Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Günther Possmann erhält Ehrenplakette der Stadt
 

Günther Possmann erhält Ehrenplakette der Stadt

0

Ehrung für das Stöffche

Foto: Salome Roessler
Foto: Salome Roessler
Zur Apfelweinkultur, die bereits seit gut 250 Jahren ein großes Stück des Lebensgefühls der Stadt ausmacht, trägt die Kelterei Possmann ihren Teil bei. Für seine Verdienste wurde Günter Possmann nun mit der Ehrenplakette ausgezeichnet.
Apfelwein ist ein Stück echtes Frankfurt, zu dem die in Rödelheim ansässige Kelterei Possmann ihren Beitrag leistet. 1964 übernahm Günter Possmann, gemeinsam mit seinem Cousin Werner Volkmar Possmann, als Inhaber und Geschäftsführer die Kelterei. Bis 2004 leitete er die Geschicke des Familienunternehmens. Er ist eine Persönlichkeit, die sich einer jahrzehntelangen Familientradition folgend für die Pflege von Brauchtum in Frankfurt einsetzt. Weit über seine beruflichen Herausforderungen hinaus an der Spitze des Apfelwein-Unternehmens liegen ihm bis heute als Seniorchef der Erhalt und die Pflege der regionalen Streuobstwiesen besonders am Herzen. Für diese Verdienste hat Possmann nun die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt überreicht bekommen.

„Frankfurt braucht die Tradition als Anker im Ozean der Moderne. Dazu gehört unbestreitbar die Kultur rund um den Apfelwein“, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) bei der Verleihung der Ehrenplakette. Für das Stadtoberhaupt ist eines deutlich: „Herr Possmann, Sie stehen mit Ihrem Familienunternehmen für diese Tradition.“ Günter Possmann zeigte sich sichtlich erstaunt über die Auszeichnung: „Unsere Stadt steckt für mich immer noch voller Merkwürdigkeiten und ihre Verwaltung voller Überraschungen. Verleiht mir doch der Magistrat die Ehrenplakette der Stadt! Mein Dank gilt allen, die für mich gestimmt haben. Ich hoffe, dass auch weiterhin viele unserer engagierten Frankfurter ausgezeichnet werden. Ganz im Sinne ,fer Frankfurt das Beste'!", sagte Possmann.

Possmann stehe mit seinem wirtschaftlichen und kulturellen Engagement für Frankfurter Bürgersinn, sagte Feldmann. Denn gemeinsam mit Frankfurter Handwerksbetrieben ist ihm die Wiederherstellung des Petri-Hauses, das 1720 erbaut und 1819 vom Bankier Georg Brentano erworben wurde, gelungen. Für Feldmann verbindet Günter Possmann Unternehmergeist mit Traditionsbewusstsein und habe stets dabei ein gutes Gespür für die Stadt: „Zu Recht erhalten Sie heute die Ehrenplakette, denn Sie haben als Sohn dieser Stadt, Frankfurt viel zurückgegeben. Dafür danke ich Ihnen.“
10. April 2019
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
English Theatre feiert Jubiläum
0
Eine Straßenbahn zum 40. Geburtstag
Das English Theatre in Frankfurt feiert in diesem Jahr 40-jähriges Jubiläum. Zu diesem Zweck wird ein Jahr lang eine ganz besondere Bahn durch Frankfurt fahren. Bei der ersten Fahrt war Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) am Steuer. – Weiterlesen >>
Text: rip / Foto: English Theatre
 
 
CBD-Shop eröffnet auf der Berger Straße
0
Rauschfreies Cannabis erobert Handel
Inzwischen können auch in Deutschland viele Cannabis- oder Cannabinoid-basierte Präparate legal gekauft werden – die Nachfrage boomt. Nächstes Wochenende eröffnet in Frankfurt ein weiterer CBD-Shop, dessen Gründer bereits zwei Läden in Hessen betreiben. – Weiterlesen >>
Text: Sheera Plawner / Foto: @ Grünes Gold
 
 
MAK eröffnet Bienen-Museum
0
Die Bienen sind am Start
Im Museumspark des Museums Angewandte Kunst eröffnet am 7. September das neue Museum für Bienen. Die Künstlergruppe „Finger“ hat Anfang des Jahres zehn Bienenvölker im Museumspark angesiedelt. – Weiterlesen >>
Text: rip / Foto: Massimiliano Latella/Unsplash
 
 
 
Auftragsmord: Millionenerbe vor Gericht
0
Der komplexe Fall Falk
Seit Mittwoch muss sich der Stadtplan-Erbe Alexander Falk vor dem Landgericht Frankfurt verantworten. Ihm wird vorgeworfen, 2010 einen Auftragskiller mit dem Mord an einem Frankfurter Anwalt beauftragt zu haben. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Der Angeklagte Alexander Falk (m) mit seinen Verteidigern Daniel Wölky (l) und Björn Gercke // picture alliance/Arne Dedert/dpa
 
 
Übergangslösung: Geschlossene Traglufthalle
0
Vom Rebstockbad ins Freibad Hausen
Das Rebstockbad soll nach rund 37 Jahren Nutzung abgerissen und neu gebaut werden. Um Besucherinnen und Besuchern weiterhin ein ganzjähriges Badevergnügen zu gewährleisten, wird das Schwimmbad Hausen ab Herbst 2020 vorübergehend eine geschlossene Traglufthalle bekommen. – Weiterlesen >>
Text: Ricarda Paul / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1491