Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Mit einem Squashschläger geflohen
 
Mit einem Squashschläger geflohen
0
Maserati-Einbrecher festgenommen
Foto: nil
Foto: nil
Ein 54-jähriger Frankfurter versuchte in der Nacht auf Montag in einen Maserati einzubrechen. Als er den Wagenhalter bemerkte, flüchtete er und schlägt mit seinem Squashschläger auf den Besitzer des Maseratis ein. Der Täter wurde von der Polizei gefasst.
Gegen 01.05 Uhr am Montagmorgen war ein 32-Jähriger auf dem Weg zu seinem im Schaumainkai abgestellten Maserati. Schon von weitem hörte er die Alarmanlage seines Wagens, eilte schnell zu seinem Auto und entdeckte eine unbekannte Person. Diese hatte sich mit dem Oberkörper durch das Seitenfenster der Beifahrerseite in den Wagen gebeugt. Einen Rucksack hatte der Täter bereits aus dem Maserati herausgefischt. Auf der Suche nach weiterer Beute bemerkte der Langfinger schließlich den Besitzer des Wagens und flüchtete ohne seine Beute.
Der Wagenhalter rief die Polizei, wollte jedoch nicht auf diese warten. Vielmehr machte er sich selbst auf den Weg und folgte dem Täter. Dieser schlug mit einem Squashschläger auf seinen Verfolger ein, wobei der 32-Jährige leichte Prellungen am Unterarm erlitt. Die zunächst erfolgreiche Flucht endete für den Maserati-Einbrecher mit einer Festnahme. Das Fahrrad und ein Schraubendreher vom 54-jährigen Täter konnten sichergestellt werden.
Der am Auto entstandene Sachschaden dürfte sich auf etwa 2.000 Euro belaufen.
20. März 2017
ssh
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Chaos im Bankenviertel
0
Kran am Omni-Turm droht zu kippen
Ein Kran an einer Baustelle an der Großen Gallusstraße drohte zu kippen. Die Feuerwehr Frankfurt war mit einem Großaufgebot zur Stelle und es kam im Bankenviertel bis zum Samstag zu großräumigen Sperrungen und Verkehrsbehinderungen. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Feuerwehr Frankfurt
 
 
Studie über die soziale Ader der Frankfurter
0
Neue Potenziale für soziales Engagement
"Frankfurt ist eine Hochburg des Engagements", sagt Sozialdezernentin Daniela Birkenfeld. Gestützt wird ihre These durch den Frankfurter Sozialbericht, eine repräsentative Studie, für die 1782 Bürger befragt wurden. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Stadt Frankfurt am Main
 
 
Gastbeitrag vom Project Shelter Team
1
Zurück auf der Straße
Ein Jahr lang besetzte die Gruppe Project Shelter ein Bornheimer Haus, um auf leerstehenden Wohnraum hinzuweisen. Nun mussten sie das Haus räumen. Über ihre Beweggründe und Pläne schreibt die Gruppe in einem Gastbeitrag. Diskutieren Sie mit! – Weiterlesen >>
Text: Project Shelter Team / Foto: tm
 
 
 
Who would think that it’s possible to have such an amazing birthday holiday in your own city? Read here about my awesome Frankfurt adventure full of delicious food, exquisite drinks, wellness, party, relaxation and a chic photo shooting! – Weiterlesen >>
Text: Galia Brener / Foto: Galia Brener
 
 
Das alte Gemäuer ist nicht mal abgerissen
0
Erster Ankermieter für FOUR unterschreibt
Auf dem Deutsche-Bank-Areal an der Junghofstraße will Groß & Partner vier Hochhäuser errichten. Lange bevor die alten Gebäude abgerissen sind, ist mit der Großkanzlei McKenzie ein Ankermieter für acht Etagen gefunden worden – ab 2022. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Groß & Partner
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1360 
 
 

Twitter Activity