eMags
|
ePaper
|
Apps
|
Abo
|
Shop

Frankfurter Weihnachtsmarkt

Eröffnungsfeier mit Sängerin Vicky Leandros

Am Mittwoch eröffnet Bürgermeister Olaf Cunitz den Frankfurter Weihnachtsmarkt auf dem Römerberg. Stargast Vicky Leandros wird die Eröffnungsinszenierung musikalisch untermalen.
Um 17.05 Uhr erklingt am Mittwoch, 27.11.2013, das Glockenspiel der alten Nikolaikirche und leitet damit die Eröffnung des Weihnachtsmarktes ein. Zu Beginn spricht Thomas Lerch aus der österreichischen Gemeinde Gargellen, die den diesjährigen Weihnachtsbaum spendete, ein Grußwort. Im Anschluss eröffnet Bürgermeister Olaf Cunitz offiziell den zweitältesten Weihnachtsmarkt Deutschlands und entzündet die Lichter an der 30 Meter hohen Fichte.

Musikalische Hauptattraktion ist Weltstar Vicky Leandros. Mit Unterstützung von Pianist Bo Heart präsentiert die gebürtige Griechin live Balladen und Weihnachtslieder. Außerdem singt sie gemeinsam mit dem Kinderchor der Domsingschule Frankfurt unter der Leitung von Andreas Boltz.
Abgerundet wird die Eröffnungszeremonie mit dem traditionellen „Turmblasen“ vom Altan der Nikolaikirche.

Nicht nur am Eröffnungsabend kann sich das Programm sehen lassen. Auch in den nächsten vier Wochen wird den Besuchern des Weihnachtsmarktes einiges geboten. Neben den zahlreichen Ständen, die dem Weihnachtsmarkt seinen besonderen Charme verleihen und die Besucher zum gemütlichen Stöbern einladen, wird auf der Bühne am Römerberg täglich ein weihnachtliches Programm gezeigt.

Das Stadtgeläut am 30. November und an Heilig Abend mit 50 Glocken aus zehn Kirchen ist ebenfalls ein besonderes Erlebnis für die Weihnachtsmarkt-Besucher. Um endgültig in Weihnachtsstimmung zu kommen, bieten die Veranstalter des Weihnachtsmarktes in Zusammenarbeit mit der katholischen und evangelischen Kirche Frankfurt am Main vom 30. November bis zum 12. Dezember das Adventssingen an. In der Liebfrauenkirche werden jeweils ab 19.30 Uhr die schönsten Advents- und Weihnachtslieder gesungen.

Am 6. Dezember können die Frankfurter Kinder sich auf den Besuch des Nikolaus um 17.30 Uhr auf der Bühne am Römerberg freuen.
Zum ersten Mal in diesem Jahr können die Besucher den Frankfurter Weihnachtsmarkt auch von einer historischen Postkutsche aus erkunden. Die täglichen Fahrten werden zwischen 15 und 19 Uhr im Viertelstundentakt ab der Braubachstraße angeboten und kosten für Erwachsene vier Euro und für Kinder zwei Euro fünfzig.

Noch mehr Informationen über das weitere Programm gibt es auf der Homepage des Weihnachtsmarktes.

Außerdem finden Sie im aktuellen JOURNAL FRANKFURT (Ausgabe 26/2013) alle Infos zu sämtlichen Weihnachtsmärkten in Frankfurt und der Region und 20 Gutscheine für Leckereien auf den Weihnachtsmärkten Frankfurt, Sachsenhausen und den Frankfurter Weihnachtsgarten.
 
27. November 2013, 11.51 Uhr
lao
 
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Gesellschaft
In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde ein 26-Jähriger am Hauptbahnhof von einem Fremden mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt. Der Angreifer wurde am Montag in Bayern festgenommen.
Text: ez / Foto: Symbolbild © Adobe Stock/Petrus Bodenstaff
 
 
 
 
 
 
 
Ältere Beiträge
 
 
 
 
27. Oktober 2021
Journal Kultur-Tipps
Kunst
  • Dialog im Dunkeln
    Dialogmuseum | 09.00 Uhr
  • Trendelburg – Aus der Domäne ins Freilichtmuseum
    Freilichtmuseum Hessenpark | 10.00 Uhr
  • Katastrophe
    DFF – Deutsches Filminstitut Filmmuseum | 10.00 Uhr
Theater / Literatur
  • Die Physiker
    Staatstheater Mainz | 19.30 Uhr
  • 9. Komische Nacht
    Die Fabrik | 19.30 Uhr
  • Textland IV – Deutsch-deutsches Wir?
    Literaturhaus Frankfurt | 19.30 Uhr
Kinder
  • Hallo Halolo
    Theaterhaus | 09.30 Uhr
  • Mittwochswerkstatt
    Museum für Kommunikation | 15.30 Uhr
  • Lernen beim Schlosskater Ferdinand
    Holzhausenschlösschen | 14.00 Uhr