Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
 

0

Mittwoch ist Rocktag

Als Volker "Cooky" Dahl, ein Frankfurter Clubbetreiber-Urgestein, starb, standen selbst Peter Frampton und Led Zeppelins Jimmy Page ab und Steve Gibbons sang das Abschiedslied. Kein Rockstar, der in der Stadt spielte, der nicht hinterher in den Club Am Salzhaus kam. Das mutet es sicherlich für einige Alt-Rocker seltsam an, dass zuletzt der HipHop bei den Disco die Overhand gewonnen hatte. Doch jetzt besinnt sich das Cooky´s seiner Wurzeln und installiert im neuen Wochenprogrammablauf (siee auch auf der neu gestalteten Website) Mittwochs die COOKY'S ROCKBAR
– ROCK VON A – Z, Einlass 22 Uhr, Eintritt 5,- €. Der Anspruch der Veranstalter liest sich wie folgt: Die Rockbar ist Frankfurt´s erster Classic-Rock-Abend und soll ein bunt gemischtes Publikum zwischen Bänker, Studenten und "Alt-68er" ansprechen. Der Musikbereich geht von Red Hot Chili Peppers, Liquido, Green Day, Nickelback, Evanescence, Mando Diao, Metallica, AC/DC, über Klassiker von Rolling Stones, Doors, Deep Purple, Sweet, bis hin zu den Ärzten, Toten Hosen oder Sportfreunde Stiller etc.
 
4. Februar 2007, 18.02 Uhr
detlef kinsler
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Nach dem Anschlag in Hanau zeigen sich viele Menschen betroffen und drücken ihre Trauer, aber auch ihre Wut über das Geschehen aus. Allein in Frankfurt versammelten sich 3500 Menschen, um der Opfer zu gedenken. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © picture alliance / AP Photo
 
 
Hanau: Bildungsstätte Anne Frank
0
„Ein vergänglicher Moment der Empörung“
Der Anschlag von Hanau zeigt einmal mehr die Hilflosigkeit von Politik und Gesellschaft im Umgang mit dem zunehmenden Rechtsterrorismus. Bereits nach Bekanntwerden der Anschlagspläne der Gruppe S. fragte die Bildungsstätte Anne Frank: „Wo bleibt der Aufschrei?“ – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress
 
 
Frankfurter Auschwitzprozess
0
Gerhard Wiese: Der letzte Zeitzeuge
Gerhard Wiese ist der letzte verbliebene Ankläger aus dem Auschwitzprozess. Am Mittwochabend berichtete der 91-Jährige von „dem Prozess seines Lebens“ und dem Schicksal eines Häftlings, das ihm besonders in Erinnerung geblieben ist. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Am heutigen Mittwochabend verleiht die Karl Kübel Stiftung den Fairwandler-Preis 2020. Unter den Nominierten befindet sich das Projekt Radeln ohne Alter für Seniorinnen und Senioren, das bald auch in Frankfurt starten soll. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild @ Pexels
 
 
Frankfurter Kinderschutzbund
0
Vormünder für junge Geflüchtete gesucht
Jedes Jahr kommen zahlreiche unbegleitete Kinder und Jugendliche aus Krisengebieten nach Frankfurt. Der Kinderschutzbund sucht daher dringend Menschen, die eine Vormundschaft übernehmen und die minderjährigen Geflüchteten unterstützen möchten. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Brad Neathery/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1520