Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
 
Frau kam ums Leben
1
Tödlicher U-Bahnunfall am Dornbusch
Foto: © Bernd Kammerer
Foto: © Bernd Kammerer
Bei dem Versuch, zwischen zwei Wagen der stehenden U-Bahn hindurch zu gehen, verlor eine 36-jährige Frau am Samstag beim Anfahren des Zuges die Kontrolle und verunglückte tödlich. Der Unfallhergang bleibt rätselhaft.
Zu einem tragischen Unfall ist es am Samstagnachmittag gegen 15:40 Uhr an der U-Bahnhaltestelle Dornbusch gekommen. Dabei geriet eine noch 36-jährige, in Frankfurt wohnhafte Kenianerin an der gerade in Richtung Stadtmitte abfahrenden U-Bahn zwischen die Bahn und die Plattform. Die Frau verstarb noch auf den Gleisen. Zunächst gab das genaue Unfallgeschehen den Ermittlern Rätsel auf, mittlerweile haben Zeugenaussagen und Auskünfte von Sachverständigen ergeben, dass die Frau wohl versuchte, zwischen zwei Wagen der stehenden U-Bahn der Linie 1 hindurchzusteigen. Als die Bahn anfuhr, muss sie wohl den Halt verloren haben und von den Puffern gefallen sein, wobei sie sich tödliche Verletzungen zuzog. Etwaige Zeugen können sich beim 12. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069-75511200 melden.
15. Mai 2017
nb
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Christian La am 29.5.2017, 03:51 Uhr:
Ruhe in Frieden liebe Alice.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Erwischter Schuhdieb ist völlig von den Socken
0
Langfinger schnappt Schlappen
Nimm zwei Paar für den Preis von keinem, dachte sich wohl ein Dieb, der in einem Schuhgeschäft in Höchst gleich zwei Paar Schuhe mitgehen ließ, aber netterweise seine alten Treter da ließ. Weit kam er aber nicht. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: nb
 
 
Der Archäologische Garten in der Altstadt
0
Ein Schaufenster zu Frankfurts Entstehungsgeschichte
Ab Spätsommer 2018 soll der Archäologische Garten tagsüber wieder öffentlich zugänglich sein und mit Hinweistafeln und Exponaten versehen Stadtgeschichte anschaulicher machen. Unter dem Stadthaus wurden neue Funde gemacht. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: Nicole Brevoord
 
 
Für ihr Engagement gegen den Einsatz von Nuklearwaffen erhält das weltweite Bündnis ICAN den Friedensnobelpreis. Am Freitag, 24.11., sprechen Vertreter in Frankfurt über ihr Engagement und die aktuelle Gefahr von Atomkriegen. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: JF
 
 
 
Raubten sie einen Mann an der Alten Oper aus?
0
Polizei sucht diese Jugendlichen
Im Juli wurde ein 37-jähriger Mann in der Nacht an der U-Bahnstation Alte Oper von mehreren Personen ausgeraubt. Die Polizei fahndet nun mit den Bildern einer Überwachungskamera nach vier jungen Männern. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: Polizei Frankfurt
 
 
Geht nicht, gibt’s nicht!
0
Das zweite Yok Yok in der City
Schon seit Langem ist der Yok-Yok-Kiosk im Bahnhofsviertel Kult. Kürzlich hat Betreiber Nazim Alemdar ein zweites Yok Yok in der City eröffnet. Die Idee: Auf der Fahrgasse soll ein Anziehungspunkt für Kreative und Kunstliebhaber entstehen. – Weiterlesen >>
Text: kab / Foto: Nazim Alemdar
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1385 
 
 

Twitter Activity