Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Integration durch Sport
 

0

Integration durch Sport

Hessen will die Integration von Migranten durch Sport vorantreiben. Nach Ansicht von Innenminister Volker Bouffier CDU, Foto) habe der Sport eine Ausnahmestellung, die man nutzten müsse.
Momentan erhält der Sport jährlich 64 Millionen Euro vom Land. Die Landesregierung habe beschlossen, diesen Betrag im kommenden Jahr um „einige Millionen Euro“ aufzustocken, so der Minister auf dem Integrations Kongress in Frankfurt.
Durch den Kongress soll ein länderübergreifenden Netzwerk geschaffen werden. Man wolle Projekte langfristig weiterentwickeln und dafür die Möglichkeiten des Sports nutzen, ganz egal, welche Farbe wo regiere, so Bouffier. Auch Staatsministerin Maria Böhmer lobte die Rolle des Sports bei der Integration von Migranten. Derzeit zahle die Bundesregierung zahlt derzeit sechs Millionen Euro für das Programm „Integration durch Sport“
Nach Ansicht des Präsidenten des Deutschen Fußballbundes (DFB), Theo Zwanziger, sei vor allem der Fußball eine wichtige Plattform für die Eingliederung ausländischer Bürger in die deutsche Gesellschaft. Zwanziger forderte die Erhöhung des Anteils von Ausländern in den Gremien, um die nötige Akzeptanz unter den Migranten zu schaffen.
Auch der frühere Hürdenläufer Edgar Itt unterstrich die Bedeutung des Sports bei der Eingliederung von Ausländern, die er am eigenen Leib erlebt habe – er hat eine dunkle Hautfarbe.
Text: JS, Foto: CDU Hessen
 
1. September 2007
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Die Frankfurter Feuerwehr hat ein neues System zur Standortlokalisierung vorgestellt. Anrufende, die nicht wissen, wo sie sich genau befinden, können unter bestimmten Voraussetzungen damit geortet werden. Menschen in Not soll damit schneller geholfen werden. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: © Stadt Frankfurt
 
 
Es ist jedes Jahr wieder ein Thema, das für Gesprächsstoff in der Stadt sorgt: Der Frankfurter Weihnachtsbaum. Nun ist das Exemplar, das den Römerberg in diesem Jahr zieren wird, gefunden: Eine 32 Meter hohe, 80 Jahre alte Fichte aus der Kurstadt Bad Orb. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Die 32 Meter hohe Fichte in der Mitte des Bildes wird ab dem 31.10. auf dem Römerberg stehen. © hes
 
 
Wer schon immer mal bei einem Filmdreh dabei sein wollte, der könnte am 3. November erste Schauspielluft schnuppern. Der Hessische Rundfunk sucht 30 Statistinnen und Statisten für den neuen Frankfurter Tatort. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: hr/Degeto/Bettina Müller
 
 
 
Die Lufthansa droht ihren Flugbegleiterinnen und Flugbegleitern für den Fall eines Streiks mit Konsequenzen. Für kommenden Sonntag hatte die Gewerkschaft Ufo zum Streik aufgerufen. Die Lufthansa zweifelt bereits seit längerem die Tariffähigkeit der Gewerkschaft Ufo an. – Weiterlesen >>
Text: nre / Foto: © Lufthansa Group
 
 
Großveranstaltungen stehen bekanntermaßen unter besonderem Schutz und wohl nur selten kommen so viele Menschen zusammen wie auf der Frankfurter Buchmesse. Jüngste Ereignisse wie der Anschlag in Halle wirken sich nun auf die Sicherheitsvorkehrungen auf der Messe aus. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Ausstellung und Messe GmbH des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels/Frankfurter Buchmesse
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1502