Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Passagiere leiden unter Atemwegsproblemen
 
Passagiere leiden unter Atemwegsproblemen
0
Ein reizender Flaschensammler am Flughafen
Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
Als am Montagmittag sechs Personen am Frankfurter Flughafen plötzlich unter Atemwegsreizungen litten, wurde das Areal um die betroffenen Personen abgesperrt. Letztlich aber führten nicht die Luftmessungen zur Ursache, sondern eine Videoaufzeichnung.
Am Frankfurter Flughafen kam es am Montag gegen 11.30 Uhr zu einem zunächst unerklärlichen Zwischenfall: Plötzlich klagten sechs Personen im Terminal 1, Abschnitt B über gereizte Atemwege. Sie wurden kurz in der Flughafenklinik behandelt und konnten diese bald wieder entlassen. Um zu klären, woher die Reizungen stammen, wurde der betroffene Bereich abgesperrt und Mitarbeiter der Feuerwehr führten Messungen durch. Allerdings ergaben diese kein klares Bild. So wurde nicht deutlich, ob es sich bei dem Vorfall um einen technischen Defekt handelte oder um Reizgas, das versprüht worden sein könnte.

Als hilfreich erweisen sich im Zuge der Ermittlungen Videoaufzeichnungen des betroffenen Areals, die einen Mann zeigten, nach dessen Erscheinen sich die Reizungen der Geschädigten einstellten. Es dauerte bis 16.35 Uhr, bis es der Polizei gelang, die gesuchte Person am Ausgang des Terminal 1 festzunehmen. Bei dem 74-jährigen Mann handelt es sich um einen Flaschensammler, der ein Reizgasspray mit sich führte. Als der Tatverdächtige befragt wurde, gestand er denn auch, dass er an besagter Stelle damit gesprüht habe. Die Polizei ermittelt weiter.
11. September 2017
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Fliegerbombe am Flughafen entdeckt
0
In der Nacht auf Mittwoch wird entschärft
Bei Bauarbeiten an der neuen S-Bahn-Anbindung zum Flughafen wurde eine 50 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden. In der Nacht zum Mittwoch soll sie entschärft werden, dazu werden Teile der A3 und B 43 voll gesperrt. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Dreharbeiten in Frankfurt
0
Frankfurt wird wieder zum Tatort
Am Dienstag haben die Dreharbeiten des HR-Tatorts „Nachtblind“ begonnen. Gedreht wird dieses Mal ausschließlich an Schauplätzen in Frankfurt, unter anderem im derzeit leerstehenden Deutsche Bank-Turm. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: hr/Bettina Müller
 
 
Montagabend haben im Römer zahlreiche Gäste den Tag der deutsch-amerikanischen Freundschaft gefeiert. Unter anderem wurde hervorgehoben, wie wichtig besonders der Austausch zwischen Schülern für die Beziehung der beiden Staaten ist. – Weiterlesen >>
Text: Katharina Bruns / Foto: kab
 
 
 
Am Sonntagnachmittag versuchte ein 18-jähriger Taschendieb im Gallus, eine Reisende zu beklauen und verletzte sich dabei an der Hand. – Weiterlesen >>
Text: ao / Foto: nil
 
 
Nachwuchs in Kronberg
0
Antilope im Opel-Zoo geboren
Die Besucher im Kronberger Opel- Zoo müssen am Antilopen-Gehege ganz genau hinsehen, um das neugeborene Nyala-Antilopen-Baby zu sehen, denn der Nachwuchs kann sich gut tarnen. – Weiterlesen >>
Text: Awa Ouattara / Foto: Archiv Opel-Zoo
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1371 
 
 

Twitter Activity