Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Mit einem Squashschläger geflohen
 
Mit einem Squashschläger geflohen
0
Maserati-Einbrecher festgenommen
Foto: nil
Foto: nil
Ein 54-jähriger Frankfurter versuchte in der Nacht auf Montag in einen Maserati einzubrechen. Als er den Wagenhalter bemerkte, flüchtete er und schlägt mit seinem Squashschläger auf den Besitzer des Maseratis ein. Der Täter wurde von der Polizei gefasst.
Gegen 01.05 Uhr am Montagmorgen war ein 32-Jähriger auf dem Weg zu seinem im Schaumainkai abgestellten Maserati. Schon von weitem hörte er die Alarmanlage seines Wagens, eilte schnell zu seinem Auto und entdeckte eine unbekannte Person. Diese hatte sich mit dem Oberkörper durch das Seitenfenster der Beifahrerseite in den Wagen gebeugt. Einen Rucksack hatte der Täter bereits aus dem Maserati herausgefischt. Auf der Suche nach weiterer Beute bemerkte der Langfinger schließlich den Besitzer des Wagens und flüchtete ohne seine Beute.
Der Wagenhalter rief die Polizei, wollte jedoch nicht auf diese warten. Vielmehr machte er sich selbst auf den Weg und folgte dem Täter. Dieser schlug mit einem Squashschläger auf seinen Verfolger ein, wobei der 32-Jährige leichte Prellungen am Unterarm erlitt. Die zunächst erfolgreiche Flucht endete für den Maserati-Einbrecher mit einer Festnahme. Das Fahrrad und ein Schraubendreher vom 54-jährigen Täter konnten sichergestellt werden.
Der am Auto entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 2.000 Euro belaufen.
20. März 2017
ssh
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Wegen Vortäuschung einer Straftat
0
Staatsanwaltschaft erhebt Anklage gegen Jan Mai
Der Gastronom Jan Mai hatte gegenüber Medien behauptet, in seinem damaligen Lokal sei es in der Silvesternacht zu sexuellen Übergriffen durch Nordafrikaner gekommen. Weil das wohl nicht wahr war, wurde nun Anklage gegen ihn erhoben. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Wo schläft man denn als Obdachloser?
0
Ein Besuch in der Notübernachtungsstätte im Ostpark
Derzeit wohnen rund 130 Personen und drei Hunde in der neuen Obdachlosenunterkunft in der Ostparkstraße 16. Wir haben uns in dem schimmernden Gebäudetrakt umgeschaut und in die Zimmer geblickt. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: nb
 
 
Welt-Aids-Tag am 1. Dezember
0
Gegen verbale Gewalt
Mit dem Thema „Sprachgewalt“ will die Frankfurter Aidshilfe auf die verletzende Wirkung von Worten hinweisen, denen Homosexuelle und HIV-Infizierte ausgesetzt sind. Anlass ist der Welt-Aids-Tag am 1. Dezember. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: nb
 
 
 
Frankfurter Obdachlose im Winter
0
Der Kältebus spendet Wärme
Der Kältebus fährt jede Nacht 120 Kilometer durchs Frankfurter Stadtgebiet, um auf der Straße lebende Menschen mit heißen Getränken und Decken zu versorgen oder sie in eine Notunterkunft zu bringen. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Erwischter Schuhdieb ist völlig von den Socken
0
Langfinger schnappt Schlappen
Nimm zwei Paar für den Preis von keinem, dachte sich wohl ein Dieb, der in einem Schuhgeschäft in Höchst gleich zwei Paar Schuhe mitgehen ließ, aber netterweise seine alten Treter da ließ. Weit kam er aber nicht. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1385 
 
 

Twitter Activity