Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Festnahme nach Einbruch
 
Festnahme nach Einbruch
0
Beute nicht schnell genug versteckt
Foto: nil
Foto: nil
Kurz nach einem Einbruch in der Wilhelm-Leuschner-Straße konnte die Polizei am Sonntagmorgen zwei Tatverdächtige festnehmen. Sie waren mit einem auffälligen Magazinwagen unterwegs.
Am Sonntagmorgen gegen 7.20 Uhr fiel Polizeibeamten an der Kreuzung Holbeinstraße/ Burnitzstraße ein Mann auf, der mit einem offensichtlich schwer beladenen Magazinwagen auf dem Gehweg unterwegs war. Dass der Mann vergeblich versuchte, den Wagen hinter einem parkenden Auto zu verstecken, als er das Polizeiauto sah, ließ das Interesse der Beamten an ihm sicherlich nicht schrumpfen.

Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich um einen 54-jährigen Frankfurter handelte. Eine 44 Jahre alte Frau begleitete ihn. Als die Beamten schauten, was die beiden in Pappkartons auf dem Magazinwagen herumfuhren, fanden sie einiges: einen kleinen Tresor, diverse elektronischen Bauteile wie Festplatten und Grafikkarten. Dazu entdeckten sie Einbruchswerkzeuge wie Schraubendreher, Gabelschlüssel und ein Klappmesser, das der 54-jährige Beschuldigte in seiner Hosentasche trug.

Die Polizei machte schnell ein Bürohaus in der Wilhelm-Leuschner-Straße als Tatort ausfindig, denn dort waren mehrere Büroräume aufgebrochen worden.

In der Wohnung der Beschuldigten fanden die Polizeibeamten noch mehr: Fünf Laptops mit Zubehör, 10,25 Gramm Haschisch und 3,23 Gramm Kokain. Der Wert aller vermutlich gestohlenen Gegenstände beträgt etwa 6.000 Euro. Die Ermittlungen dauern noch an.
17. Juli 2017
nic
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Ungewöhnliche Waffensammlung in Sachsenhausen
0
56-Jähriger Schütze verfehlte die Polizei knapp
In der Wohnung eines 56-jährigen Mannes fanden Polizeibeamte Dienstagnacht mehrere Waffen, zwei Granaten und Munition und wurden zuvor mit Geballer begrüßt. – Weiterlesen >>
Text: ao / Foto: nb
 
 
Fliegerbombe am Flughafen entschärft
0
Nachts wurden Hotelgäste evakuiert
Am Dienstag wurde bei Bauarbeiten an der S-Bahn-Anbindung zum Flughafen eine 50 Kilogramm schwere Fliegerbombe gefunden, die in der Nacht entschärft wurde. Hotels mussten evakuiert werden und die A3 wurde zeitweilig gesperrt. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
Dreharbeiten in Frankfurt
0
Frankfurt wird wieder zum Tatort
Am Dienstag haben die Dreharbeiten des HR-Tatorts „Nachtblind“ begonnen. Gedreht wird dieses Mal ausschließlich an Schauplätzen in Frankfurt, unter anderem im derzeit leerstehenden Deutsche Bank-Turm. – Weiterlesen >>
Text: nb / Foto: hr/Bettina Müller
 
 
 
Montagabend haben im Römer zahlreiche Gäste den Tag der deutsch-amerikanischen Freundschaft gefeiert. Unter anderem wurde hervorgehoben, wie wichtig besonders der Austausch zwischen Schülern für die Beziehung der beiden Staaten ist. – Weiterlesen >>
Text: Katharina Bruns / Foto: kab
 
 
Am Sonntagnachmittag versuchte ein 18-jähriger Taschendieb im Gallus, eine Reisende zu beklauen und verletzte sich dabei an der Hand. – Weiterlesen >>
Text: ao / Foto: nil
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1371 
 
 

Twitter Activity