Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Messerangriff am Rödelheim Bahnhof
 

Messerangriff am Rödelheim Bahnhof

2

19-Jähriger lebensbedrohlich verletzt

Foto: nb
Foto: nb
Am späten Samstagabend kam es am Rödelheimer Bahnhof zu einer folgenschweren Auseinandersetzung zwischen drei Männern. Einer davon, ein 19-Jähriger, trug eine lebensgefährliche Stichverletzung davon.
Es war ein außergewöhnlicher Streit, den drei Männer am Samstag gegen 23.30 Uhr lautstark am Rödelheimer Bahnhof austrugen und dabei offenbar nicht vor dem Einsatz eines Messers zurückschreckten. Ein 19-jähriger Mann wurde infolgedessen im Rödelheimer Bahnweg niedergestochen. Die mutmaßlichen Messerstecher flüchteten in unbekannte Richtung.

Das Opfer musste mit lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Nun fahndet die Polizei nach den zwei Männern, die im Alter zwischen 18 und 25 Jahren gewesen sein sollen. Wer Hinweise zu dem Vorfall geben kann, soll sich unter der Rufnummer Tel. 755-53111 melden.
7. Mai 2018
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Tobías Rûger am 8.5.2018, 08:22 Uhr:
Ein Messerangriff wird zum »Streit«. George Orwell 2.0.
 
C V am 7.5.2018, 15:04 Uhr:
Warum wird diese Meldung der Frankfurter Polizei nur zu 90% von Journal Frankfurt übernommen? Hat die Redaktion kein Interesse, dass die Täter gefasst werden können? Der Fahndungsaufruf lautet wie folgt:
Die Polizei fahndet nun nach den zwei Männern, die wie folgt beschrieben werden: 1. Täter: Männlich, südländische Erscheinung, ca. 18 - 25 Jahre alt, ca. 1,65 - 1,75m groß, Vollbart und trug eine schwarze Lederjacke 2. Täter: Männlich, südländische Erscheinung, ca. 18 - 25 Jahre alt, ca. 1,80m groß
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Frankfurter Journalist der Fälschung verdächtigt
1
Falscher Islamismus-Experte
Der Frankfurter Journalist Shams Ul-Haq hat behauptet, in über 100 Moscheen die Radikalisierung von Muslimen aufgedeckt zu haben. Seine Angaben sind jedoch zu einem großen Teil widersprüchlich und vermutlich falsch. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Harald Schröder
 
 
Ärger um Anti-AfD-Parole
0
„Ganz Frankfurt hasst die AfD“
Das linke Café Exzess ihat Ärger mit der Stadt wegen einer Anti-AfD-Parole: Der über dem Eingang prangende Spruch müsse entfernt werden, da es sich um eine städtische Immbobilie handelt und die Stadt sei verpflichtet, sich politisch neutral zu verhalten. – Weiterlesen >>
Text: Isabel Hempen/Ronja Merkel / Foto: Sheera Rose Plawner
 
 
Rechtsexteme Drohmail verschickt
1
Gericht erhält Bombendrohung
Das Oberlandesgericht in Frankfurt (OLG) hat eine rechtsextreme Drohmail mit dem Absender „National Sozialistische Offensive“ erhalten. Der Vorfall reiht sich ein in eine Reihe von Drohmails, die in den vergangenen Tagen bundesweit bei Justizbehörden eingingen. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: OLG Frankfurt am Main
 
 
 
Ausstellung „Der neue Campus“ eröffnet
0
So wird die neue Bundesbank aussehen
Die Zentrale der Bundesbank in der Wilhelm-Epstein-Straße wird saniert und erweitert. Künftig sollen alle Mitarbeiter aus Frankfurt an diesem Standort vereint werden. Wie der künftige Campus aussehen wird, wird nun in einer Ausstellung gezeigt. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Ferdinand Heide Architekten
 
 
Plakatkampagne wird im Ordnungsamt gezeigt
0
Wanderausstellung „Frankfurt zeigt Respekt“
Im Ordnungsamt hat eine Ausstellung eröffnet, die Plakate der städtischen Kampagne „Frankfurt zeigt Respekt“ präsentiert. Die Ausstellung wird vorerst vier Wochen dort zu sehen sein und wandert im Anschluss weiter. – Weiterlesen >>
Text: Tamara Marszalkowski / Foto: tm
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1463 

Twitter Activity