Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Mathe an der frischen Luft
 

Mathe an der frischen Luft

0

Wie schnell sind die Rolltreppen an der Hauptwache?

Foto: Unsplash.com/ John Moeses Bauan
Foto: Unsplash.com/ John Moeses Bauan
Mathematik ist nur etwas für Klassenräume und Hörsäle? Dass das Gegenteil der Fall ist, zeigen Mitarbeiter der Goethe-Universität am Samstag in der Innenstadt. Beim Mathtrail gilt es, Aufgaben zu Hauptwache, Alte Oper und Co zu lösen. Mitmachen kann die ganze Familie.
Mathtrails sind Pfade, an denen entlang Mathematikaufgaben versteckt sind. Man wird die Innenstadt mit anderen Augen sehen: Wie schnell sind die Rolltreppen an der Hauptwache? Wie viel Wasser läuft aus dem Wasserspender in der Fressgasse? Wie oft werden die Briefkästen in der Biebergasse in einem Jahr geleert? Welche Steigung hat die schiefe Säule auf dem Goetheplatz und überhaupt: in welche Richtung schaut Goethe?

Ausgedacht haben sich die Aufgaben mehrere Mitarbeiter des Instituts für Didaktik der Mathematik und Informatik an der Goethe-Universität. Dabei ist neuste Technologie im Einsatz. Eine an der Goethe-Universität entwickelte App leitet den Benutzer von Aufgabe zu Aufgabe, gibt Feedback zu den Lösungen und auch Hilfestellung, falls man mal nicht weiter kommt.

Speziell für die Innenstadt wurden auch Trails für Familien mit kleinen und großen Kindern angelegt. Alles, was man braucht, ist ein GPS-fähiges Smartphone, einen Stift und Block. Einen Zollstock und ein Maßband können sich die Teilnehmer am Infostand des MathCityMap-Team am Goetheplatz/Steinweg ausleihen. Die Uni-Mitarbeiter stehen am Samstag von 11 bis 15 Uhr auch für Fragen der Teilnehmer zur Verfügung. Besonders fleißigen Aufgabelösern wird eine kleine Überraschung versprochen.
5. Oktober 2018
nic
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Wiederauferstehung aus Mauritius
0
Ein Dodo fürs Senckenberg
100 Jahre nach seiner Entdeckung durch den Menschen war der flugunfähige Dodo bereits ausgestorben. Ab dem kommenden Wochenende bekommt eine Lebendrekonstruktion des Vogels einen Platz im Senckenberg Museum. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Senckenberg Museum/Tränkner
 
 
„You’ll never walk alone“
1
Antisemitismus im deutschen Fußball
Schlagzeilen über antisemitische Äußerungen reißen in Deutschland nicht ab. Auf dem Fußballplatz gehört das Wort „Jude“ in Kombination mit Anfeindungen gegen Spieler zum Standardrepertoire an häufigen Beleidigungen. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: Rafael Herlich
 
 
Editorial 03/19 Journal Frankfurt
0
Wohnen Sie schon oder suchen Sie noch?
Am heutigen Donnerstag erscheint die Februar-Ausgabe des JOURNAL FRANKFURT. In ihrem Editorial fasst Chefredakteurin Ronja Merkel die aktuelle Titelstory zusammen und erklärt, was das Wohnen in Frankfurt ausmacht – und auch in der Vergangenheit ausgemacht hat. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Depressionen sind in Deutschland die am weitesten verbreitete psychische Erkrankung. Das JOURNAL FRANKFURT sprach mit Johannes Moog vom Bündnis gegen Depression Frankfurt am Main e.V. über nach wie vor nötige Aufklärung und fehlende Fachärzte. – Weiterlesen >>
Text: Isabel Hempen / Foto: Bündnis gegen Depression Frankfurt am Main e.V./Facebook
 
 
Ana Marija Milkovics Kolumne
0
Ein Nachruf
Am gestrigen Dienstag ist der Modeschöpfer Karl Lagerfeld gestorben. Unsere Kolumnistin Ana Marija Milkovic betrauert seinen Tod - und erinnert daran, dass Lagerfeld nicht nur wegen seiner Mode bekannt war, sondern auch wegen politischer Statements. – Weiterlesen >>
Text: Ana Marija Milkovic / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1467