Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Mathe an der frischen Luft
 

Mathe an der frischen Luft

0

Wie schnell sind die Rolltreppen an der Hauptwache?

Foto: Unsplash.com/ John Moeses Bauan
Foto: Unsplash.com/ John Moeses Bauan
Mathematik ist nur etwas für Klassenräume und Hörsäle? Dass das Gegenteil der Fall ist, zeigen Mitarbeiter der Goethe-Universität am Samstag in der Innenstadt. Beim Mathtrail gilt es, Aufgaben zu Hauptwache, Alte Oper und Co zu lösen. Mitmachen kann die ganze Familie.
Mathtrails sind Pfade, an denen entlang Mathematikaufgaben versteckt sind. Man wird die Innenstadt mit anderen Augen sehen: Wie schnell sind die Rolltreppen an der Hauptwache? Wie viel Wasser läuft aus dem Wasserspender in der Fressgasse? Wie oft werden die Briefkästen in der Biebergasse in einem Jahr geleert? Welche Steigung hat die schiefe Säule auf dem Goetheplatz und überhaupt: in welche Richtung schaut Goethe?

Ausgedacht haben sich die Aufgaben mehrere Mitarbeiter des Instituts für Didaktik der Mathematik und Informatik an der Goethe-Universität. Dabei ist neuste Technologie im Einsatz. Eine an der Goethe-Universität entwickelte App leitet den Benutzer von Aufgabe zu Aufgabe, gibt Feedback zu den Lösungen und auch Hilfestellung, falls man mal nicht weiter kommt.

Speziell für die Innenstadt wurden auch Trails für Familien mit kleinen und großen Kindern angelegt. Alles, was man braucht, ist ein GPS-fähiges Smartphone, einen Stift und Block. Einen Zollstock und ein Maßband können sich die Teilnehmer am Infostand des MathCityMap-Team am Goetheplatz/Steinweg ausleihen. Die Uni-Mitarbeiter stehen am Samstag von 11 bis 15 Uhr auch für Fragen der Teilnehmer zur Verfügung. Besonders fleißigen Aufgabelösern wird eine kleine Überraschung versprochen.
5. Oktober 2018
nic
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Der Frankfurter Weihnachtsbaum, der ab November auf dem Römerberg thronen soll, kommt in diesem Jahr aus Schlüchtern im Spessart. Nach einem Baum-Casting haben sich die Juroren für eine mehr als 30 Meter hohe Fichte aus dem Wald entschieden. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: ms
 
 
ABG Holding kooperiert mit der Telekom
0
Schnelles Internet für Frankfurts Neubauten
In den kommenden zehn Jahren plant die ABG Frankfurt Holding, rund 10.000 Wohnungen zu bauen. Alle Bewohner werden von dem Vertrag mit der Telekom profitieren, den die Wohnungsbaugesellschaft am Montag abgeschlossen hat. – Weiterlesen >>
Text: nic/ ffm / Foto: unsplash.com/ rawpixel
 
 
Die beliebte Aktion "Gast in der eigenen Stadt" geht in die nächste Runde. Auch in diesem Jahr können Frankfurter zur Weihnachtszeit in einem Luxushotel der Stadt übernachten und von Sonderkonditionen profitieren. Schnell sein, lohnt sich! – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: © Rocco Forte
 
 
 
World Press Photos am Hauptbahnhof
0
Hinschauen lohnt sich!
Was macht ein gutes Foto aus? Das können Pendler und Besucher des Frankfurter Hauptbahnhofs ab dem 22. Oktober erfahren. Eine Woche lang sind dort die besten Pressefotografien der Welt ausgestellt. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Nadine Seliger / Foto: Ronaldo Schemidt/ Agence France Press
 
 
Es ist kaum vorstellbar, dass es mitten im belebten Frankfurt verlassene Orte gibt. Doch zwei Fotografen zeigen, dass solche "Lost Places" tatsächlich existieren - und das mitten in der City. Sie nehmen uns mit auf eine Reise zum Deutsche-Bank-Areal, in den Europaturm und den Botanischen Garten. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: Davide
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1451 

Twitter Activity