Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Messerattacke im Bahnhofsviertel
 

Messerattacke im Bahnhofsviertel

0

19-Jähriger niedergestochen

Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
In der Nacht von Sonntag auf Montag ist ein Streit zwischen zwei Männern im Bahnhofsviertel eskaliert. Dabei wurde ein 19-jähriger Mann niedergestochen. Der Täter ist auf der Flucht, die Polizei ermittelt.
In der Nacht auf Montag kam es im Bahnhofsviertel zu einem versuchten Tötungsdelikt. Nach bisherigen Erkenntnissen soll es in einer Bar in der Moselstraße zu einem verbalen Streit zwischen einem 19-Jährigen und einem Unbekannten gekommen sein. Die Auseinandersetzung habe sich im weiteren Verlauf nach draußen verlagert. Auf der Moselstraße Ecke Taunusstraße habe der Täter plötzlich ein Messer gezückt und den 19-Jährigen niedergestochen. Anschließend soll er in Richtung Hauptbahnhof geflohen sein.

Das Opfer wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Täter ist auf der Flucht. Beschrieben wurde er als männlich, zwischen 1,80 und 1,90 Meter groß, mit schwarzen Haaren und sehr schmaler beziehungsweise hagerer Statur. Er sei mit einer beigen, über die Hüfte reichende Jacke, bekleidet gewesen. Sachdienliche Hinweise nimmt die Frankfurter Kriminalpolizei unter (069) 75551199 entgegen. Die Ermittlungen, auch im Hinblick auf den Hintergrund der Tat, dauern noch an.
4. Februar 2019
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Wiederauferstehung aus Mauritius
0
Ein Dodo fürs Senckenberg
100 Jahre nach seiner Entdeckung durch den Menschen war der flugunfähige Dodo bereits ausgestorben. Ab dem kommenden Wochenende bekommt eine Lebendrekonstruktion des Vogels einen Platz im Senckenberg Museum. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Senckenberg Museum/Tränkner
 
 
„You’ll never walk alone“
1
Antisemitismus im deutschen Fußball
Schlagzeilen über antisemitische Äußerungen reißen in Deutschland nicht ab. Auf dem Fußballplatz gehört das Wort „Jude“ in Kombination mit Anfeindungen gegen Spieler zum Standardrepertoire an häufigen Beleidigungen. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: Rafael Herlich
 
 
Editorial 03/19 Journal Frankfurt
0
Wohnen Sie schon oder suchen Sie noch?
Am heutigen Donnerstag erscheint die Februar-Ausgabe des JOURNAL FRANKFURT. In ihrem Editorial fasst Chefredakteurin Ronja Merkel die aktuelle Titelstory zusammen und erklärt, was das Wohnen in Frankfurt ausmacht – und auch in der Vergangenheit ausgemacht hat. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Depressionen sind in Deutschland die am weitesten verbreitete psychische Erkrankung. Das JOURNAL FRANKFURT sprach mit Johannes Moog vom Bündnis gegen Depression Frankfurt am Main e.V. über nach wie vor nötige Aufklärung und fehlende Fachärzte. – Weiterlesen >>
Text: Isabel Hempen / Foto: Bündnis gegen Depression Frankfurt am Main e.V./Facebook
 
 
Ana Marija Milkovics Kolumne
0
Ein Nachruf
Am gestrigen Dienstag ist der Modeschöpfer Karl Lagerfeld gestorben. Unsere Kolumnistin Ana Marija Milkovic betrauert seinen Tod - und erinnert daran, dass Lagerfeld nicht nur wegen seiner Mode bekannt war, sondern auch wegen politischer Statements. – Weiterlesen >>
Text: Ana Marija Milkovic / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1467