Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Grundsteinlegung in der Innenstadt
 

Grundsteinlegung in der Innenstadt

0

Von Rössern und Rossmann am Roßmarkt

Am Donnerstag wurde am Roßmarkt 10 der Grundstein für ein Geschäfts- und Bürogebäude mit sechs Etagen gelegt. Ende 2013 wird mit der Fertigstellung gerechnet. Rossmann soll ab 2014 einer der Mieter sein.
Die Innenstadt rings um die Hauptwache und den Goetheplatz sieht derzeit noch etwas desolat aus, weil Großbaustellen den Gesamteindruck prägen. Doch alles wird gut. Letztlich wurde am Donnerstagvormittag feierlich der Grundstein gelegt für den Roßmarkt 10, ein Geschäfts- und Bürogebäude mit sechs Etagen, dass die derzeitige Lücke zwischen der Steinwegpassage und dem Gebäude mit dem Schuhhaus Prange schließen soll. Der Ladenpavillon wird übrigens demnächst ebenfalls abgerissen.

Ende dieses Jahres will der Investor Hansainvest das Gebäude fertiggestellt bekommen und im ersten Quartal 2014 soll dann die Eröffnung sein. Von den 6000 Quadratmetern Mietfläche entfallen rund 2500 Quadratmeter auf den Einzelhandel. Diese Fläche ist bereits vergeben. Der Taschenladen Koffer Klein, der seine alten Räume wegen des Abrisses verlassen hat derzeit behelfsmäßig in einen Container gezogen ist, wird wieder ins Erdgeschoss und ins erste Obergeschoss einziehen, auch das Reisebüro Steinwegpassage ist ein Bestandsmieter und neu hingekommen ist die Drogeriekette Rossmann (1035 qm), die Eiscafébetreiber Dulce sowie die Santander Bank (743 qm). Wobei spekuliert werden kann, dass die Bank gegebenenfalls vom Steinweg um die Ecke ziehen könnte und auch Rossmann wird vermutlich nicht zwei Filialen in der gleichen Straße betreiben wollen. Es tut sich also was auf dem Immobilienmarkt, vor allem in der bei Einzelhändlern gefragten 1 A-Lage. Die Mieter zahlen für die Einzelhandelsflächen im Roßmarkt 10 circa 140 Euro pro Quadratmeter und im ersten Obergeschoss um die 60 Euro pro Quadratmeter.

„Rund 3500 Quadratmeter Fläche im Roßmarkt 10 stehen für Büros zur Verfügung“, sagt Nicholas Brinckmann, Geschäftsführer der Hansainvest, die übrigens zur Signal Iduna gehört, die wiederum einst aus der Germania Leben hervorgegangen ist und anno 1886 an gleicher Stelle ein Bürohaus unterhalten hat. Das altehrwürdige Haus, ein architektonisches Prunkstück, sei im Krieg zerstört worden. Es folgte ein kahler Nachfolgebau im Jahre 1954, der heute den zeitgemäßen Ansprüchen nicht gerecht werden konnte, erläutert Brinckmann.

Jetzt aber soll der Neubau an die guten alten Zeiten anknüpfen. „Das Konzept für den Roßmarkt 10 setzt auf eine zeitlose Architektur. So nutzen wir exklusives Material wie hellen Kalksandstein für die Fassade“, sagt Holger Meyer vom Frankfurter Architekturbüro msm meyer schmitz-morkramer. Ein Merkmal des Gebäudes seien auch die bronzierten Aluminium-Fenster und die Verwendung von modernen Markisen, die ebenfalls an den Standort von 1880 erinnern. „zudem nimmt das neue Gebäude die Eckhausbildung der ursprünglichen Bebauung vor der Jahrhundertwende auf“, so Meyer.

Derzeit arbeitet Colliers an der Vermarktung der 3500 Quadratmeter großen Büroflächen, die bereits ab 500 Quadratmetern vergeben werden. Die Preise beginnen ab 24 Euro pro Quadratmeter und variieren u.a. je nach gewünschtem Stockwerk. Je höher desto preisintensiver.
 
18. April 2013, 15.43 Uhr
Nicole Brevoord
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Tag des Ehrenamts
0
Hand in Hand
Jährlich wird am 5. Dezember der Internationale Tag des Ehrenamts begangenen. Frankfurt ist für seine lange Tradition bürgerschaftlichen Engagements bekannt. Dennoch schlagen Hilfsorganisationen wie die Malteser Alarm: An vielen Stellen fehlen freiwillige Helferinnen und Helfer. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel/Elena Zompi / Foto: Harald Schröder
 
 
Im Juli stieß ein Mann einen achtjährigen Jungen und seine Mutter vor einen einfahrenden ICE am Hauptbahnhof. Der Junge starb, die Mutter konnte sich nur knapp von den Gleisen retten. Demnächst beginnt der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Integrationspreis 2019
0
Für ein besseres Zusammenleben
Die Stadt Frankfurt hat vergangenen Dienstag zum 18. Mal den Integrationspreis verliehen. Damit zeichnet sie innovative Projekte und Personen aus, die sich für ein besseres Zusammenleben in der Stadt einsetzen. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: © PIA Stadt Frankfurt am Main, Foto: Bernd Wittelsbach/Kontrast Fotodesign Gbr.
 
 
 
Außerordentliche Sitzungen
1
Erste Rücktritte bei der AWO
Die AWO Frankfurt hat auf die Kritik an den ungewöhnlich hohen Gehältern und dem Bereitstellen von Luxusautos als Dienstwagen reagiert: Sie verspricht Aufklärung und beschließt eine neue Dienstwagenrichtlinie. Unterdessen gibt es erste Rücktritte. – Weiterlesen >>
Text: hes / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Business Women’s Day 2019
0
Frauen in Führungsetagen
Am Donnerstag, den 5. Dezember findet im Palmengarten der Frankfurter Business Women’s Day statt. Das Motto des Abends lautet: „Mehr Frauen in Führungspositionen – eine Chance für Unternehmen und Lösung für den Fachkräftemangel?!“ – Weiterlesen >>
Text: srp / Foto: Symbolbild © Pexels
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1510