Cookies sind eine wichtige Ergänzung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. OK Weitere Informationen
Facebook
|
Twitter
|
RSS
|
eMags Kontakt
|
Mediadaten
|
Impressum
Panorama
Startseite Alle NachrichtenPanorama
Erfolge der BAO Bahnhofsgebiet
 
Erfolge der BAO Bahnhofsgebiet
0
3,3 Kilogramm Marihuana gefunden
Foto: nil
Foto: nil
Ermittler der BAO Bahnhofsgebiet haben in den vergangenen Tagen erfolgreich einige Drogendealer und Diebe aus dem Verkehr gezogen. Dabei wurden unter anderem 3,3 Kilogramm Marihuana sichergestellt.
Eine Routinekontrolle der BAO Bahnhofsgebiet am Dienstagnachmittag erwies sich als voller Erfolg: Als die Polizisten ein Fahrzeug mit zwei Insassen unter die Lupe nehmen, kommt heraus, dass gegen einen der beiden Männer, 33 Jahre alt, ein offener Haftbefehl wegen des Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetzt bestand. Mit einer Zahlung von mehreren hundert Euro konnte er diesen abwenden. Doch zu früh gefreut. Im Rucksack seines 30-jährigen Begleiters wurden drei große mit Frischhaltefolie umwickelte Päckchen gefunden. Schnell stellte sich heraus, dass sich darin Marihuana befand. Insgesamt wurden etwa 3,3 Kilogramm der Droge aufgefunden und sichergestellt. Die zwei Tatverdächtigen dürfen nun die Zellen der JVA beziehen.

Am Donnerstagvormittag konnte die BAO Bahnhofsgebiet weitere Erfolge verbuchen. Bei einer Kontrolle in der Niddastraße beschlagnahmten die Polizisten insgesamt 11 Tütchen Marihuana. Der 19-jährige Tatverdächtige hatte zuvor versucht die Drogen-Tütchen unter ein Auto zu werfen. Jedoch ohne Erfolg: Die Polizeibeamten hatten dies beobachtet. Es erfolgte die vorläufige Festnahme sowie die Sicherstellung des Marihuanas. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen kam der junge Mann wieder auf freien Fuß.

Bei einer weiteren Kontrolle in der Elbestraße wurden keine Drogen, sondern vermutlich Diebesgüter in Form eines Winkelschleifers, einem elektrischen Fuchsschwanz, einem Telefon sowie einem MP3-Player sichergestellt. Die genaue Herkunft der Gegenstände bedarf weiterer Ermittlungen.
21. April 2017
ssh
 
Empfehlen
 
Fotogalerie:
{#TEMPLATE_news_einzel_GALERIE_WHILE#}
 

Leser-Kommentare

Kommentieren
Schreiben Sie den ersten Kommentar.
 
Mehr Nachrichten aus dem Ressort Panorama
 
 
Seit Sommer 2016 hält die Gruppe Project Shelter ein Haus in der Berger Straße besetzt und führt dort ihr Bistro. Da sie die Räume bald verlassen müssen, hat sich die Gruppe ein neues Gebäude gesucht. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Bernd Kammerer
 
 
Bei der aktuellen Netzwerkveranstaltung des Frankfurter Presseclubs stehen heute Abend Online-Medien im Mittelpunkt, die aus den USA importiert wurden. Die Herausgeber von Huffington Post Deutschland und Politico Europe diskutieren. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: Veranstalter
 
 
Polizei sucht Randalierer
2
Die Wut an Autos ausgelassen
Nach einem Streit hat ein Mann in der Nacht von Samstag auf Sonntag seine Wut an parkenden Autos im Nordend ausgelassen und drei Fahrzeuge beschädigt. Die Polizei bittet Zeugen um Hilfe. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: nil
 
 
 
Renn-Klub versus Stadt Frankfurt
5
Rennbahnstory nimmt kein Ende
Die Stadt will die Rennbahn räumen lassen, dagegen wehrt sich der Renn-Klub. Am Oberlandesgericht wurden dazu am Montag Zeugen gehört. Ende Juli fällt das Urteil, aber die Fortsetzung ist so gut wie sicher. – Weiterlesen >>
Text: Nicole Brevoord / Foto: nb
 
 
Großeinsatz nach Familienstreit
0
Streiten bis die Polizei kommt
Ein Treffen zweier Familienclans im Ostend führte am Samstag zu einem Großeinsatz der Polizei. Mehrere Anrufer hatten die lautstarke Auseinandersetzung bei der Polizei gemeldet. Auch Schüsse fielen. – Weiterlesen >>
Text: nic / Foto: © Bernd Kammerer
 
 
<<
<
1  2  3  4  ...  1354 
 
 

Twitter Activity