Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Himmelfartsschießerei in der Innenstadt
 

Himmelfartsschießerei in der Innenstadt

0

Hells Angel zu 10 Jahren und 3 Monaten verurteilt

Foto: nil
Foto: nil
Zehn Monate dauerte der Prozess, am Mittwoch fiel am Frankfurter Landgericht endlich das Urteil. Das Hells Angel-Mitglied, das für die Schießerei am Vatertag 2016 verantwortlich sein soll, erwartet eine lange Haftstrafe.
Es war ein ruhiger Feiertag, Christi Himmelfahrt vor zwei Jahren, als es am Nachmittag gegen 16:50 Uhr auf dem Stoltze-Platz mitten in der Innenstadt plötzlich zu einer Schießerei kam. Besucher der angrenzenden Cafés brachten sich panisch in Sicherheit, zeitweilig gingen Zeugen gar von einer terroristischen Gefahrenlage aus. Doch dem war nicht so. Gezielt wurde auf die Insassen eines vorbeifahrenden weißen Geländewagens geschossen.



Foto: © Bernd Kammerer

Schnell erwies sich dieser dramatische Zwischenfall, bei dem eine Person lebensgefährlich und ein weiterer Fahrzeuginsasse schwer verletzt wurde, als der Höhepunkt einer Fehde im Rockermilieu. Am heutigen Mittwoch verurteilte das Landgericht Frankfurt das Hells Angels Mitglied Athanasios A. nach einem zehnmonatigen Prozess zu einer Haftstrafe von zehn Jahren und drei Monaten und blieb damit nur leicht unter der Forderung der Staatsanwaltschaft, die zwei Monate länger beantragt hatte. Das Gericht wirft dem 57-jährigen Angeklagten versuchten Mord, Totschlag, unerlaubten Waffenbesitz und fahrlässige Körperverletzung vor.




Foto: © Bernd Kammerer

Die Verteidigung hatte hingegen auf Freispruch gedrungen und machte geltend, der Angeklagte habe angebliche Schüsse aus dem Wagen nur erwidert, also in Notwehr gehandelt. Dieser Argumentation wollte das Landgericht offenbar nicht folgen.
14. März 2018
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Erntedank und Herbstfest im Palmengarten
0
Eine Zeit der Dankbarkeit
Das Erntedankfest steht vor der Tür und besonders nach diesem heißen, trockenen Sommer gibt es vieles, wofür die Menschen dankbar sein können, findet der Verwaltungsleiter des Palmengartens, Bernd Ochs, und lädt zum Erntedank und Herbstfest ein. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: ms
 
 
Nach 88 Jahren wieder im Frankfurter Zoo
0
Bär oder Katze? Es ist ein Binturong!
Theo heißt das große schwarze Tier, das bei den Orang-Utans im Frankfurter Zoo lebt. Der Neuzugang im Menschenaffen-Haus ist ein Binturong - und in Frankfurt der erste seiner Art nach 88 Jahren. – Weiterlesen >>
Text: nic/ ffm / Foto: Zoo Frankfurt
 
 
Vor zwei Jahren hat die Kommunikationsdesignerin Justina Honsel das amerikanische Kreativ-Netzwerk „Ladies, Wine & Design“ in Frankfurt eingeführt – inzwischen sind über 1.500 Mitglieder dabei. Im Gespräch lässt sie die Zeit seit der Gründung Revue passieren. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Eda Temucin
 
 
 
Etwa 700 geladene Gäste werden am 28. September zur offiziellen Eröffnung der Altstadt in der Paulskirche erwartet. Als Leser des JOURNAL FRANKFURT können Sie mit etwas Glück bei dem Festakt dabei sein. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Steckt Antisemitismus dahinter?
1
Unbekannte greifen jüdischen Mann an
Ein jüdischer Mann wurde Anfang September im Bereich der Hauptwache von zwei Unbekannten angegriffen. Die Polizei geht von einem antisemitischen Hintergrund aus und sucht zurzeit nach den beiden Tätern. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: nil
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1447 

Twitter Activity