Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Gesellschaft
Startseite Alle NachrichtenGesellschaft
Friedman und Cohn-Bendit kritisieren Korn
 

0

Friedman und Cohn-Bendit kritisieren Korn

Nach der Äußerung des Vizevorsitzenden im Zentralrat der Juden, Salomon Korn, dass Israel nicht immer die Möglichkeit habe, das Völkerrecht einzuhalten, hagelt es Kritik. Der Politiker Daniel Cohn-Bendit (Grüne) sagte dem Journal Frankfurt: „Das ist eine Selbstlegitimierung, die traurig stimmt. Für die Art des Angriffs auf Gaza gibt es überhaupt keine Legitimation.“ Der Publizist Michel Friedman (Foto) hält Korns Äußerung für „völlig daneben“. „Ich wundere mich über vieles, was Herr Korn sagt“, so Friedman weiter.

Korn hatte sich folgendermaßen im Journal Frankfurt geäußert:„Israel hat nicht immer die Möglichkeit oder die Wahl, ausschließlich im Rahmen des Völkerrechts zu handeln, ja, es muss zu seiner Verteidigung tragischerweise gelegentlich dagegen verstoßen.“
 
17. März 2009, 17.22 Uhr
konifere
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
 
 
Am Dienstagabend ist es im Stadtteil Oberrad zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern gekommen, die mit schweren Verletzungen endete. Auslöser soll der vermeintlich nicht eingehaltene Mindestabstand gewesen sein. – Weiterlesen >>
Text: sie / Foto: red
 
 
Die Datenspende-App des Robert-Koch-Instituts sammelt Vitaldaten von Smartwatches und Fitnessarmbändern, um mögliche Coronavirus-Symptome früher zu erkennen. 50 000 Nutzerinnen und Nutzer haben sich bereits angemeldet. – Weiterlesen >>
Text: jwe / Foto: Fitnish Media/Unsplash
 
 
In Zeiten der Corona-Pandemie müssen auch die hessischen Hochschulen ihren Lehr- und Prüfungsbetrieb anpassen. Wissenschaftsministerin Angela Dorn und die Hochschulpräsidentinnen und -präsidenten haben in einem Schreiben gemeinsame Leitlinien veröffentlicht. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: red
 
 
 
Am Dienstag wurden mehrere Wohnungen von mutmaßlichen Rechtsextremisten durchsucht. Dabei seien laut Innenministerium neben rechtsextremistischen Devotionalien auch Schuss- und Kriegswaffen sichergestellt worden. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Symbolbild © Bernd Kammerer
 
 
Mord an 22-Jährigen in Hofheim
0
Tatmotiv Eifersucht?
Etwa ein halbes Jahr nach dem Mord an einer jungen Frau auf einem Reiterhof nahe Hofheim im Taunus, klagt die Staatsanwaltschaft Frankfurt ihren 55-jährigen Ex-Freund an. Er soll das Beziehungsende nicht akzeptiert haben. – Weiterlesen >>
Text: ez / Foto: Harald Schröder
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1530