Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Internationaler March for Science in Frankfurt
 

Internationaler March for Science in Frankfurt

0

Demonstrieren für die Wissenschaft

Foto: Julia Krohmer
Foto: Julia Krohmer
Was ist am 4. Mai? Richtig, internationaler Star Wars-Tag. Dieses Jahr fällt noch ein weiteres Ereignis auf dieses Datum: Zum dritten Mal findet der internationale March for Science statt.
Am Samstag, den 4. Mai, findet wieder der March for Science statt. Bei der Demo gehen weltweit Menschen auf die Straße, um für die Bedeutung der Wissenschaft und Forschung sowie deren Bedeutung als Grundlage unserer offenen und demokratischen Gesellschaft zu demonstrieren. In Deutschland sind aktuell in 12 Städten Veranstaltungen anlässlich des March for Science geplant.

In Frankfurt geht es um 13 Uhr an der Bockenheimer Warte los. Nach einer kurzen Begrüßung der Organisatoren, begibt sich der Demonstrationszug durch die Innenstadt. Ab 15 Uhr findet dann eine Kundgebung auf dem Römerberg statt, bei der unter anderem die Präsidentin der Goethe-Uni Birgitta Wolff, der Immunforscher und Science-Blogger Lorenz Adlung und die Klimaforscherin Helene Hoffmann, eine kurze Rede halten werden. Moderiert wird die Veranstaltung von dem Physiker und Wissenschaftskommunikator Sascha Vogel. Abends findet dann noch im Senckenberg Biodiversität und Klima-Forschungszentrum anlässlich des internationalen Star Wars-Tag das Event „Physik in Star Wars“ statt. Dort wird sich Sascha Vogel der Physik, die hinter der berühmten Filmreihe steckt, widmen. Unter anderem wird er die Fragen klären, ob Lichtschwerter überhaupt funktionieren.

Der March for Science ist eine internationale Bewegung mit dem Ziel, die Freiheit der Wissenschaft zu verteidigen und die Bedeutung unabhängiger Wissenschaft und Forschung als Basis unserer offenen, freiheitlich‐demokratischen Gesellschaft zu unterstreichen. Die weltweiten Aktionen setzen ein Zeichen gegen jede Einschränkung der Freiheit von Forschung und Lehre. Zum ersten Mal fand die internationale Großdemonstration im April 2017 – mit der Hauptveranstaltung in Washington, D.C. – statt. Auslöser für die Bewegung waren wissenschaftsfeindliche Äußerungen und Maßnahmen von Donald Trump.
 
2. Mai 2019, 12.25 Uhr
ez
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Nach dem Anschlag in Hanau zeigen sich viele Menschen betroffen und drücken ihre Trauer, aber auch ihre Wut über das Geschehen aus. Allein in Frankfurt versammelten sich 3500 Menschen, um der Opfer zu gedenken. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © picture alliance / AP Photo
 
 
Hanau: Bildungsstätte Anne Frank
0
„Ein vergänglicher Moment der Empörung“
Der Anschlag von Hanau zeigt einmal mehr die Hilflosigkeit von Politik und Gesellschaft im Umgang mit dem zunehmenden Rechtsterrorismus. Bereits nach Bekanntwerden der Anschlagspläne der Gruppe S. fragte die Bildungsstätte Anne Frank: „Wo bleibt der Aufschrei?“ – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: picture alliance/Geisler-Fotopress
 
 
Frankfurter Auschwitzprozess
0
Gerhard Wiese: Der letzte Zeitzeuge
Gerhard Wiese ist der letzte verbliebene Ankläger aus dem Auschwitzprozess. Am Mittwochabend berichtete der 91-Jährige von „dem Prozess seines Lebens“ und dem Schicksal eines Häftlings, das ihm besonders in Erinnerung geblieben ist. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
 
Am heutigen Mittwochabend verleiht die Karl Kübel Stiftung den Fairwandler-Preis 2020. Unter den Nominierten befindet sich das Projekt Radeln ohne Alter für Seniorinnen und Senioren, das bald auch in Frankfurt starten soll. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild @ Pexels
 
 
Frankfurter Kinderschutzbund
0
Vormünder für junge Geflüchtete gesucht
Jedes Jahr kommen zahlreiche unbegleitete Kinder und Jugendliche aus Krisengebieten nach Frankfurt. Der Kinderschutzbund sucht daher dringend Menschen, die eine Vormundschaft übernehmen und die minderjährigen Geflüchteten unterstützen möchten. – Weiterlesen >>
Text: rom / Foto: Brad Neathery/Unsplash
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1520