Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Frankfurter Garten am Ostbahnhof
 

Frankfurter Garten am Ostbahnhof

1

Gemeinschaftsgarten kann bis Ende 2019 bleiben

Foto: © Frankfurter Garten
Foto: © Frankfurter Garten
Die Deutsche Bahn verschiebt ihre Bauarbeiten am Danziger Platz auf 2020. Für den Frankfurter Garten e.V. sind das gute Neuigkeiten. Ihr Gemeinschaftsprojekt am Ostbahnhof kann sich so in den kommenden Jahren weiterentwickeln.
Die guten Nachrichten überbrachte die Deutsche Bahn: Man werde frühestens 2020 mit den Bauarbeiten zur nordmainischen S-Bahn-Trasse nach Hanau beginnen. Die soll auch am Danziger Platz entlangführen, welcher seit 2013 vom Frankfurter Garten e.V. bespielt wird. So kann die grüne Oase am Ostbahnhof immerhin drei weitere Jahre fortbestehen. „Drei Jahre Zeit, um das Projekt Frankfurter Garten weiterzuentwickeln, Gutes zu bewahren und Neues auf die Beine zu stellen“, findet Carolin Duss, Pressesprecherin des Frankfurter Garten e.V.

Der Frankfurter Garten versteht sich als Mitmach-Projekt mit dem Auftrag, mehr „Grün“ in die Stadt zu bringen. Im größten Urban Gardening-Projekt Hessens wird Nachhaltigkeit und ein bewusster Umgang mit der Vielfalt des ausgesuchten Saatgutes sowie den natürlichen Kreisläufen von Erde, Wasser und erneuerbaren Energien erforscht und erlebt. Es habe sich ein Lernort für Groß und Klein etabliert, so der Frankfurter Garten e.V.

In den Wintermonaten ist er allerdings geschlossen. Doch der Zukunftspavillon am Goetheplatz, der vom Frankfurter Garten e.V. betrieben wird, bleibt weiterhin geöffnet.

Wie gehabt findet dort dienstags ab 18:30 Uhr das After Work Special „Soup n Groove“ statt. In dieser Woche werden unter anderem am Donnerstagabend die Bembel Blues Buben auftreten. Am darauffolgenden Abend wird der Kinofilm „Tomorrow – Die Welt ist voller Lösungen“ gezeigt.
8. November 2016
mg
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
 
Thomas Bäppler-Wolf am 8.11.2016, 13:13 Uhr:
Na toll. Weitere 3 Jahre mit diesem unansehnlichen "Garten". Was daran Garten sein soll muss man auch erstmal erraten. Sieht aus wie eine Laube die man seit Jahren nicht gepflegt hat. Aber zum Platz passt es. Hoffentlich ist bald 2019.
 
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Erntedank und Herbstfest im Palmengarten
0
Eine Zeit der Dankbarkeit
Das Erntedankfest steht vor der Tür und besonders nach diesem heißen, trockenen Sommer gibt es vieles, wofür die Menschen dankbar sein können, findet der Verwaltungsleiter des Palmengartens, Bernd Ochs, und lädt zum Erntedank und Herbstfest ein. – Weiterlesen >>
Text: Martina Schumacher / Foto: ms
 
 
Nach 88 Jahren wieder im Frankfurter Zoo
0
Bär oder Katze? Es ist ein Binturong!
Theo heißt das große schwarze Tier, das bei den Orang-Utans im Frankfurter Zoo lebt. Der Neuzugang im Menschenaffen-Haus ist ein Binturong - und in Frankfurt der erste seiner Art nach 88 Jahren. – Weiterlesen >>
Text: nic/ ffm / Foto: Zoo Frankfurt
 
 
Vor zwei Jahren hat die Kommunikationsdesignerin Justina Honsel das amerikanische Kreativ-Netzwerk „Ladies, Wine & Design“ in Frankfurt eingeführt – inzwischen sind über 1.500 Mitglieder dabei. Im Gespräch lässt sie die Zeit seit der Gründung Revue passieren. – Weiterlesen >>
Text: Ronja Merkel / Foto: Eda Temucin
 
 
 
Etwa 700 geladene Gäste werden am 28. September zur offiziellen Eröffnung der Altstadt in der Paulskirche erwartet. Als Leser des JOURNAL FRANKFURT können Sie mit etwas Glück bei dem Festakt dabei sein. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Dirk Ostermeier
 
 
Steckt Antisemitismus dahinter?
1
Unbekannte greifen jüdischen Mann an
Ein jüdischer Mann wurde Anfang September im Bereich der Hauptwache von zwei Unbekannten angegriffen. Die Polizei geht von einem antisemitischen Hintergrund aus und sucht zurzeit nach den beiden Tätern. – Weiterlesen >>
Text: ms / Foto: nil
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1447 

Twitter Activity