Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Neues von Friedmans Nazi-Leibwächtern
 

0

Neues von Friedmans Nazi-Leibwächtern

Gestern gaben Hessens Innenminister Volker Bouffier und Justizminister Jürgen Banzer (beide CDU) im hessischen Landtag Auskunft über die Nazi-Leibwächter des Publizisten Michel Friedman (Foto). Tenor: Politik und Behörden hätten sich nichts vorgeworfen, die Polizisten aus Frankfurt seien schnell abgezogen worden. Michel Friedman kommentierte die Aussagen Bouffiers und Banzers mit Süffisanz: "Die hessische Landesregierung ist großartig, alles wunderbar. Man fragt sich nur, warum sie eine Woche gebraucht haben, um sich derart selbst zu loben."

Bestätigt wurde im Landtag eine Geschichte der Illustrierten stern. Bereits im Frühjahr 2005 habe die Staatsanwaltschaft gegen einen Frankfurter Polizisten wegen Verdachts auf Volksverhetzung ermittelt. Er soll vor einem Kollegen in einem Berliner Hotel den Holocaust geleugnet haben - in die Hauptstadt war er gereist, um Friedman, den einstigen Vizepräsidenten des Zentralrats der Juden, zu schützen. Das Verfahren wurde eingestellt, später seien aber auf seinem Rechner vier Nazi-Lieder gefunden worden, darunter das Horst-Wessel-Lied. Der Beamte wurde versetzt - in die Abteilung des Staatsschutz, die sich um die Aufdeckung untergetauchter NS-Verbrecher kümmert. Heute dient der Beamte als Polizeiausbilder.

 
22. März 2007, 09.04 Uhr
Nils Bremer
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
In den vergangenen Tagen wurde die Frankfurter Polizei bei Einsätzen mehrfach beleidigt und angegriffen. Der Unmut in der Bevölkerung scheint zuzunehmen, die Frankfurter Polizei nennt den Anstieg der Übergriffe „besorgniserregend“. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Pexels
 
 
Gedenken an Kasseler Regierungspräsident
0
Walter-Lübcke-Demokratie-Preis erstmals vergeben
Der Walter-Lübcke-Demokratie-Preis zeichnet Bürgerinnen und Bürger aus, die die Werte einer freiheitlichen demokratischen Grundordnung vorleben und verteidigten. Nun stehen die Preisträgerinnen und Preisträger des erstmalig verliehenen Preises fest. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Staatskanzlei
 
 
Demonstration für Öffnung der Bordelle
1
Keine Lösung für Sexarbeiterinnen in Sicht
Die Situation für Sexarbeiterinnen ist in der Corona-Krise immer noch eine der aussichtslosesten. Am Samstag gingen 50 Personen auf die Straße, um für eine Öffnung der Bordelle in Hessen zu demonstrieren. Die Stadt sorgt sich derweil über das Problem der Straßenprostitution. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Symbolbild © Pexels
 
 
 
Die Landesregierung hat die Besuchs-Beschränkungen in Altenpflege- und Behinderteneinrichtungen gelockert; ab Ende September soll es keine allgemeinen Vorgaben mehr geben. Das teilten Ministerpräsident Volker Bouffier und Gesundheitsminister Kai Klose am Freitag mit. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Pexels
 
 
Beamter ging unangemeldeter Nebentätigkeit nach
0
LKA ermittelt gegen Frankfurter Polizisten
Erneut hat ein Polizist unbefugt Daten von einem Polizeicomputer abgerufen. Ein Zusammhang mit den NSU 2.0-Drohschreiben liegt laut Innenministerium jedoch nicht vor. Vielmehr wird eine finanzielle Motivation in Verbindung mit einer nicht angemeldeten Nebentätigkeit vermutet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1565