Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Günther Possmann erhält Ehrenplakette der Stadt
 

Günther Possmann erhält Ehrenplakette der Stadt

0

Ehrung für das Stöffche

Foto: Salome Roessler
Foto: Salome Roessler
Zur Apfelweinkultur, die bereits seit gut 250 Jahren ein großes Stück des Lebensgefühls der Stadt ausmacht, trägt die Kelterei Possmann ihren Teil bei. Für seine Verdienste wurde Günter Possmann nun mit der Ehrenplakette ausgezeichnet.
Apfelwein ist ein Stück echtes Frankfurt, zu dem die in Rödelheim ansässige Kelterei Possmann ihren Beitrag leistet. 1964 übernahm Günter Possmann, gemeinsam mit seinem Cousin Werner Volkmar Possmann, als Inhaber und Geschäftsführer die Kelterei. Bis 2004 leitete er die Geschicke des Familienunternehmens. Er ist eine Persönlichkeit, die sich einer jahrzehntelangen Familientradition folgend für die Pflege von Brauchtum in Frankfurt einsetzt. Weit über seine beruflichen Herausforderungen hinaus an der Spitze des Apfelwein-Unternehmens liegen ihm bis heute als Seniorchef der Erhalt und die Pflege der regionalen Streuobstwiesen besonders am Herzen. Für diese Verdienste hat Possmann nun die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt überreicht bekommen.

„Frankfurt braucht die Tradition als Anker im Ozean der Moderne. Dazu gehört unbestreitbar die Kultur rund um den Apfelwein“, sagte Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) bei der Verleihung der Ehrenplakette. Für das Stadtoberhaupt ist eines deutlich: „Herr Possmann, Sie stehen mit Ihrem Familienunternehmen für diese Tradition.“ Günter Possmann zeigte sich sichtlich erstaunt über die Auszeichnung: „Unsere Stadt steckt für mich immer noch voller Merkwürdigkeiten und ihre Verwaltung voller Überraschungen. Verleiht mir doch der Magistrat die Ehrenplakette der Stadt! Mein Dank gilt allen, die für mich gestimmt haben. Ich hoffe, dass auch weiterhin viele unserer engagierten Frankfurter ausgezeichnet werden. Ganz im Sinne ,fer Frankfurt das Beste'!", sagte Possmann.

Possmann stehe mit seinem wirtschaftlichen und kulturellen Engagement für Frankfurter Bürgersinn, sagte Feldmann. Denn gemeinsam mit Frankfurter Handwerksbetrieben ist ihm die Wiederherstellung des Petri-Hauses, das 1720 erbaut und 1819 vom Bankier Georg Brentano erworben wurde, gelungen. Für Feldmann verbindet Günter Possmann Unternehmergeist mit Traditionsbewusstsein und habe stets dabei ein gutes Gespür für die Stadt: „Zu Recht erhalten Sie heute die Ehrenplakette, denn Sie haben als Sohn dieser Stadt, Frankfurt viel zurückgegeben. Dafür danke ich Ihnen.“
 
10. April 2019, 15.57 Uhr
red
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Eingeschränkter Regelbetrieb in Frankfurter Kitas
0
Eine Woche für ein neues Betreuungskonzept
Am Freitag hat die Stadt Frankfurt Richtlinien zum eingeschränkten Regelbetrieb in Kindertagesstätten veröffentlicht. In dieser wurden die am Mittwoch festgelegten Regelungen des Landes präzisiert. Kita-Beschäftigte stellt die Umstellung vor weitere erschwerte Bedingungen. – Weiterlesen >>
Text: Johanna Wendel / Foto: Unsplash
 
 
Innenminister Peter Beuth verurteilt Tat
0
Dietzenbach: Polizei in Hinterhalt gelockt und angegriffen
Am Freitagmorgen haben rund 50 Menschen in Dietzenbach im Landkreis Offenbach Feuer gelegt und anschließend Polizei und Feuerwehr am Einsatzort mit Steinen beworfen. Die Polizei geht von einer „vorbereiteten Aktion“ aus. – Weiterlesen >>
Text: Elena Zompi / Foto: Pexels
 
 
Die Staatsanwaltschaft Frankfurt hat Anklage gegen einen 24-jährigen mutmaßlichen IS-Anhänger aus Offenbach erhoben. Dieser soll vergangenes Jahr einen Anschlag auf ein Frankfurter Lokal geplant haben. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Harald Schröder
 
 
 
In Kindertagesstätten und -horten soll ab dem 2. Juni wieder ein eingeschränkter Regelbetrieb beginnen. Dafür hat das Land Hessen am Mittwoch einen zwölfseitigen Hygieneplan für die Kommunen vorgelegt. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Unsplash
 
 
Politisch motivierte Kriminalität
0
Zahl der rechtsextremen Straftaten steigt
Mehr als die Hälfte aller registrierten politisch motivierten Straftaten 2019 in Deutschland waren rechtsextrem motiviert. Das geht aus dem Jahresbericht zur politisch motivierten Kriminalität (PMK) 2019 hervor. Besonders in Hessen sind die Zahlen gestiegen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild © Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1539