause stattfinden. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash/Kimberly Farmer
 
 
Relaunch: Frankfurt.de
1
Die neue Webseite ist online
Nach langem Warten und einer Verschiebung des Relaunches im vergangenen Januar, ist die neue Internetseite der Stadt Frankfurt seit heute online. Die Webseite kann nun auch auf dem Smartphone übersichtlicher bedient werden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Foto: © Stadt Frankfurt
 
 
Noch nie war die Zahl der registrierten Straftaten so gering und die Aufklärungsquote so hoch wie im vergangenen Jahr. Doch es zeigt sich auch: rechte Kriminalität, auch antisemitisch motivierte, stieg 2019 deutlich an. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Seit August 2019 war die Trampeltierdame Hira alleine, am vergangenen Donnerstag bekam sie wieder Gesellschaft: die elf Monate alte Area aus dem Thüringer Zoopark in Erfurt ist jetzt in Frankfurt ansässig. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Zoo Frankfurt
 
 
V-Day: Tanzdemo
0
Tanzen gegen Gewalt
Am Freitag, den 14. Februar, ist wieder V-Day. Seit 2002 tanzen an diesem Tag weltweit Menschen, um ein Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zu setzen. In Frankfurt finden am Freitag zwei Tanz-Demonstrationen statt. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: One Billion Rising Deutschland/facebook
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1520