Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Hygienemängel bei Kontrollen festgestellt
 

Hygienemängel bei Kontrollen festgestellt

0

Ordnungsamt schließt zwei Lokale in Sachsenhausen

Foto: Harald Schröder
Foto: Harald Schröder
Das Ordnungsamt und die Polizei haben am vergangenen Wochenende insgesamt 11 Gaststätten in Sachsenhausen kontrolliert. Dabei wurden eklatante Hygienemängel festgestellt, zwei Lokale mussten schließen.
Am vergangenen Wochenende führten das Ordnungsamt und die Frankfurter Polizei gemeinsam Gaststättenkontrollen in Sachsenhausen durch. Kontrolliert wurden insgesamt 11 Lokale, von denen lediglich drei keine oder kaum Mängel aufwiesen. In der Straße Kleine Rittergasse musste ein Betrieb vorübergehend geschlossen werden, da eklatante Hygienemängel und ein starker Ungezieferbefall festgestellt wurden. Auch im Ziegelhüttenweg musste eine Lokalität schließen: In einer Shishabar wurden erhöhte Kohlenmonoxid-Werte gemessen, ein Aufenthalt in den Räumlichkeiten wurde als gesundheitsgefährdend eingestuft. Die Bar wurde sofort geräumt.

Doch damit nicht genug: Im Außenbereich der Bar wurde an einem Abluftrohr ein Kohlenmonoxid-Wert festgestellt, der so hoch war, dass er nicht einmal mehr von dem Messgerät erfasst werden konnte. Auch gab es extreme Hygienemängel. Zudem wurden drei abgelaufene Geldspielautomaten sichergestellt. Wegen der Gesamtumstände und der Uneinsichtigkeit wurde gegen den Betreiber ein Gewerbeuntersagungsverfahren eingeleitet.

Bei zwei weiteren Lokalen wurden Strafanzeigen wegen des Verdachts auf Betrug aufgenommen: In einer Bar in der Klappergasse wurde günstiger Wodka in Markenflaschen umgefüllt und teuer verkauft und in der Straße Kleine Rittergasse wurde günstiges Bier als teures Markenbier verkauft. Zudem wurde ein Mitarbeiter, der sich illegal in Deutschland aufhält, festgenommen. Auch Verstöße gegen das Nichtrauchergesetz und fehlende Aushänge zu Preisen und zum Jugendschutzgesetz wurden festgestellt.
12. März 2019
hes
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Flächendeckende Versorgung mit Glasfaserkabel
0
Schnellerer Internetzugang bis 2025
Am vergangenen Donnerstag unterzeichneten verschiedene Regionen des Rhein-Main-Gebietes eine Absichtserklärung, mit der sie eine flächendeckende Versorgung mit Glasfaserkabeln sicherstellen wollen. Bis 2025 sollen die Hälfte aller Haushalte einen gigabitfähigen Internetzugang erhalten. – Weiterlesen >>
Text: red / Foto: Pixabay
 
 
Eine Woche vor der Europawahl demonstrierten 14 000 Menschen in Frankfurt unter dem Motto „Ein Europa für alle – Deine Stimme gegen den Nationalismus“. Ein breites zivilgesellschaftliches Bündnis hatte in zahlreichen europäischen Städten zu Demonstrationen aufgerufen. – Weiterlesen >>
Text: jh / Foto: Benrd Kammerer
 
 
Das Bündnis „Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus“ erwartet am Sonntag ab 12 Uhr zehntausende Demonstrierende. Dann wird zeitgleich in sieben deutschen Städten und 42 europäischen Städten demonstriert – natürlich auch in Frankfurt. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus
 
 
 
Bei der Gesprächsrunde Pro Multifunktionsarena am Donnerstag sprach Sportdezernent Markus Frank von einem „Meilenstein für Frankfurt und Offenbach“, während die Skyliners und die Löwen deutlich machten, dass sie auf den Neubau angewiesen sind, um wettbewerbsfähig zu bleiben. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: Animation: Thomas Keßler
 
 
Nicole Trost ist Mitbegründerin des Food-Start-ups Trinitii, das Poké Bowls in Frankfurt anbietet. Im Interview mit dem JOURNAL FRANKFURT hat die 25-Jährige darüber gesprochen, wie es ist, in jungen Jahren ein eigenes Unternehmen zu führen. – Weiterlesen >>
Text: Helen Schindler / Foto: v.l.n.r.: Charlotte, Sascha und Nicole. Foto: Dirk Ostermeier
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1476