Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
 

In eigener Sache

1

Ronja Merkel wird neue JOURNAL FRANKFURT-Chefredakteurin

Foto: Bernd Kammerer
Foto: Bernd Kammerer
Die Nachfolgerin von Nils Bremer ist gefunden: Ab 1. September arbeitet Ronja Merkel als Chefredakteurin für das JOURNAL FRANKFURT. Die 29-Jährige ist die erste Frau, die diesen Posten übernimmt.
Ronja Merkel (auf dem Foto rechts) folgt damit auf den langjährigen Chefredakteur Nils Bremer, der künftig das Büro des Frankfurter Oberbürgermeisters Peter Feldmann leitet. Während der feierlichen Gala anlässlich der 30. Ausgabe des Gastronomie-Führers "Frankfurt geht aus" gab Verleger Jan-Peter Eichhorn (auf dem Foto links) die Personalie bekannt.

Während ihres Studiums der Kunstgeschichte in Mainz war die heute 29 Jahre alte Ronja Merkel für das JOURNAL FRANKFURT tätig, zunächst als Praktikantin und als freie Mitarbeiterin. Von Mai 2014 bis Oktober 2015 arbeitete sie als „Ressortleiterin Kunst“ erneut für das JOURNAL FRANKFURT.

Anschließend ging sie nach München und hat an der Ludwig-Maximilians-Universität ihren Master in Kunstgeschichte gemacht. Daneben arbeitete sie freiberuflich unter anderem für die Kunstmagazine Monopol und Mundus sowie für SPIEGEL ONLINE.

Seit fast drei Jahren ist sie für die Europa Verlagsgruppe tätig, in der sie, nach Stationen im PR und Marketing, seit Herbst 2017 die Leitung des zugehörigen LEO Verlags innehat.
27. Juni 2018
JF
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Jochen Rößner am 27.6.2018, 13:46 Uhr:
Gut dass Sie den Zusatz "auf dem Foto rechts" für Frau Merkel gebracht haben, ich wäre sonst im Zweifel gewesen ;-) Aber dennoch: Herzlich willkommen, ich freue mich auf die ersten Kommentare/Berichte von Ronja Merkel. Herzliche Grüße, JR
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Wiederauferstehung aus Mauritius
0
Ein Dodo fürs Senckenberg
100 Jahre nach seiner Entdeckung durch den Menschen war der flugunfähige Dodo bereits ausgestorben. Ab dem kommenden Wochenende bekommt eine Lebendrekonstruktion des Vogels einen Platz im Senckenberg Museum. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Senckenberg Museum/Tränkner
 
 
„You’ll never walk alone“
1
Antisemitismus im deutschen Fußball
Schlagzeilen über antisemitische Äußerungen reißen in Deutschland nicht ab. Auf dem Fußballplatz gehört das Wort „Jude“ in Kombination mit Anfeindungen gegen Spieler zum Standardrepertoire an häufigen Beleidigungen. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: Rafael Herlich
 
 
Editorial 03/19 Journal Frankfurt
0
Wohnen Sie schon oder suchen Sie noch?
Am heutigen Donnerstag erscheint die Februar-Ausgabe des JOURNAL FRANKFURT. In ihrem Editorial fasst Chefredakteurin Ronja Merkel die aktuelle Titelstory zusammen und erklärt, was das Wohnen in Frankfurt ausmacht – und auch in der Vergangenheit ausgemacht hat. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
 
Depressionen sind in Deutschland die am weitesten verbreitete psychische Erkrankung. Das JOURNAL FRANKFURT sprach mit Johannes Moog vom Bündnis gegen Depression Frankfurt am Main e.V. über nach wie vor nötige Aufklärung und fehlende Fachärzte. – Weiterlesen >>
Text: Isabel Hempen / Foto: Bündnis gegen Depression Frankfurt am Main e.V./Facebook
 
 
Ana Marija Milkovics Kolumne
0
Ein Nachruf
Am gestrigen Dienstag ist der Modeschöpfer Karl Lagerfeld gestorben. Unsere Kolumnistin Ana Marija Milkovic betrauert seinen Tod - und erinnert daran, dass Lagerfeld nicht nur wegen seiner Mode bekannt war, sondern auch wegen politischer Statements. – Weiterlesen >>
Text: Ana Marija Milkovic / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1467